Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten (englischUnited States, kurz U.S., US), offiziell Vereinigte Staaten von Amerika (englisch United States of America; abgekürzt USA), kurz auch Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht. Die 48 zusammenhängenden Continental United States und Alaska liegen in Nordamerika, während Hawaii und kleinere Außengebiete im Pazifik beziehungsweise in der Karibik liegen. Das Land weist eine sehr hohe geographische und klimatische Diversität mit einer großen Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten auf.

Die Vereinigten Staaten sind der drittgrößte Staat der Erde gemessen an der Fläche von 9,83 Millionen Quadratkilometern (nach Russland und Kanada) und gemessen an der Bevölkerung von etwa 322 Millionen Einwohnern (nach China und Indien). Die nach Einwohnerzahl größte Stadt ist New York, bedeutende Metropolregionen sind auch Los Angeles, Chicago, Dallas, Houston, Philadelphia, Washington, Miami, Atlanta, Boston und San Francisco, mit jeweils über 5 Millionen Einwohnern. Der Grad der Urbanisierung liegt bei 82,4 Prozent.

mehr zu "Vereinigte Staaten" in der Wikipedia: Vereinigte Staaten

Titel und Orden > Ausländische Orden

1943

thumbnail
Chief Commander der Legion of Merit, Vereinigte Staaten (Louis Mountbatten, 1. Earl Mountbatten of Burma)

Ehrung > Ausländische Auszeichnungen

1945

thumbnail
Chief Commander des Legion of Merit der Vereinigten Staaten (Georgi Konstantinowitsch Schukow)

Internationaler Erfolg

1970

thumbnail
1. Platz, WM in Columbus/USA, S, mit 612,5 (215,0, 170,0, 227,5) kg, vor Serge Reding, Belgien, 590,0 (215,0, 160,0, 215,0) kg; Kalevi Lahdenranta, Finnland, 577,5 (195,0, 172,0, 210,0) kg, Dube, 577,5 kg und Rieger, 555 kg (Wassili Iwanowitsch Alexejew)

1968

thumbnail
Goldmedaille, OS in Mexiko-Stadt, Hw, vor Enrique Regüeiferos, Kuba, Arto Nilsson, Finnland u. James Wallington, USA (Jerzy Kulej)

1962

thumbnail
2. Platz, WM/EM in Budapest, Ms, mit 470? kg, hinter Louis Martin (480? kg) und vor Bill March (USA, 460? kg); (Ireneusz Paliński)

1955

thumbnail
1. Platz, WM in München, S, mit 512,5 kg, vor James Bradford, USA, 475 kg und Eino Mäkinen, Finnland, 422,5 kg; (Paul Anderson (Gewichtheber))

Auszeichnungen und Ehrungen > Sonstige Ehrungen

1947

thumbnail
Auszeichnung mit der Freiheitsmedaille (Medal of Freedom), der höchsten zivilen Auszeichnung der Vereinigten Staaten von Amerika (Marlene Dietrich)

Ehrung > Ehrendoktorwürde, Ehren- und Gastprofessuren

1982

thumbnail
Gastprofessur an der medizinischen Fakultät der Harvard-Universität Boston, USA (Madjid Samii)

Sportlicher Erfolg

1984

thumbnail
Paralympics in New York City, USA / Stoke Mandeville, Großbritannien: Goldmedaille im Tischtennis-Einzel , Silbermedaille im Tischtennis-Doppel (Manfred Emmel)

Biografie > Ehrung

1986

thumbnail
mit der Legion of Merit der Vereinigten Staaten von Amerika (Wolfgang E. Goehler)

Ausstellungen, Ehrungen und Preise

1987

thumbnail
Fitchburg Art Museum, Fitchburg, USA (Fritz Getlinger)

Leistungsnachweis und Erfolgsbilanz > Männer 1986 bis 2000

1988

thumbnail
Olympische Sommerspiele – Seoul, Männer-Achter, Platz? 1 vor UdSSR und USA (Finalteam: siehe unten) (Ralf Holtmeyer)

Erfolgreichste Mannschaften

1988

thumbnail
15 Siege: Vereinigte Staaten? Vereinigte Staaten. Von 22 Olympischen Spielen bis 2004 wurden die Männer der Staffel der USA nur zweimal geschlagen (1996 durch Kanada? Kanada, 2004 durch das Vereinigtes Konigreich? Vereinigte Königreich). Dreimal wurde die USA-Staffel disqualifiziert , 1980 boykottierten die USA die Olympischen Spiele. (4-mal-100-Meter-Staffel)

1960

thumbnail
15 Siege: Vereinigte Staaten? Vereinigte Staaten. Von 22 Olympischen Spielen bis 2004 wurden die Männer der Staffel der USA nur zweimal geschlagen (1996 durch Kanada? Kanada, 2004 durch das Vereinigtes Konigreich? Vereinigte Königreich). Dreimal wurde die USA-Staffel disqualifiziert , 1980 boykottierten die USA die Olympischen Spiele. (4-mal-100-Meter-Staffel)

1912

thumbnail
15 Siege: Vereinigte Staaten? Vereinigte Staaten. Von 22 Olympischen Spielen bis 2004 wurden die Männer der Staffel der USA nur zweimal geschlagen (1996 durch Kanada? Kanada, 2004 durch das Vereinigtes Konigreich? Vereinigte Königreich). Dreimal wurde die USA-Staffel disqualifiziert , 1980 boykottierten die USA die Olympischen Spiele. (4-mal-100-Meter-Staffel)

Ehrung > Ehrendoktorwürden

Ehrungen

1998

thumbnail
– Johns-Hopkins-Universität Baltimore / USA (Rita Süssmuth)

Preisträger im Bereich Musik

Auszeichnungen und Stipendien

2000

thumbnail
Meisterklassen-Stipendium von „Amherst international“ (Boston, USA) (Maja Osojnik)

Internationale Erfolge > Titelgewinne auf der ITTF Pro Tour

2002

thumbnail
USA: Einzel, Doppel (Zhang Yining)

Preisträger im Bereich bildende Kunst

Erfolgreichste Sportler

2001

thumbnail
Stacy Dragila (USA): Olympiasiegerin 2000 und zweifache Weltmeisterin, 1999 und (Stabhochsprung)

1996

thumbnail
Carl Lewis (USA): Vier Olympiasiege in Folge , Weltmeister 1983 und 1987 sowie Weltmeisterschafts-Zweiter 1991 (Weitsprung)

1992

thumbnail
Mike Powell (USA): Weltrekordhalter (8,95? m), Weltmeister 1991 und 1993, Olympia-Zweiter 1988 und (Weitsprung)

1992

thumbnail
Carl Lewis (USA): Vier Olympiasiege in Folge , Weltmeister 1983 und 1987 sowie Weltmeisterschafts-Zweiter 1991 (Weitsprung)

1991

thumbnail
Jackie Joyner-Kersee (USA): Olympiasiegerin 1988, Olympiadritte 1992 und 1996; Weltmeisterin 1987 und (Weitsprung)

1991

thumbnail
Carl Lewis (USA): Vier Olympiasiege in Folge (1984, 1988, 1992, 1996), Weltmeister 1983 und 1987 sowie Weltmeisterschafts-Zweiter (Weitsprung)

1988

thumbnail
Carl Lewis (USA): Vier Olympiasiege in Folge , Weltmeister 1983 und 1987 sowie Weltmeisterschafts-Zweiter 1991 (Weitsprung)

1984

thumbnail
Carl Lewis (USA): Vier Olympiasiege in Folge , Weltmeister 1983 und 1987 sowie Weltmeisterschafts-Zweiter 1991 (Weitsprung)

1968

thumbnail
Bob Beamon (USA): Olympiarekordhalter (8,90? m) seit (Weitsprung)

1968

thumbnail
Al Oerter (USA): Vierfacher Olympiasieger in Folge (Diskuswurf)

1964

thumbnail
Al Oerter (USA): Vierfacher Olympiasieger in Folge (Diskuswurf)

1960

thumbnail
Al Oerter (USA): Vierfacher Olympiasieger in Folge (Diskuswurf)

1956

thumbnail
Al Oerter (USA): Vierfacher Olympiasieger in Folge (Diskuswurf)

1948

thumbnail
Bob Richards (USA): Zwei Olympiasiege, 1952 und 1956, sowie Olympiadritter (Stabhochsprung)

1936

thumbnail
Jesse Owens (USA), Weltrekordhalter von 1935 bis 1960, Olympiasieger (Weitsprung)

1928

thumbnail
Bud Houser (USA): Zweifacher Olympiasieger (Diskuswurf)

1924

thumbnail
Bud Houser (USA): Zweifacher Olympiasieger (Diskuswurf)

1908

thumbnail
Martin Sheridan (USA): Zweifacher Olympiasieger , Sieger der Olympischen Zwischenspiele 1906 (Diskuswurf)

1904

thumbnail
Martin Sheridan (USA): Zweifacher Olympiasieger , Sieger der Olympischen Zwischenspiele 1906 (Diskuswurf)

1904

thumbnail
Zweifacher Olympiasieger:
Meyer Prinstein (USA),
Adhemar Ferreira da Silva (BRA), (1952, 1956)
Józef Szmidt (POL), (1960, 1964) (Dreisprung)

1900

thumbnail
Zweifacher Olympiasieger:
Meyer Prinstein (USA),
Adhemar Ferreira da Silva (BRA), (1952, 1956)
Józef Szmidt (POL), (1960, 1964) (Dreisprung)

Erfolg/Ergebniss > Grand Prix Wettbewerbe (Senioren)

2006

thumbnail
– 11. Rang – Skate America in Hartford (Connecticut), Vereinigte Staaten (Katy Taylor)

Ehrung > High School

2006

thumbnail
in die U-18 Nationalmannschaft der USA berufen, Gewinner der Bronzemedaille bei der FIBA-WM (Jerryd Bayless)

Leben > Ehrung

2007

thumbnail
Ehrendoktorwürde der United States Sports Academy – Daphne (Alabama) (USA) – als erster Deutscher. Für seine Verdienste im weltweiten Sport-Business. (Rolf Deyhle)

Erfolg

2007

thumbnail
3rd World Cyber Games (USA) (5.000? $) (Jang Jae-ho)

2004

thumbnail
9th World Cyber Games (USA) (Jang Jae-ho)

Sieger > Nationenpreis

2007

thumbnail
Vereinigte Staaten? Vereinigte Staaten (Reiter: Laura Kraut, Christine McCrea, Molly Ashe-Cawley, Beezie Madden; Chef d'Equipe: Melanie Smith Taylor) (Royal International Horse Show)

Erfolge bei Meisterschaften > Yellow Cup 2009 Schweiz

2009

thumbnail
1. Platz (Mazedonische Männer-Handballnationalmannschaft)

Träger des Ordens im deutschsprachigen Raum

2011

thumbnail
Hans-Jürgen Renke, technischer Projektleiter Bosch Rexroth AG, Projekt der Rekonstruktion des Staatlichen akademischen Bolschoi-Theater Moskau (Orden der Freundschaft)

Preisträger

2013

thumbnail
– Malala Yousafzai, pakistanische Bloggerin und Kinderrechtsaktivistin und Harry Belafonte, US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer (Botschafter des Gewissens)

2000

thumbnail
Gary Hill, USA (Kurt-Schwitters-Preis)

1992

thumbnail
Michael Hamburger (Petrarca-Preis)

1991

thumbnail
Ruth Leger Sivard (USA) und Cours Sainte Marie de Hann (Senegal) (UNESCO-Preis für Friedenserziehung)

Preisträger im Bereich Philosophie

Preisträger des Skytteanska priset

2014

thumbnail
– David Collier, Vereinigte Staaten, University of California, Berkeley (Skytteanische Professur)

Preisträger im Bereich Mathematik

2014

thumbnail
Yitang Zhang (China / USA) (Rolf-Schock-Preis)

2008

thumbnail
Endre Szemerédi (Ungarn / USA) (Rolf-Schock-Preis)

Ehrung

2013

thumbnail
Goldene Mozart-Medaille der Internationalen Stiftung Mozarteum (Miloš Forman)

2008

thumbnail
Nationalpreis für Gedicht Ion Minulescu, Rumänien (Linda Maria Baros)

2007

thumbnail
Governors Island Park and Public Space Masterplan, New York, Vereinigte Staaten (erster Preis) (Adriaan Geuze)

2006

thumbnail
Dr. h.c. Reformierte Universität Debrecen, Ungarn (Hans Schwarz (Theologe))

2005

thumbnail
Bronze Audience Award beim Fantastic Fest in Austin in der Kategorie Best Supporting Actress in Die Nacht der lebenden Loser (in den USA unter dem Titel Night of the Living Dorks in den Kinos) (Collien Ulmen-Fernandes)

2004

thumbnail
Eisner Award for Best Anthology, USA (Milo Manara)

2004

thumbnail
Goldmedaille mit der Juniorennationalmannschaft der USA (Charlie Villanueva)

2004

thumbnail
– Doctor of Humane Letters Degree, Ehrendoktorwürde des Juniata College in Huntington (Pennsylvania, USA) (Walter Kempowski)

2003

thumbnail
Auszeichnung für die wenigsten verlorenen Gegenstände („lost baggage“) auf Flügen unter allen europäischen Fluggesellschaften (Platz 1). (Turkish Airlines)

2001

thumbnail
Nominierung als beste Direct-to-DVD-Veröffentlichung, beste Musikschneidung in den Vereinigten Staaten bei den Annie-Awards (Arielle, die Meerjungfrau 2 – Sehnsucht nach dem Meer)

2001

thumbnail
Tribute Achievers Award for Leadership, verliehen (Nyameko Barney Pityana)

1998

thumbnail
Aufnahme in das National Film Registry der USA (Zehn Hoch)

1993

thumbnail
Ehrenbürgerschaft der Stadt Little Rock, Arkansas, Vereinigte Staaten (Edita Tahiri)

1973

thumbnail
National Medal of Science (Physical Sciences) der United States of America (Arie Jan Haagen-Smit)

1945

thumbnail
Bronze Star Medal der Vereinigten Staaten (Paul Edwin Crook)

"Vereinigte Staaten" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

Weblinks