Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland

Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland war der Name des Vereinigten Königreiches vom 1. Januar 1801 bis zum 12. April 1927.

mehr zu "Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland" in der Wikipedia: Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Vereinigte Staaten von Amerika:
thumbnail
Im Londoner Vertrag einigen sich die USA und Großbritannien auf den 49. Breitengrad als Grenze zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten bis zu den „Stony Mountains“. Das Gebiet des Oregon Country westlich davon soll von den USA und Kanada gemeinsam genutzt werden. Daraus entstehen weitere Streitigkeiten.
Vereinigte Staaten von Amerika / Großbritannien:
thumbnail
Die USA erklären Großbritannien den Krieg: Beginn des so genannten Kriegs von 1812.

Religion

thumbnail
Der vom britischen Parlament am 24. März beschlossene Catholic Relief Act erhält die formelle königliche Einwilligung. Das Gesetz gewährt den Katholiken im Vereinigten Königreich die freie Religionsausübung. Die Katholikenemanzipation erreicht ihren Abschluss.

Britisches Weltreich

thumbnail
Großbritannien erhält durch Einrichten eines Flottenstützpunkts die Kontrolle über die Falklandinseln.

Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft:
thumbnail
In Großbritannien ereignet sich der erste Mord in einem Zugabteil. Der Schneider Franz Muller gerät bald als Täter in Verdacht.

Kanada

thumbnail
Die Kanadische Konföderation wird von Großbritannien unabhängig.

Ozeanien

thumbnail
Nach einer Konferenz über Samoa der drei Mächte Deutschland, Großbritannien und Vereinigte Staaten von Amerika wird die Inselgruppe zum unabhängigen und neutralen Gebiet unter dem Schutz der Mächte erklärt.

1888

thumbnail
Die Cookinseln werden britischesSchutzgebiet.

Balkan/Osmanisches Reich

thumbnail
bis 13. Juli: Berliner Kongress unter dem Vorsitz Otto von Bismarcks: Rumänien, Serbien und Montenegro werden unabhängig, Rumänien erhält zudem die Dobrudscha, muss dafür jedoch einen Teil von Bessarabien an Russland abtreten. Bulgarien erhält einen Sonderstatus, bleibt jedoch dem Osmanischen Reich gegenüber tributpflichtig. Österreich-Ungarn darf Bosnien und die Herzegowina besetzen, Großbritannien erhält Zypern pachtweise, während Raszien, Albanien, Makedonien und Rumelien beim Osmanischen Reich verbleiben.

1878

thumbnail
3. März: Frieden von San Stefano: Das Osmanische Reich muss sich einem für Russland günstigen Diktatfrieden beugen. Da der Machtzuwachs Russlands den Großmächten Österreich-Ungarn, Großbritannien und Frankreich zu weit geht, wird es noch im gleichen Jahr zum Berliner Kongress kommen. Bulgarien wird nach fast 500 Jahren osmanischer Herrschaft wieder unabhängig.

Afrika

thumbnail
In der Schlacht von Omdurman im Sudan besiegte eine britisch-ägyptische Armee unter Horatio Herbert Kitchener die Anhänger des Mahdi und beendet den Mahdi-Aufstand.
thumbnail
Französische Truppen erreichen das von England beanspruchte Fort Faschoda im Sudan mit dem Ziel, die französischen Kolonien in Afrika zu verbinden. In der Faschodakrise kommt es fast zum Krieg zwischen Großbritannien und Frankreich, bis im November die französische Regierung Major Jean-Baptiste Marchand den Befehl zum Rückzug erteilt.

1897

thumbnail
Die Briten unterwerfen das jahrhundertelang nicht eroberte Königreich Benin im Südwesten des heutigen Nigeria.
thumbnail
Sansibar und Großbritannien führen für 38 Minuten Krieg. Dieser Britisch-Sansibarische Krieg ist der kürzeste Krieg in der Weltgeschichte.
thumbnail
Kaiser Wilhelm II. versendet die so genannte Krüger-Depesche an den Präsidenten von Transvaal, Paulus Ohm Krüger und verursacht eine schwere Verstimmung in den diplomatischen Beziehungen zwischen dem Deutschen Reich und Großbritannien.

Wirtschaft

thumbnail
Zweiter Hay-Pauncefote-Vertrag: Die USA sichern sich gegenüber Großbritannien das Alleinrecht auf den Bau des Panamakanals.
thumbnail
Großbritannien verlangt im parlamentarisch verabschiedeten Merchandising Marks Act auf allen importierten Industrieprodukten künftig die Angabe des Ursprungslandes. Der Begriff „Made in Germany“ entsteht. Deutsche Erzeugnisse wurden in Britannien mit diesem Stempel versehen, um sie als minderwertig darzustellen. Durch die Hochwertigkeit der Waren wird wider Willen daraus ein Qualitätssiegel und der Verkauf steigt.

Amerika

thumbnail
Die USA und Großbritannien einigen sich auf den Verlauf der Grenze zwischen Alaska und Kanada.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die britischeHMS Dreadnought, das erste Großkampfschiff mit Einheitskaliber der Welt, läuft in Portsmouth vom Stapel.

Asien

thumbnail
Vertrag von Rawalpindi. Afghanistan wird unabhängig von Großbritannien.
thumbnail
Im Vertrag von Sankt Petersburg stimmen Großbritannien und Russland ihre Interessensphären in Zentralasien ab. Persien wird in drei Zonen aufgeteilt. Afghanistan wird zur britischen Einflusszone, Tibet zur neutralen Zone erklärt. Die Ansprüche Chinas werden anerkannt.
thumbnail
China und Großbritannien schließen einen Vertrag über Tibet.
thumbnail
Nachdem eine britische bewaffnete Expedition unter Francis Younghusband im August Lhasa erreicht hatte, muss Tibet in einem Vertrag Großbritannien weit reichende Handelsrechte und einen Militärstützpunkt in Lhasa einräumen. China protestiert, da es Tibet als seine Interessensphäre betrachtet.
thumbnail
Das Kaiserreich China überlässt Hongkong pachtweise für 99 Jahre an Großbritannien.

Großbritannien

thumbnail
Der britische König und Kaiser von Indien Edward VII., ein lebenslanger exzessiver Zigarrenraucher, stirbt an einem akuten Schub einer chronisch gewordenen Bronchitis im Buckingham Palace, ausgebrochen nach einer Erkältung, die er sich bei einem Spaziergang auf Sandringham zugezogen hat. Sein 44-jähriger Sohn George V. folgt ihm auf den britischen Thron.

Ägypten

thumbnail
Großbritannien entlässt mit der Declaration to Egypt Ägypten in eine weitgehende Unabhängigkeit. Die Schutzmacht behält sich bestimmte Rechte in seinem früheren Protektorat vor, das am 15. März ein Königreich wird.

Palästina

thumbnail
Beginn der britischenMandatsherrschaft in Palästina

Europa

thumbnail
Europa & Mittelmeerraum: Bei der Londoner Botschafterkonferenz wird die Loslösung Albaniens vom Osmanischen Reich von Europas Großmächten Russland, Österreich-Ungarn, Italien, Deutschland und Großbritannien anerkannt.
thumbnail
Europa & Mittelmeerraum: Beim Kriegsrat vom 8. Dezember 1912 Kaiser Wilhelms II. mit der militärischen Führungsspitze wird über einen zukünftigen Krieg gegen Russland, Frankreich und Großbritannien beraten.
thumbnail
Europa & Mittelmeerraum: Das Fernsprechwesen in Großbritannien wird verstaatlicht.

1907

thumbnail
Mit der Krankenschwester Florence Nightingale wird zum ersten Mal eine Frau in Großbritannien mit einem königlichen Orden ausgezeichnet.
thumbnail
Helgoland-Sansibar-Vertrag: Das Deutsche Reich erhält Helgoland von Großbritannien; im Austausch dazu erkennt das Deutsche Reich die englischen Ansprüche auf Sansibar an und tritt die deutsche Kolonie Wituland an Großbritannien ab.

Politik & Weltgeschehen

1919

thumbnail
Deutsches Reich: Während der Friedensverhandlungen in Versailles tritt der britische Delegierte Keynes aus Empörung über die Höhe der Reparationsforderungen an Deutschland zurück
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der britische König Georg V. benennt das königliche Haus Sachsen-Coburg und Gotha aufgrund des innenpolitischen Drucks wegen des Krieges mit Deutschland in Windsor um. (17. Juli)
thumbnail
Erster Weltkrieg: Das deutsche U-Boot U 24 versenkt das britischeLinienschiff HMS Formidable vor der Isle of Portland. 547 Besatzungsmitglieder sterben, nur 195 können gerettet werden.
thumbnail
Julikrise & Erster Weltkrieg: Die deutsche Kolonie Togo kapituliert vor den Truppen Großbritanniens und Frankreichs (→ Togo im Ersten Weltkrieg).
thumbnail
Balkankriege: Nachdem die Osmanen bereits am 1. Mai einen Waffenstillstand erreicht haben, endet der Erste Balkankrieg auf Vermittlung Großbritanniens, Frankreichs, Deutschlands, Russlands, Österreich-Ungarns und Italiens mit dem Londoner Vertrag. Vertragsschließende Staaten waren Serbien, Griechenland, Bulgarien und Montenegro auf der einen Seite und deren Kriegsgegner das Osmanische Reich auf der anderen Seite. Die Osmanen verzichten auf alle europäischen Gebiete westlich der Linie zwischen Midia am Schwarzen Meer und Enez an der Ägäisküste, die Insel Kreta vereinigt sich offiziell mit Griechenland. Die Unabhängigkeit Albaniens wird von den europäischen Mächten anerkannt.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Das britischeU-Boot M1 sinkt nach einer Kollision mit dem Frachter Vidar, alle 69 Mann an Bord sterben.
Katastrophen:
thumbnail
Explosion der Seeminen auf dem Minenleger Princess Irene (Großbritannien) im Hafen von Sheerness. 400 Tote und Totalverlust des Schiffs
Katastrophen:
thumbnail
Das Linienschiff „Bulwark“ (Großbritannien) wird vor Sheerness durch eine Munitionskammerexplosion zerstört. Von der 750 Mann starken Besatzung kommen 735 Mann ums Leben.

Sport

thumbnail
Leichtathletik: Violet Piercy, Großbritannien, lief den Marathon der Damen in 3:40:22 h.
thumbnail
Leichtathletik: Phyllis Green, Großbritannien, sprang im Hochsprung der Damen 1,55 m.
thumbnail
Leichtathletik: Mary Lines, Großbritannien, lief die 100 Meter der Damen in 12,8 s.

1872

thumbnail
16. März: In Großbritannien wird das erste Pokalendspiel im Fußball angepfiffen. Der Wanderers FC gewinnt mit einem 1:0 gegen die Royal Engineers den FA Cup.
thumbnail
William McLaren, Großbritannien, läuft mit elf Sekunden die erste gemessene Zeit über die 100-Meter-Strecke (110 Yards) der Herren.

"Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland" in den Nachrichten