Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen

Die Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen (VDJ) wurde im März 1972 auf Initiative der DKP gegründet und ist eine berufsübergreifende Juristenorganisation. Sie ist Gründungsmitglied der Europäischen Vereinigung von Juristinnen und Juristen für Demokratie und Menschenrechte in der Welt e.V. (EJDM). Der ursprüngliche Name bis Mitte der 1980er Jahre war Vereinigung demokratischer Juristen.

mehr zu "Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen" in der Wikipedia: Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1987

thumbnail
Veröffentlichungen: Hrsg. gemeinsam mit Martin Kutscha im Namen der VDJ: Recht und Arbeiterbewegung. Zum Gedenken an Wolfgang Abendroth. Köln (Detlef Hensche)

1987

thumbnail
Veröffentlichungen: Hrsg. gemeinsam mit Martin Kutscha im Namen der VDJ, Recht und Arbeiterbewegung. Zum Gedenken an Wolfgang Abendroth, Köln (Detlef Hensche)

1981

thumbnail
Publikation: Hitlers Blutjustiz? : e. noch zu bewältigendes Kapitel dt. Vergangenheit, Röderberg-Verlag

1974

thumbnail
Publikation: Das Grundgesetz? : Verfassungsentwicklung u. demokrat. Bewegung in d. BRD, Pahl-Rugenstein

1974

thumbnail
Publikation: Die Berufsverbotspraxis in der BRD und ihre Legalisierung durch das neue Sondergesetz? : Sonderdruck aus "Demokratie und Recht", Heft 2. , Pahl-Rugenstein

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2008

Ehrung:
thumbnail
Hans-Litten-Preis der Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V. (Heinrich Hannover)

2000

Ehrung:
thumbnail
Hans-Litten-Preis der VDJ – Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V. (Eren Keskin)

1994

Ehrung:
thumbnail
Hans-Litten-Preis der Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen (Helmut Kramer)

1988

Ehrung:
thumbnail
Hans-Litten-Preis der Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen (Felicia Langer)

"Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen" in den Nachrichten