Verfassung

Als Verfassung wird das zentrale Rechts­dokument oder der zentrale Rechtsbestand eines Staates, Gliedstaates oder Staatenverbundes (vgl. Vertrag über eine Verfassung für Europa) bezeichnet. Sie regelt den grundlegenden organisatorischen Staatsaufbau, die territoriale Gliederung des Staates, die Beziehung zu seinen Gliedstaaten und zu anderen Staaten sowie das Verhältnis zu seinen Normunterworfenen und deren wichtigste Rechte und Pflichten. Die auf diese Weise konstituierten Staatsgewalten sind an die Verfassung als oberste Norm gebunden und ihre Macht über die Normunterworfenen wird durch sie begrenzt. Die verfassunggebende Gewalt geht in demokratischen Staaten vom Staatsvolk aus. Verfassungen enthalten meist auch Staatsaufgaben- und Staatsziel­bestimmungen, diese finden sich häufig in einer Präambel wieder.

Die rechtliche Auseinandersetzung mit Verfassungen ist Gegenstand des Verfassungsrechts.

mehr zu "Verfassung" in der Wikipedia: Verfassung

Geboren

1972

thumbnail
Schukria Barakzai wird in Kabul, Afghanistan, auch Shukria Barakzai geboren. Schukria Barakzai ist eine afghanische Politikerin und seit der Wahl 2004 Mitglied des Parlamentes Wolesi Jirga, nachdem sie schon 2003 Mitglied des Loja Dschirga war, durch deren Beschluss die Verfassung Afghanistans nach den Taliban in Kraft gesetzt wurde. Sie ist vor allem bekannt für ihre Tätigkeiten als islamische Feministin. Sie gehört dem Stamm der Paschtunen an. Seit dem Ende der Taliban-Zeit 2001 ist sie Herausgeberin der Zeitung Women's Mirror (auch Aina-E-Zan).
thumbnail
Ahmed Abdallah Mohamed Sambi wird in Mutsamudu auf der Komoreninsel Anjouan geboren. Ahmed Abdallah Mohamed Sambi war von Mai 2006 bis 2011 Präsident der Komoren. Bei den Präsidentschaftswahlen 2006 ging er als Sieger hervor und löste den seit 1999 amtierenden Azali Assoumani ab. 2009 versuchte er durch ein Verfassungsreferendum erfolgreich eine radikale Reform des politischen Systems der Komoren hin zu einem stärkeren Zentralstaat zu erreichen. Allerdings wurde die in der neuen Verfassung vorgesehene Möglichkeit einer weiteren Präsidentschaft für ihn durch das Verfassungsgericht der Komoren für ungültig erklärt, so dass er 2010 nicht mehr zu den Präsidentschaftswahlen antreten konnte.
thumbnail
Mirlande Manigat wird in Miragoâne geboren. Mirlande Manigat ist eine haitianische Politikerin. Die Professorin für Verfassungsrecht gründete mit ihrem Ehemann, dem früheren haitianischen Präsidenten Leslie Manigat (1930–2014), die Partei Rassemblement des Démocrates Nationaux Progressistes d’Haiti (RDNP), deren Generalsekretärin sie ist. Bei den Wahlen 2010/11 trat sie als Präsidentschaftskandidatin an.
thumbnail
Vojtěch Cepl wird in Prag geboren. Vojtěch Cepl war ein tschechischer Jurist und Hochschullehrer. Von 1993 bis 2003 war er Richter am Verfassungsgericht der Tschechischen Republik. Er war einer der Autoren der derzeitigen Verfassung der Tschechischen Republik.
thumbnail
Ben Nwabueze wird in Atana geboren. Benjamin Obi Nwabueze ist ein nigerianischer Jurist und Politiker. Er gilt als einer der führenden Experten für Verfassungsrecht in Afrika.
thumbnail
Aleksandar Fira wird in Kragujevac, Jugoslawien geboren. Aleksandar Fira war ein jugoslawischer Verfassungsrichter und Professor für Verfassungsrecht.
thumbnail
Chris Heunis wird in Uniondale, Provinz Westkap geboren. Jan Christiaan Heunis war ein südafrikanischer Politiker der Nationalen Partei (NP). Er wirkte während der Zeit der Apartheid von 1979 bis 1989 als Minister für verschiedene Bereiche unter Balthazar Johannes Vorster und Pieter Willem Botha, und war von Januar bis März 1989 amtierender Präsident Südafrikas. Zu seinen wichtigsten Beiträgen zum politischen Leben in Südafrika zählte in den 1980er Jahren die Etablierung eines Dreikammer-Parlaments, durch das den als „Farbige“ und als „Asiaten“ bezeichneten Bevölkerungsgruppen neben den weißen Einwohnern eine eingeschränkte Machtbeteiligung eingeräumt wurde. Dies galt neben anderen Maßnahmen als Versuch, durch Änderungen der Verfassung und des Staatsaufbaus den Weiterbestand des Apartheid-Systems zu sichern.
thumbnail
Albert P. Blaustein wird in Brooklyn, New York City geboren. Albert Paul Blaustein war ein amerikanischer Jurist, der insbesondere in den Bereichen Menschen- und Bürgerrechte sowie Verfassungsrecht tätig war. Er fungierte von 1955 bis 1992 als Professor an der Rutgers University und wirkte in mehr als 40? Ländern an der Ausarbeitung neuer Verfassungen mit.
thumbnail
Benegal Narsing Rau wird in Mangalore, Karnataka geboren. Benegal Narsing Rau war ein indischer Jurist, der in den 1930er Jahren wesentlich an einer Überarbeitung des indischen Gesetzbuches sowie nach 1945 an der Formulierung der Verfassungen von Indien und Burma mitwirkte. Von Februar 1952 bis zu seinem Tod war er als Richter am Internationalen Gerichtshof tätig.
thumbnail
Camillo Benso von Cavour wird in Turin geboren. Camillo Benso Graf von Cavour war ein italienischer Staatsmann. Als Ministerpräsident des Königreichs Sardinien trieb er die italienische Einheit voran, war danach Architekt der italienischenVerfassung und erster Ministerpräsident des neuen Königreiches Italien.
thumbnail
Wilhelm Eduard Albrecht wird in Elbing geboren. Wilhelm Eduard Albrecht war Staatsrechtler und Dozent an der Georg-August-Universität. Albrecht zählte zu den Göttinger Sieben, die 1837 gegen die Aufhebung der Verfassung im Königreich Hannover durch Ernst August I. protestierten.
thumbnail
Pauline von Anhalt-Bernburg wird in Ballenstedt geboren. Pauline Christine Wilhelmine zur Lippe war von 1802 bis 1820 Regentin des deutschen Fürstentums Lippe und gilt dort als eine der bedeutendsten Herrscherinnen von Lippe. Sie hob am 1. Januar 1809 durch fürstliche Verordnung die bis dahin bestehende Leibeigenschaft der Bauern auf, bewahrte die Selbstständigkeit Lippes und bemühte sich um eine Verfassung, mit der die ständische Ordnung aufgebrochen wurde. Im kollektiven geschichtlichen Bewusstsein der lippischen Bevölkerung rangiert jedoch ihr soziales Engagement an erster Stelle. Sie gründete die erste Kinderbewahranstalt in Deutschland, eine Erwerbsschule für verwahrloste Kinder, ein freiwilliges Arbeitshaus für erwachsene Almosenempfänger und eine Pflegeanstalt mit Krankenstube.

Gestorben

thumbnail
Aleksandar Fira stirbt. Aleksandar Fira war ein jugoslawischer Verfassungsrichter und Professor für Verfassungsrecht.
thumbnail
Vojtěch Cepl stirbt in Prag. Vojtěch Cepl war ein tschechischer Jurist und Hochschullehrer. Von 1993 bis 2003 war er Richter am Verfassungsgericht der Tschechischen Republik. Er war einer der Autoren der derzeitigen Verfassung der Tschechischen Republik.
thumbnail
Chris Heunis stirbt in Somerset West. Jan Christiaan Heunis war ein südafrikanischer Politiker der Nationalen Partei (NP). Er wirkte während der Zeit der Apartheid von 1979 bis 1989 als Minister für verschiedene Bereiche unter Balthazar Johannes Vorster und Pieter Willem Botha, und war von Januar bis März 1989 amtierender Präsident Südafrikas. Zu seinen wichtigsten Beiträgen zum politischen Leben in Südafrika zählte in den 1980er Jahren die Etablierung eines Dreikammer-Parlaments, durch das den als „Farbige“ und als „Asiaten“ bezeichneten Bevölkerungsgruppen neben den weißen Einwohnern eine eingeschränkte Machtbeteiligung eingeräumt wurde. Dies galt neben anderen Maßnahmen als Versuch, durch Änderungen der Verfassung und des Staatsaufbaus den Weiterbestand des Apartheid-Systems zu sichern.
thumbnail
Albert P. Blaustein stirbt in Durham, North Carolina. Albert Paul Blaustein war ein amerikanischer Jurist, der insbesondere in den Bereichen Menschen- und Bürgerrechte sowie Verfassungsrecht tätig war. Er fungierte von 1955 bis 1992 als Professor an der Rutgers University und wirkte in mehr als 40? Ländern an der Ausarbeitung neuer Verfassungen mit.
thumbnail
Benegal Narsing Rau stirbt in Zürich. Benegal Narsing Rau war ein indischer Jurist, der in den 1930er Jahren wesentlich an einer Überarbeitung des indischen Gesetzbuches sowie nach 1945 an der Formulierung der Verfassungen von Indien und Burma mitwirkte. Von Februar 1952 bis zu seinem Tod war er als Richter am Internationalen Gerichtshof tätig.
thumbnail
Wilhelm Eduard Albrecht stirbt in Leipzig. Wilhelm Eduard Albrecht war Staatsrechtler und Dozent an der Georg-August-Universität. Albrecht zählte zu den Göttinger Sieben, die 1837 gegen die Aufhebung der Verfassung im Königreich Hannover durch Ernst August I. protestierten.
thumbnail
Camillo Benso von Cavour stirbt in Turin. Camillo Benso Graf von Cavour war ein italienischer Staatsmann. Als Ministerpräsident des Königreichs Sardinien trieb er die italienische Einheit voran, war danach Architekt der italienischenVerfassung und erster Ministerpräsident des neuen Königreiches Italien.
thumbnail
Pauline von Anhalt-Bernburg stirbt in Detmold. Pauline Christine Wilhelmine zur Lippe war von 1802 bis 1820 Regentin des deutschen Fürstentums Lippe und gilt dort als eine der bedeutendsten Herrscherinnen von Lippe. Sie hob am 1. Januar 1809 durch fürstliche Verordnung die bis dahin bestehende Leibeigenschaft der Bauern auf, bewahrte die Selbstständigkeit Lippes und bemühte sich um eine Verfassung, mit der die ständische Ordnung aufgebrochen wurde. Im kollektiven geschichtlichen Bewusstsein der lippischen Bevölkerung rangiert jedoch ihr soziales Engagement an erster Stelle. Sie gründete die erste Kinderbewahranstalt in Deutschland, eine Erwerbsschule für verwahrloste Kinder, ein freiwilliges Arbeitshaus für erwachsene Almosenempfänger und eine Pflegeanstalt mit Krankenstube.

"Verfassung" in den Nachrichten