Verfassungsgericht der Tschechischen Republik

Das Verfassungsgericht der Tschechischen Republik(Ústavní soud České republiky) ist ein unabhängiges Verfassungsorgan Tschechiens und ein spezielles Gericht auf dem Gebiet des Verfassungsrechts. Es ist nicht Teil des Systems der allgemeinen Gerichte in Tschechien. Seine grundlegende Aufgabe ist die Verfassungsmäßigkeit der Rechtsordnung der Republik zu garantieren und den Schutz der Grundrechte zu gewähren.

Das Gericht hat seinen Sitz in Brünn (Brno) im Gebäude des früheren Mährischen Landtages, wo sich seit 1991 bereits die vorhergehende Institution, das Verfassungsgericht der ČSFR, befand. Der Umkreis von 100 Metern um das Gebäude bzw. den Tagungsort wurde zur Bannmeile erklärt.

mehr zu "Verfassungsgericht der Tschechischen Republik" in der Wikipedia: Verfassungsgericht der Tschechischen Republik

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Vojtěch Cepl stirbt in Prag. Vojtěch Cepl war ein tschechischer Jurist und Hochschullehrer. Von 1993 bis 2003 war er Richter am Verfassungsgericht der Tschechischen Republik. Er war einer der Autoren der derzeitigen Verfassung der Tschechischen Republik.
thumbnail
Geboren: Pavel Rychetský wird geboren. Pavel Rychetský ist ein tschechischer Jurist und ehemaliger Politiker. Derzeit ist er Vorsitzender des Verfassungsgerichtes der Tschechischen Republik.
thumbnail
Geboren: Vojtěch Cepl wird in Prag geboren. Vojtěch Cepl war ein tschechischer Jurist und Hochschullehrer. Von 1993 bis 2003 war er Richter am Verfassungsgericht der Tschechischen Republik. Er war einer der Autoren der derzeitigen Verfassung der Tschechischen Republik.

"Verfassungsgericht der Tschechischen Republik" in den Nachrichten