Vernichtungslager Kulmhof

Das Vernichtungslager Kulmhof, auch als Vernichtungslager Chełmno bekannt, befand sich in Chełmno nad Nerem (während der deutschen Besetzung Kulmhof) nahe der Stadt Dąbie (während der Besetzung Eichstädt (Wartheland)) in der Zeit des Zweiten Weltkriegs im besetzten Polen. Das Vernichtungslager der Nationalsozialisten lag etwa 130 km östlich von Poznań (dt: Posen, damals annektiert) (zwischen 1939 und 1945 mit den Verwaltungsbezeichnungen Landkreis Warthbrücken im Reichsgau Wartheland) und nordwestlich von Łódź (Lodsch).

Kulmhof wurde hauptsächlich zwischen Dezember 1941 und März 1943 als Vernichtungsstätte benutzt, danach geräumt und nochmals im Sommer 1944 zur Ermordung von Juden des Ghettos Litzmannstadt verwendet.

mehr zu "Vernichtungslager Kulmhof" in der Wikipedia: Vernichtungslager Kulmhof

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Herbert Lange stirbt bei Bernau. Herbert Lange war ein deutscher SS-Führer, der als Gestapoangehöriger, Einsatzgruppenleiter und Kommandant des Vernichtungslagers Kulmhof an vielen Verbrechen des Nationalsozialismus beteiligt war.
thumbnail
Gestorben: Else Rauch stirbt im Vernichtungslager Kulmhof. Else Rosa Rauch, geb. Meyer war eine deutsche Lehrerin und Opfer der Nationalsozialisten.

1942

thumbnail
Gestorben: Elli Kafka stirbt in Chelmno. Gabriele „Elli“ Kafka war die älteste Schwester des Schriftstellers Franz Kafka.
thumbnail
Geboren: Herbert Lange wird in Menzlin, Vorpommern geboren. Herbert Lange war ein deutscher SS-Führer, der als Gestapoangehöriger, Einsatzgruppenleiter und Kommandant des Vernichtungslagers Kulmhof an vielen Verbrechen des Nationalsozialismus beteiligt war.

"Vernichtungslager Kulmhof" in den Nachrichten