Vernichtungslager Treblinka

Das Vernichtungslager Treblinka [trɛˈblinka] (auch Treblinka II) beim Dorf Treblinka in der Gemeinde Małkinia Górna in der Woiwodschaft Masowien, nordöstlich von Warschau, war im Zweiten Weltkrieg das zuletzt errichtete und bald das größte nationalsozialistische Vernichtungslager im Rahmen der Aktion Reinhardt im Generalgouvernement des deutsch besetzten Polen. Die Gesamtzahl der zwischen 22. Juli 1942 und dem 21. August 1943 ermordeten Menschen im Vernichtungslager Treblinka liegt deutlich über 700.000 und wird auf über 1 Million Menschen aus ganz Europa geschätzt.

mehr zu "Vernichtungslager Treblinka" in der Wikipedia: Vernichtungslager Treblinka

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Chil Rajchman stirbt in Uruguay. Chil Rajchman war ein jüdischer Überlebender des Vernichtungslagers Treblinka.
thumbnail
Gestorben: Kurt Franz (SS-Mitglied) stirbt in Wuppertal. Kurt Hubert Franz war als Koch in den „Euthanasie“-Anstalten Grafeneck, Brandenburg, Hartheim und Sonnenstein im Rahmen der Aktion T4 und anschließend bei der Aktion Reinhardt stellvertretender und schließlich letzter Lagerkommandant des Vernichtungslagers Treblinka.
thumbnail
Gestorben: Richard Glazar stirbt in Prag als Richard Goldschmid. Richard Glazar war ein tschechischer Überlebender des Vernichtungslagers Treblinka.

1987

thumbnail
Gestorben: August Miete stirbt. August Wilhelm Miete war ein deutscher SS-Scharführer und wurde für seine im Vernichtungslager Treblinka begangenen Verbrechen vom Landgericht Düsseldorf in den Treblinka-Prozesse zu lebenslangem Zuchthausaufenthalt verurteilt.

1987

thumbnail
Gestorben: Eduard Michael stirbt. Eduard Michael, geboren als Eduard Michalski , war ein deutscher Jurist, Kriminalbeamter und SS-Hauptsturmführer, der im Nationalsozialismus beim Kriegsbeginn 1939 der SS-Einsatzgruppe 5/II angehörte und 1942 als Dienststellenleiter der Sicherheitspolizei in Tschenstochau an der Deportation von etwa 40.000 Juden in das Vernichtungslager Treblinka beteiligt war. In der Nachkriegszeit wirkte er zwischen 1952 und 1959 als Verwaltungs- und Personalchef des Bundeskriminalamtes (BKA).

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Im Rahmen der „Aktion Reinhardt“ genannten systematischen Ermordung der Juden und Roma Polens und der Ukraine beginnen die deutschen Besatzer mit der Deportation der im Warschauer Ghetto Eingesperrten in das Vernichtungslager Treblinka.

Tagesgeschehen

thumbnail
München/Deutschland: Prozessbeginn vor dem Landgericht München II gegen den Ukrainer John Demjanjuk wegen Beihilfe zum Mord in 27.900 Fällen. Er war im Zweiten Weltkrieg Wachmann im Vernichtungslager Treblinka

"Vernichtungslager Treblinka" in den Nachrichten