Vesuv

Der Vesuv (italienischVesuvio, lateinischVesuvius) ist ein aktiver Vulkan auf dem europäischen Festland. Er liegt am Golf von Neapel in der italienischen Region Kampanien, neun Kilometer von der Stadt Neapel entfernt.

Die Bezeichnung „Vesuv“ wird auf die indo-europäische Wurzel *aues- („scheinen“) oder *eus- („brennen“) zurückgeführt. Sie würde daher „der Scheinende“ oder „der Brennende“ bedeuten.

mehr zu "Vesuv" in der Wikipedia: Vesuv

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Frank A. Perret stirbt in New York City. Frank Alvord Perret war ein US-amerikanischer Unternehmer, Erfinder und Vulkanologe, der besonders mit seinen Forschungen zum Vesuv, zum Kilauea sowie zur Montagne Pelée auf sich aufmerksam machte.

1867

Geboren:
thumbnail
Frank A. Perret wird in Philadelphia geboren. Frank Alvord Perret war ein US-amerikanischer Unternehmer, Erfinder und Vulkanologe, der besonders mit seinen Forschungen zum Vesuv, zum Kilauea sowie zur Montagne Pelée auf sich aufmerksam machte.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1971

Werke:
thumbnail
Pompeiji – Herculaneum. Untergang und Auferstehung der Städte am Vesuv (Cities of Vesuvius: Pompeji and Herculaneum) (Michael Grant)

1856

Veröffentlichungen:
thumbnail
Die Eruption des Vesuv im Mai 1855. Wien, Olmütz (Johann Friedrich Julius Schmidt)

Kunst & Kultur

1985

Darstellung in der Kunst:
thumbnail
Andy Warhol, Vesuvius

1872

Darstellung in der Kunst:
thumbnail
Giorgio Sommer, zahlreiche Fotos des Vesuvs, darunter auch der Ausbruch vom 26. April

Ereignisse

202 n. Chr.

thumbnail
Der Vesuv bricht zum ersten Mal nach 79 (Pompeji) wieder aus.

Postplinianische Phase

1890

thumbnail
Ausbruch des Vesuv 1872, Gemälde von Oswald Achenbach (Düsseldorfer Malerschule)

Natur & Umwelt

thumbnail
Katastrophen: Ein heftiger Ausbruch des Vesuvs beeinträchtigt das Leben in Neapel. Der Einsturz einer Markthalle kostet viele Opfer.

1906

thumbnail
Ereignisse > Katastrophen: Am Höhepunkt des seit 4. April dauernden schwersten Ausbruchs des Vesuvs seit 1631 wird Asche bis in 1300? m Höhe geschleudert. Die Spitze des Berges wird gekappt und er verliert über 200? m Höhe. Bei dem Vulkanausbruch, der bis zum 22. April dauert, kommen mehr als 100 Menschen ums Leben. (8. April)
thumbnail
Katastrophen: Der Vesuv bricht aus. Die Eruption kostet etwa 4.000 Menschen das Leben.

512 n. Chr.

thumbnail
Katastrophen: Der Vesuv bricht aus. Die betroffenen Anwohner erhalten von König Theoderich Steuererleichterungen.

472 n. Chr.

thumbnail
Katastrophen: Der Vesuv bricht aus und zieht die Stadt Abellinum in Mitleidenschaft.

"Vesuv" in den Nachrichten