Video-on-Demand

Video-on-Demand [ˈvɪdi̯oʊ̯ ɔn dɪˈmænd] (VoD, deutsch Video auf Anforderung) bzw. Abrufvideo beschreibt die Möglichkeit, digitale Videos auf Anfrage von einem Online-Dienst herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen. Ein Internettarif mit unbegrenztem Datenvolumen (Datenflatrate) ist aufgrund des hohen Datenaufkommens von Vorteil.

mehr zu "Video-on-Demand" in der Wikipedia: Video-on-Demand

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1997

Gründung:
thumbnail
Die Netflix, Inc. mit Sitz in Los Gatos (Kalifornien) ist ein 1997 von Reed Hastings und Marc Randolph gegründetes Unternehmen, das sowohl den Verleih von Film-DVDs und -Blu-rays per Post als auch Video-on-Demand-Streams anbietet. Seit 2011 lässt das Unternehmen auch exklusive Eigenproduktionen für seine Kunden produzieren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Leipzig/Deutschland: Der Gründer und Betreiber der illegalen Video-on-Demand-Website Kino.to wird vom Landgericht zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Die Video-on-Demand-Website Kino.to wird wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung und des Verdachts auf gewerbsmäßige Verletzung des Urheberrechts vom Netz genommen. Die Polizei führt dabei in vier Ländern Razzien und Hausdurchsuchungen durch.

2009

thumbnail
Film: KOMA ist ein Spielfilm des österreichischen Film- und Theaterregisseurs Ludwig Wüst. Der Film ist sein Spielfilmdebüt. Bei den 31. Filmfestspielen von Moskau 2009 feierte der Film seine Weltpremiere. Der Kinostart in Österreich war am 17. September 2010. KOMA ist der erste österreichische Film, der zeitgleich mit dem Kinostart einen weltweiten Start im Internet als Video-on-Demand bei der renommierten Kinoplattform mubi.com hatte.

Stab:
Regie: Ludwig Wüst
Drehbuch: Ludwig Wüst
Produktion: film-pla.net (A)
Kamera: Klemens Koscher
Schnitt: Samuel Käppeli

Besetzung: Claudia Martini, Daniela Gaets

"Video-on-Demand" in den Nachrichten