Wikipedia

Viel Lärm um nichts (engl. Much Ado About Nothing) ist eine Komödie um Liebe und Intrigen von William Shakespeare; sie unterscheidet sich von Shakespeares anderen romanesken Komödien durch den realeren Bezug zur Liebe. Claudio interessiert sich vor allem für Heros Erbschaft, Benedikt und Beatrice erliegen nicht der konventionellen Augenliebe, sondern finden sich erst nach Einmischungen der anderen Figuren. Besonders hervorstechend ist das Spiel mit dem Sein und dem Schein, worauf schon das Wortspiel im Titel hinweist – nothing und noting („nichts“ und „wahrnehmen, erkennen“). Damit sind einerseits die Intrigen gegen Hero, andererseits die Sitten der höfischen Selbstinszenierung, insbesondere bei Benedikt und Beatrice, gemeint. Geschrieben wurde das Stück 1599 und erstmals in der Quartoausgabe von 1600 gedruckt.

mehr zu "Viel Lärm um nichts" in der Wikipedia: Viel Lärm um nichts

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006
Ehrung: Nestroy-Theaterpreis-Nominierung für die Beste Regie von Viel Lärm um nichts (David Bösch)

Musik

2007
Diskografie: Münchner Sommertheater - Die Lieder III: Lieder aus den Theaterstücken "Viel Lärm um Nichts", "Der Geizige", "Der Zerbrochne Krug" und "Die Heirat" (Riscant)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007
Film: Viel Lärm um nichts, Fernsehaufzeichnung Burgtheater Wien, Regie: Jan Bosse, ORF/3SAT (Dorothee Hartinger)
2007
Film: Viel Lärm um nichts (Don Pedro, Prinz von Arragon) (Nicholas Ofczarek)
2006
Rollen: Viel Lärm um nichts von William Shakespeare, Rolle: Benedikt, Regie: Jan Bosse, Salzburger Festspiele (Joachim Meyerhoff)
2006
Regie: Viel Lärm um nichts, Shakespeare auf der Rosenburg (Alexander Waechter)
1993
Film: Viel Lärm um nichts ist eine Verfilmung des gleichnamigen Stückes von William Shakespeare aus dem Jahr 1993. Regie führte Kenneth Branagh nach seinem eigenen Drehbuch.

Stab:
Regie: Kenneth Branagh
Drehbuch: Kenneth Branagh
Produktion: Kenneth Branagh, Stephen Evanes, David Parfitt
Musik: Patrick Doyle
Kamera: Roger Lanser
Schnitt: Andrew Marcus

Besetzung: Kenneth Branagh, Emma Thompson, Richard Briers, Keanu Reeves, Kate Beckinsale, Robert Sean Leonard, Imelda Staunton, Denzel Washington, Michael Keaton, Brian Blessed

Kunst & Kultur

2010
Inszenierung: Viel Lärm um Nichts von William Shakespeare, Bayerisches Staatsschauspiel München (Jan Philipp Gloger)
2010
Inszenierung > Schauspiel: Viel Lärm um nichts von William Shakespeare am Schauspiel Kiel (Malte Kreutzfeldt (Regisseur))
2010
Theater > Schauspielhaus Zürich: Viel Lärm um nichts (Karin Henkel und Roland Koberg nach dem Werk von William Shakespeare / Regie: Karin Henkel / Rolle: Claudio) (Niklas Kohrt)
2008
Theater: Viel Lärm um nichts, Rolle: Hero, (Helmut Förnbacher Theater Company) – Regie: Helmut Förnbacher (Anja Becher)
2006
Theater > Shakespeare-Festspiele Rosenburg: Viel Lärm um Nichts von William Shakespeare – Regie: Alexander Wächter (Claudia Kottal)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2013
Regiearbeit: Viel Lärm um nichts von William Shakespeare am Landestheater Niederösterreich (Roland Koch (Schauspieler))
2006
Theaterarbeit: Viel Lärm um nichts, Burgtheater, Regie: Jan Bosse Rolle: Beatrice (Christiane von Poelnitz)
2006
Bühnenstücke: Viel Lärm um nichts als Hero (Morven Christie)
2002
Theaterstücke: Much Ado about Nothing (Royal Shakespeare Company) (Christian McKay)
2001
Bühnenstücke: Viel Lärm um NichtsWilliam Shakespeare, Regie: Stephan Kimmig. Thalia Theater Hamburg (Michael Benthin)

"Viel Lärm um nichts" in den Nachrichten

Weiterführende Informationen

Literatur

comments powered by Disqus