Viitasaari

Viitasaari [ˈviːtɑˌsɑːri] ist eine Stadt mit 6607 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in Mittelfinnland.

Sie besteht als eigenständiges Kirchspiel seit 1635, als politische Gemeinde in ihrer heutigen Form seit 1868. Seit 1996 besitzt Viitasaari das Stadtrecht. Sie umfasst neben dem Kirchdorf Viitasaari die Orte Haapaniemi, Haarala, Huopana, Ilmolahti, Jurvansalo, Keihärinkoski, Keitelepohja, Kolima, Kotvala(-Valkeisjärvi), Kumpumäki, Kymönkoski, Löytänä, Muikunlahti, Mäntylä, Niinilahti, Pasala - Viitakangas, Soliskylä, Suovanlahti(-Haarala), Taimoniemi, Vuoskoski und Vuorilahti. Der Hauptort Viitasaari liegt am Ufer des Sees Keitele, der über einen Kanal zum Päijänne an die Schiffswege der Finnischen Seenplatte angeschlossen ist.

mehr zu "Viitasaari" in der Wikipedia: Viitasaari

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Matti Närhi wird in Viitasaari geboren. Matti Närhi ist ein finnischer Leichtathlet, der seit den frühen 1990er Jahren als Speerwerfer aktiv ist.
thumbnail
Geboren: Tuomas Grönman wird in Viitasaari geboren. Tuomas Oskar Grönman ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1991 bis 2003 unter anderem für die Chicago Blackhawks und Pittsburgh Penguins in der National Hockey League gespielt hat.
thumbnail
Geboren: Henrik Gabriel Porthan wird in Viitasaari, Finnland geboren. Henrik Gabriel Porthan war ein finnischer Gelehrter und gilt als „Vater der finnischen Geschichtsschreibung“. Porthans Eltern waren der Pfarrer Porthan und dessen Frau Kristina, geb. Juslenius. Die Familie war schwedischsprachig. An der Stelle von Porthans Geburtshaus in Viitasaari erinnert heute ein Gedenkstein an ihn.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1998

Gründung:
thumbnail
Wingdom war eine finnische Power- und Progressive-Metal-Band aus Viitasaari, die im Jahr 1998 gegründet wurde und sich 2007 wieder auflöste.

"Viitasaari" in den Nachrichten