Vilâyet

Das Vilâyet, veraltete Populärtranskription Wilajet (persischولايت; arabisch ولاية wilāya ‚Herrschergewalt‘), war die Großprovinz des Osmanischen Reiches in der Reformperiode ab 1864. Es löste das Eyâlet als Verwaltungseinheit ab. Vorbild war das französische Département. An der Spitze der Vilâyets-Verwaltung stand der Vali. Ein Vilâyet bestand aus zwei oder mehr Sandschaks.

Die Prinzipien der Reform wurden erstmals 1864 auf das Donau-Vilâyet (Tuna vilâyeti), aus dem 1878 das Fürstentum Bulgarien hervorging, angewandt und ab 1867 bis 1884 auf das ganze Reich ausgedehnt. Dabei blieben einige Sandschaks aus strategischen, politischen oder religiösen Gründen als „Unabhängige“ direkt der Zentrale unterstellt.

mehr zu "Vilâyet" in der Wikipedia: Vilâyet

Vilayets um 1900

1903

thumbnail
Vilâyet Ioannina – bis

1903

thumbnail
Vilâyet Adrianopel, Edirne – bis

1903

thumbnail
Vilâyet Adrianopel (Edirne) – bis

1903

thumbnail
Vilâyet Kosovo, Üsküb /(Skopje) – bis

1903

thumbnail
Vilâyet Kosovo (Üsküb/Skopje) – bis

"Vilâyet" in den Nachrichten