Villa Vigoni

Die Villa Vigoni – Deutsch-italienisches Zentrum für europäische Exzellenz ist ein 1986 gegründeter Verein, dessen Gebäudeanlagen und Verwaltung in Besitz der Bundesrepublik Deutschland stehen, und der in zwei historischen Villen inmitten eines botanischen Gartens am Comer See residiert.

Neben der namensgebenden Villa Vigoni gehört zur Liegenschaft auch die Villa Garovaglio.

mehr zu "Villa Vigoni" in der Wikipedia: Villa Vigoni

Kunst & Kultur

2004

Veranstaltungen:
thumbnail
Va Bene – Europa verstehen: Italien. Bundeszentrale für politische Bildung, CAP, Circolo Centro Fiori, Compagnia di San Paolo, Europäische Akademie Bayern, Forum Goethe-Institut, Goethe-Institut Rom, Goethe-Institut Genua, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Literaturhaus München, Muffathalle, Ludwig-Maximilians-Universität München, Seidlvilla, Stiftung Giangiacomo Feltrinelli, Villa Vigoni. Zusammen mit Anja Ostermann, München. (Richard Weber (Theaterwissenschaftler))

Mitgliedschaften

2004

Gründer- und Mitgliedschaften:
thumbnail
Mitbegründer der Summer School European Public Law im Deutsch-Italienischen Zentrum der Villa Vigoni in Loveno di Menaggio, Italien. (Hermann-Josef Blanke)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2004

Stipendium/Ehrung:
thumbnail
Stipendiat des Villa-Vigoni-Kollegs, Loveno di Menaggio, Italien (Christian Frosch (Künstler))

2000

Ehrung:
thumbnail
Stipendium Villa Vigoni, Italien (Christine Langer)

"Villa Vigoni" in den Nachrichten