Viren

Viren (Singular: das Virus, außerhalb der Fachsprache auch der Virus; lat.virus „Schleim“, „Saft“, „Gift“) sind infektiöse Partikel, die sich als Virionen außerhalb von Zellen (extrazellulär) durch Übertragung verbreiten, aber als Viren nur innerhalb einer geeigneten Wirtszelle (intrazellulär) vermehren können. Sie selbst bestehen nicht aus einer Zelle. Alle Viren enthalten das Programm (einige Viren auch weitere Hilfskomponenten) zu ihrer Vermehrung und Ausbreitung, besitzen aber weder eine eigenständige Replikation noch einen eigenen Stoffwechsel und sind deshalb auf den Stoffwechsel einer Wirtszelle angewiesen. Daher sind sich Virologen weitgehend darüber einig, Viren nicht zu den Lebewesen zu rechnen. Man kann sie aber zumindest als „dem Leben nahestehend“ betrachten, denn sie besitzen allgemein die Fähigkeit zur Replikation und Evolution.

Von den tatsächlichen Lebewesen sind bislang etwa 1,8 Millionen verschiedene rezente Arten bekannt, vermutlich existieren sehr viel mehr. Zu jeder Art könnte es mehrere Virenarten geben, die an diese Art angepasst sind. Bislang sind jedoch lediglich um die 3.000 Virenarten identifiziert worden (Virusklassifikation). Viren befallen Zellen von Eukaryoten (Pflanzen, Pilze, alle Tiere einschließlich des Menschen) und Prokaryoten (Bakterien und Archaeen). Viren, die Prokaryoten als Wirte nutzen, werden Bakteriophagen genannt; für Viren, die speziell Archaeen befallen, wird aber teilweise auch die Bezeichnung Archaeophagen verwendet.

mehr zu "Viren" in der Wikipedia: Viren

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: André Lwoff stirbt in Paris. André-Michael Lwoff war ein französischer Mikrobiologe und Virologe. 1965 erhielt er zusammen mit François Jacob und Jacques Monod den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin „für ihre Entdeckungen auf dem Gebiet der genetischen Kontrolle der Synthese von Enzymen und Viren“.
thumbnail
Geboren: Elizabeth Holmes wird in Washington, D.C. geboren. Elizabeth Holmes ist eine US-amerikanische Unternehmerin im Bereich Biotechnologie. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin des Laborunternehmens Theranos zur Blutuntersuchung. Zur Unternehmensgründung brach sie 2003 ihr Studium an der Stanford University ab. Das Unternehmen verwendet Gentests anstatt Nährböden, um Blut von Patienten auf Bakterien und Viren zu untersuchen. Einige der von Theranos entwickelten Untersuchungsmethoden sind kostengünstiger als die der Konkurrenz und für Patienten schmerzfreier. So zapft ein speziell entwickelter Blutabnahmestift nur einige wenige Mikroliter Blut, mit dem anschließend bis zu 70 verschiedene Tests durchgeführt werden können.
thumbnail
Gestorben: Wilhelm von Brehmer stirbt in Kassel. Wilhelm von Brehmer war ein deutscher Pharmazeut, der sich, ohne selbst Arzt zu sein, mit Alternativmedizin beschäftigte. Er arbeitete insbesondere über Viruserkrankungen bei Pflanzen und Tieren. Bekannt wurde von Brehmer durch seine umstrittenen Ansichten und Hypothesen zur Krebsentstehung und zum Pleomorphismus von Mikroorganismen (insbesondere Corynebacterium parvum/Propionibacterium acnes), die jedoch inzwischen nur noch eine historische Bedeutung haben. Ein in alternativmedizinischen Kreisen verwendeter Bluttest ist nach ihm und einer von ihm entwickelten Färbetechnik benannt: die Dunkelfeld-Blutdiagnostik nach von Brehmer. Diese soll zur Früherkennung von Krebserkrankungen geeignet sein. Ein wissenschaftlich-neutraler Nachweis für die Eignung ist bis heute nicht bekannt.
thumbnail
Gestorben: Rosalind Franklin stirbt in London. Rosalind Elsie Franklin war eine britische Biochemikerin und Spezialistin für die Röntgenstrukturanalyse von kristallisierten Makromolekülen. Als Wissenschaftlerin leistete sie weitreichende Forschungsarbeiten zur Struktur von Kohlen und Koks als Brennstoff sowie von Viren. Ihre wichtigsten Forschungsergebnisse waren Röntgenbeugungsdiagramme der DNA und deren mathematische Analyse; sie trugen wesentlich zur Aufklärung der Doppelhelixstruktur der DNA bei. Ihr gemeinsam mit ihrem Doktoranden Raymond Gosling im April 1953 zu diesem Thema veröffentlichter Forschungsartikel erschien parallel zum Artikel von James Watson und Francis Crick zur Struktur der DNA und stimmte mit deren theoretischem Modell überein.
thumbnail
Geboren: Klas Kärre wird in Strasbourg, Frankreich geboren. Klas Kärre ist ein schwedischer Mediziner und Immunologe und seit 1993 Professor am Karolinska Institutet. Zu seinen wissenschaftlichen Leistungen, für die er unter anderen den William B. Coley Award erhielt und in die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften aufgenommen wurde, zählt insbesondere die Erforschung des Mechanismus der Unterscheidung gesunder Zellen von virusinfizierten Zellen oder Tumorzellen durch die natürlichen Killerzellen.

Natur & Umwelt

889 n. Chr.

Katastrophen:
thumbnail
Eine todbringende Viruserkrankung, das Italienische Hustenfieber tritt erstmals auf.

Evolution > Ursprung

1924

thumbnail
Viren sind sehr ursprünglich, entstanden noch vor der ersten Zelle schon in jener chemischen „Ursuppe“, die auch die primitivsten Lebensformen hervorgebracht hat, und sind mit RNA-Genomen Überbleibsel der prä-DNA-Welt. Dieser Ansatz wurde beispielsweise von F. d’Hérelle und S. Luria (1960) vertreten.

Forschung > HASYLAB

1985

thumbnail
konnte durch die Weiterentwicklung der Röntgentechnik die Detailstruktur des Schnupfenvirus aufgeklärt werden. (Deutsches Elektronen-Synchrotron)

Tagesgeschehen

thumbnail
Genf/Schweiz: Nach der Züchtung einer hochgradig ansteckenden, lebensbedrohlichen Variante des Influenza-A-Virus H5N1 verkünden die weltweit führenden Influenza-Forscher ein Moratorium für Experimente mit genetisch veränderten Vogelgrippe-Viren.
thumbnail
Wien, Berlin: In Österreich und Teilen Deutschlands wird, als Vorsorgemaßnahme gegen eine Verbreitung der „Vogelgrippe“, die Freilandhaltung von Geflügel bis auf Weiteres verboten. Damit soll das Einschleppen des Virus durch Zugvögel verhindert werden, obwohl eine Kontamination eher durch infiziertes Fleisch oder illegal importiertes Lebengeflügel erfolgen kann. ,

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1998

thumbnail
Werk > Roman > In der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung: Operation Rainbow englischer Originaltitel: Rainbow Six
Veröffentlicht und geschrieben in Verbindung mit dem gleichnamigen Videospiel. John Clark führt die Elite-Anti-Terror-Einheit Rainbow der NATO und verhindert weltweit Massenmorde durch Fanatiker des jeweiligen Einsatzlandes. Die Anschläge wurden von Umweltaktivisten angestiftet und finanziert, um die Welt von den Menschen zu befreien. Der finale Showdown findet in Brasilien statt, nachdem der Versuch, die Menschheit mit einem Virus auszurotten, gescheitert ist. Jack Ryan wird zwar erwähnt, taucht aber nicht auf. (Tom Clancy)

1998

thumbnail
Werke > Romane > In der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung: Operation Rainbow
englischer Originaltitel: Rainbow Six
Veröffentlicht und geschrieben in Verbindung mit dem gleichnamigen Videospiel. John Clark führt die Elite-Anti-Terror-Einheit Rainbow der NATO und verhindert weltweit Massenmorde durch Fanatiker des jeweiligen Einsatzlandes. Die Anschläge wurden von Umweltaktivisten angestiftet und finanziert, um die Welt von den Menschen zu befreien. Der finale Showdown findet in Brasilien statt, nachdem der Versuch, die Menschheit mit einem Virus auszurotten, gescheitert ist. Jack Ryan wird zwar erwähnt, taucht aber nicht auf. (Tom Clancy)

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Serienstart - Deutschland: Jeremiah ist eine US-amerikanische Fernsehserie mit Luke Perry und Malcolm-Jamal Warner in den Hauptrollen, die von Showtime Networks von 2002 bis 2004 ausgestrahlt wurde. Die Fernsehserie spielt in einer postapokalypsischen Zukunft, in der die erwachsene Bevölkerung durch einen tödlichen Virus verstarb.

Genre: Action, Drama, Science-Fiction
Produktion: George Horie
Idee: J. Michael Straczynski
Musik: Tim Truman

Nebenfiguren: Sophie Birkner, Oliver Lausberg, Gisela Peltzer, Friedrich Schütter, Roswitha Schreiner, Juliane Rautenberg, Siegfried Grönig, Gerhard Friedrich, Mady Rahl, Gudrun Genest, Brigitte Mira, Andreas Mannkopff, Andreas Fröhlich, Manfred Lehmann, Christel Harthaus, Inge Wolffberg, Karl Schönböck, Horst Pinnow, Peter Matic, Wolfgang Bathke, Friedrich Schoenfelder, Gerhard Wollner, Ursula Buchfellner, Christel Peters, Peter Fitz, Adelheid Arndt, Stefan Behrens, Marianne Berendsdorf, Katharina Beyer, Detlef Bierstedt, Davia Dannenberg, Gerd Duwner, Günter Glaser, Evelyn Gressmann, Walter Gross, Wilfried Herbst, Rainer Hunold, Käte Jaenicke, Hellmut Lange, Manfred Lehmann, Christian Lemke, Lena Lessing, Ralf Lindermann, Ralph Lothar, Michele Marian, Bettina Martell, Michael Nowka, Gundula Petrovska, Jörg Pleva, Ilja Richter, Peter Schiff, Hugo Schrader, Luciano Simioni, Karsten Speck, Wolfgang Spier, Edith Teichmann, Christian Wolff, Inge Wolffberg, Gerhard Wollner, Heinrich Schmieder, Shira Fleisher, Petra Berndt, David Rott, Dietz-Werner Steck, Elke Czischek, Jürgen Haug, Max Gertsch, Lara Körte, Maria Salfa, Susanne von Medvey, Helga Storck, Mia Martin, Oliver Lentz, Wookie Mayer, Gianni Anzellotti, Simona Caparrini, Luigi Santamaria, Lisa Bernardini, Andreas Schreyer, Anna Lutz-Pastré, Sylvia Ulrich, Romina Nowack, Elisabeth Kaza, Ernst Theo Richter, Shane Sweet, Cheech Marin, Harold Sylvester, E.E. Bell, Dan Tullis Jr., Juliet Tablak, Teresa Parente, Lisa Kushell, Jake Thomas, Jordan Puryear, Zolee Griggs, J.R. Nutt, Mark Valley, Hayley Erin, Dana Powell, Seven-Summits, David Ogden Stiers, Hal Holbrook, Anthony Zerbe, Lloyd Bridges, William Schallert, Johnny Cash, Tony Frank, William Ostrander, Elizabeth Taylor, James Stewart, Linda Evans, Morgan Fairchild, Robert Mitchum, Olivia de Havilland, Kate McNeil, Lee Horsley, Michael Dudikoff, Forest Whitaker, Lana Turner, John Saxon, Roy Thinnes, Shannon Tweed, Mary Kate McGeehan, Cliff Robertson, Gina Lollobrigida, Kate Vernon, Morgan Fairchild, Jane Greer, Ursula Andress, Anne Archer, Robert Stack, Celeste Holm, Jane Badler, Parker Stevenson, Bob Curtis, Tahnee Welch, Tammy MacIntosh, Raelee Hill, Melissa Jaffer, Rebecca Riggs, David Franklin, Jim Norton, Graham Norton, Tony Guilfoyle, Maurice O’Donoghue, Don Wycherley, Chris Curren, Pat Shortt, Glenn Robards, Fernando Allende, Gina Gallego, David Selby, Cynthia Sikes, Philip Davis, Wolf Kahler, John Hancock, Joe Santos, Alexa Maria Surholt, Jörg Gudzuhn, Stephan Grossmann, Winnie Böwe, Antonia Görner, Annett Fleischer, Paul Sedlmeir, Alina Stiegler, Hannes Ringlstetter, Sigi Zimmerschied, Gerd Ekken Gerdes, Christoph Tomanek, Jürgen Uter, René Vaziri, Martin Wißner, Nora Binder, Sophie Charlotte Schirmer, Nina Petri, Constanze Behrends, Parbet Chugh, Knud Riepen, Brian Stepanek, Adrian R’Mante, Giovonnie Samuels, Kara Taitz, Estelle Harris, Patrick Bristow, Jerry Kernion, Caroline Rhea, Aaron Musicant, Bo Crutcher, Alyson Stoner, Charlie Stewart, Gus Hoffman, David Bendersky, Allie Grant, Sophie Tamiko Oda, Marianne Muellerleile, Sammi Hanratty, Camilla Rosso, Rebecca Rosso, Anthony Acker, Monique Coleman, Robert Torti, Sharon Jordan, Hannah Leigh Dworkin, Jaelin Palmer, Cierra Ramirez, Vanessa Anne Hudgens, Jareb Dauplaise, Ernie Grunwald, Brittany Curran, Naomi Chan, Tara Lynne Barr, Anjelica Huston, Sharon Stone, Robert Forster, Tom Skerritt, Jack Laufer, Faith Prince, Lara Flynn Boyle, Rob Jarvis, Liz May Brice, Peter Princz, Nils Schmitz, Jan Mixsa, Emma Fielding, Emma Fielding, Lesley Vickerage, Catherine Russell, Hans Häckermann, Ernst Stankovski, Manfred Krug, Gerd Baltus, Joachim Wichmann, Gerd Duwner, Rudolf Platte, Matthias Ponnier, Peer Schmidt, Friedrich Georg Beckhaus, Wichart von Roëll, Evelyn Hamann, Andrea L'Arronge, Diether Krebs, Erni Singerl, Louise Martini, Jophi Ries, Peter Schiff, Christine Neubauer

2003

thumbnail
Serienstart: Jeremiah ist eine US-amerikanische Fernsehserie mit Luke Perry und Malcolm-Jamal Warner in den Hauptrollen, die von Showtime Networks von 2002 bis 2004 ausgestrahlt wurde. Die Fernsehserie spielt in einer postapokalypsischen Zukunft, in der die erwachsene Bevölkerung durch einen tödlichen Virus verstarb.

Genre: Action, Drama, Science-Fiction
Produktion: George Horie
Idee: J. Michael Straczynski
Musik: Tim Truman

Nebenfiguren: Sophie Birkner, Oliver Lausberg, Gisela Peltzer, Friedrich Schütter, Roswitha Schreiner, Juliane Rautenberg, Siegfried Grönig, Gerhard Friedrich, Mady Rahl, Gudrun Genest, Brigitte Mira, Andreas Mannkopff, Andreas Fröhlich, Manfred Lehmann, Christel Harthaus, Inge Wolffberg, Karl Schönböck, Horst Pinnow, Peter Matic, Wolfgang Bathke, Friedrich Schoenfelder, Gerhard Wollner, Ursula Buchfellner, Christel Peters, Peter Fitz, Adelheid Arndt, Stefan Behrens, Marianne Berendsdorf, Katharina Beyer, Detlef Bierstedt, Davia Dannenberg, Gerd Duwner, Günter Glaser, Evelyn Gressmann, Walter Gross, Wilfried Herbst, Rainer Hunold, Käte Jaenicke, Hellmut Lange, Manfred Lehmann, Christian Lemke, Lena Lessing, Ralf Lindermann, Ralph Lothar, Michele Marian, Bettina Martell, Michael Nowka, Gundula Petrovska, Jörg Pleva, Ilja Richter, Peter Schiff, Hugo Schrader, Luciano Simioni, Karsten Speck, Wolfgang Spier, Edith Teichmann, Christian Wolff, Inge Wolffberg, Gerhard Wollner, Heinrich Schmieder, Shira Fleisher, Petra Berndt, David Rott, Dietz-Werner Steck, Elke Czischek, Jürgen Haug, Max Gertsch, Lara Körte, Maria Salfa, Susanne von Medvey, Helga Storck, Mia Martin, Oliver Lentz, Wookie Mayer, Gianni Anzellotti, Simona Caparrini, Luigi Santamaria, Lisa Bernardini, Andreas Schreyer, Anna Lutz-Pastré, Sylvia Ulrich, Romina Nowack, Elisabeth Kaza, Ernst Theo Richter, Shane Sweet, Cheech Marin, Harold Sylvester, E.E. Bell, Dan Tullis Jr., Juliet Tablak, Teresa Parente, Lisa Kushell, Jake Thomas, Jordan Puryear, Zolee Griggs, J.R. Nutt, Mark Valley, Hayley Erin, Dana Powell, Seven-Summits, David Ogden Stiers, Hal Holbrook, Anthony Zerbe, Lloyd Bridges, William Schallert, Johnny Cash, Tony Frank, William Ostrander, Elizabeth Taylor, James Stewart, Linda Evans, Morgan Fairchild, Robert Mitchum, Olivia de Havilland, Kate McNeil, Lee Horsley, Michael Dudikoff, Forest Whitaker, Lana Turner, John Saxon, Roy Thinnes, Shannon Tweed, Mary Kate McGeehan, Cliff Robertson, Gina Lollobrigida, Kate Vernon, Morgan Fairchild, Jane Greer, Ursula Andress, Anne Archer, Robert Stack, Celeste Holm, Jane Badler, Parker Stevenson, Bob Curtis, Tahnee Welch, Tammy MacIntosh, Raelee Hill, Melissa Jaffer, Rebecca Riggs, David Franklin, Jim Norton, Graham Norton, Tony Guilfoyle, Maurice O’Donoghue, Don Wycherley, Chris Curren, Pat Shortt, Glenn Robards, Fernando Allende, Gina Gallego, David Selby, Cynthia Sikes, Philip Davis, Wolf Kahler, John Hancock, Joe Santos, Alexa Maria Surholt, Jörg Gudzuhn, Stephan Grossmann, Winnie Böwe, Antonia Görner, Annett Fleischer, Paul Sedlmeir, Alina Stiegler, Hannes Ringlstetter, Sigi Zimmerschied, Gerd Ekken Gerdes, Christoph Tomanek, Jürgen Uter, René Vaziri, Martin Wißner, Nora Binder, Sophie Charlotte Schirmer, Nina Petri, Constanze Behrends, Parbet Chugh, Knud Riepen, Brian Stepanek, Adrian R’Mante, Giovonnie Samuels, Kara Taitz, Estelle Harris, Patrick Bristow, Jerry Kernion, Caroline Rhea, Aaron Musicant, Bo Crutcher, Alyson Stoner, Charlie Stewart, Gus Hoffman, David Bendersky, Allie Grant, Sophie Tamiko Oda, Marianne Muellerleile, Sammi Hanratty, Camilla Rosso, Rebecca Rosso, Anthony Acker, Monique Coleman, Robert Torti, Sharon Jordan, Hannah Leigh Dworkin, Jaelin Palmer, Cierra Ramirez, Vanessa Anne Hudgens, Jareb Dauplaise, Ernie Grunwald, Brittany Curran, Naomi Chan, Tara Lynne Barr, Anjelica Huston, Sharon Stone, Robert Forster, Tom Skerritt, Jack Laufer, Faith Prince, Lara Flynn Boyle, Rob Jarvis, Liz May Brice, Peter Princz, Nils Schmitz, Jan Mixsa, Emma Fielding, Emma Fielding, Lesley Vickerage, Catherine Russell, Hans Häckermann, Ernst Stankovski, Manfred Krug, Gerd Baltus, Joachim Wichmann, Gerd Duwner, Rudolf Platte, Matthias Ponnier, Peer Schmidt, Friedrich Georg Beckhaus, Wichart von Roëll, Evelyn Hamann, Andrea L'Arronge, Diether Krebs, Erni Singerl, Louise Martini, Jophi Ries, Peter Schiff, Christine Neubauer

2002

thumbnail
Film: 28 Days Later, auch 28 Tage später, ist ein 2002 gedrehter britischer Film von Danny Boyle nach einem Drehbuch von Alex Garland. Der Film thematisiert den Zusammenbruch der Gesellschaft durch die Verbreitung eines hochansteckenden und tödlichen Virus im England der Jahrtausendwende und zeigt die Flucht vier Überlebender aus dem von Infizierten bevölkerten London.

Stab:
Regie: Danny Boyle
Drehbuch: Alex Garland
Produktion: Andrew Macdonald
Musik: John Murphy
Kamera: Anthony Dod Mantle
Schnitt: Chris Gill

Besetzung: Cillian Murphy, Naomie Harris, Megan Burns, Brendan Gleeson, Christopher Eccleston, Noah Huntley, Christopher Dunne, Emma Hitching, Alexander Delamere, Kim McGarrity, Alex Palmer, Bindu De Stoppani, Jukka Hiltunen, Stuart McQuarrie, David Schneider, Ricci Harnett, Luke Mably

"Viren" in den Nachrichten