Volkswagen AG

Die Volkswagen Aktiengesellschaft (abgekürzt VW AG) mit Sitz in Wolfsburg (Niedersachsen) ist ein deutscher Automobilhersteller. Volkswagen ist der größte europäische Automobilhersteller und hält weltweit zusammen mit Toyota und General Motors die Spitzenplätze. Das Unternehmen wurde am 28. Mai 1937 als Gesellschaft zur Vorbereitung des Volkswagens mbH gegründet und war damit von maßgeblicher Bedeutung für die Gründung der Stadt Wolfsburg. Die VW AG agiert als Muttergesellschaft der Fahrzeugmarken Volkswagen Pkw, Audi, Seat und Škoda sowie der Premiummarken Bentley, Bugatti, Ducati (Motorräder), Lamborghini und Porsche. 2007 bis 2011 erweiterte der Konzern auch seine Nutzfahrzeugsparte (Lkw und Busse) mit der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge um die Unternehmen MAN und Scania.

Das operative Geschäft der Volkswagen AG gliedert sich in die drei industriellen Segmente Pkw und leichte Nutzfahrzeuge, Lkw und Omnibusse sowie Power Engineering (Großdieselmotoren, Turbomaschinen, Spezialgetriebe, Komponenten der Antriebstechnik und Prüfsysteme). Im Segment Finanzdienstleistungen sind die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, die Versicherungen und das Flottengeschäft zusammengefasst.

mehr zu "Volkswagen AG" in der Wikipedia: Volkswagen AG

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Rudolf Leiding stirbt in Baunatal. Rudolf Leiding war von 1971 bis 1975 Vorstandsvorsitzender der Volkswagenwerk AG.
thumbnail
Gestorben: Toni Schmücker stirbt in Bergisch Gladbach. Toni Schmücker war ein deutscher Industriemanager. Er war von 1975 bis 1982 bei der Volkswagenwerk AG in Wolfsburg als Vorstandsvorsitzender tätig.

1975

thumbnail
Gestorben: Alfred Haesner stirbt. Alfred Haesner war ein Ingenieur und Entwicklungsleiter bei Volkswagen in Wolfsburg und bei den Ford-Werken in Köln.
thumbnail
Geboren: Karin Sonnenmoser wird in Biberach an der Riß geboren. Karin Sonnenmoser ist eine deutsche Managerin. Sie ist seit Januar 2007 als Geschäftsführerin der AutoVision GmbH, eines Dienstleistungsunternehmens der Volkswagen AG, in Wolfsburg tätig.
thumbnail
Gestorben: Heinrich Nordhoff stirbt in Wolfsburg. Heinrich Nordhoff war ab 1948 Generaldirektor (Geschäftsführer) der Volkswagenwerk GmbH und ab 1960 Vorstandsvorsitzender der Volkswagenwerk AG. Er war maßgebend für den Aufbau des Unternehmens.

Wirtschaft

thumbnail
Die Volkswagen AG eröffnet in den USA als erster ausländischer Automobilproduzent in Westmoreland County (Pennsylvania) ein Montagewerk, welches das Modell Rabbit aus zugelieferten Teilen herstellt.
thumbnail
Mit einem Stammkapital von 480.000 Reichsmark wird in Berlin die „Gesellschaft zur Vorbereitung des Deutschen Volkswagens mbH“, der Vorläufer der Volkswagen AG gegründet

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2000

Preisträger:
thumbnail
Robert Büchelhofer, Vorstandsmitglied der Volkswagen AG (Senator-Lothar-Danner-Medaille)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2007

thumbnail
Gründung: Die Porsche Automobil Holding SE (kurz: Porsche SE) ist eine deutsche Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart. Ihr mit Abstand wichtigstes Anlageobjekt ist eine Beteiligung an der Volkswagen AG in Höhe von 50,74 Prozent der Stimmrechte und 32,2 Prozent des Eigenkapitals. Eine direkte Tochtergesellschaft der Holding war bis zum 1. August 2012 die Dr.? Ing.? h.c. F.? Porsche? AG. Diese ist heute ebenso wie die österreichische Automobil-Handelsgruppe Porsche Holding voll in die von der Porsche SE beherrschten Volkswagen-Gruppe integriert.

1999

thumbnail
Gründung: Die Wolfsburg AG ist eine Public Private Partnership der Stadt Wolfsburg und der Volkswagen AG. Aufgabe des Unternehmens ist die Umsetzung des Konzeptes „AutoVision“, einer Zukunftsstrategie zur Belebung der Wirtschafts- und Beschäftigungsstruktur in Wolfsburg und der Region, das die Volkswagen AG der Stadt Wolfsburg 1998 anlässlich des 60. Stadtgeburtstages überreichte.

1998

thumbnail
Auflösung: Bugatti Automobili SpA war ein Automobilhersteller in Campogalliano. Gründer war Romano Artioli, der die Markenrechte am Namen Bugatti übernahm. Den ursprünglichen Betrieb Bugatti hatte Ettore Bugatti 1909 gegründet, der 1963 aufgelöst wurde. Das Ende kam 1998, als der Volkswagen-Konzern die Design- und Namensrechte übernahm. Seitdem existiert Bugatti als Bugatti Automobiles S.A.S.

1998

thumbnail
Gründung: Volkswagen Sarajevo d.o.o. ist ein Automobilhersteller mit Unternehmenssitz in Vogošća, einem nördlichen Vorort von Sarajevo. Das mehrheitlich in Besitz des Volkswagen-Konzerns befindliche Unternehmen ist ein Nachfolger des von 1972 bis 1992 an gleicher Stelle operierenden Automobilwerkes Tvornica Automobila Sarajevo, an dem Volkswagen mit 49? % beteiligt war. Im Werk werden hauptsächlich Teile für die Automobilfertigung hergestellt. Die zwischen 1998 und 2008 bestehende Fahrzeugfertigung wurde auf Grund des Wegfalls der bis dahin bestehenden Zölle zwischen der EU und Bosnien und Herzegowina beendet. Seit 2009 wird im Werk ein Elektro-Kleintransporter gefertigt.

1987

thumbnail
Gründung: Bugatti Automobili SpA war ein Automobilhersteller in Campogalliano. Gründer war Romano Artioli, der die Markenrechte am Namen Bugatti übernahm. Den ursprünglichen Betrieb Bugatti hatte Ettore Bugatti 1909 gegründet, der 1963 aufgelöst wurde. Das Ende kam 1998, als der Volkswagen-Konzern die Design- und Namensrechte übernahm. Seitdem existiert Bugatti als Bugatti Automobiles S.A.S.

Cash-Settled Equity Swap > Beispiele für Cash-Settled Equity Swaps

2008

thumbnail
(Gescheiterte)Übernahme der Volkswagen AG durch die Porsche SE im Jahr (Equity Swap)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

thumbnail
Projekt: MoMA – Volkswagen: Im Mai wurde eine von Achenbach initiierte Partnerschaft zwischen der Volkswagen AG und dem Museum of Modern Art (MoMA) in New York bekannt gegeben. Unter dem Namen „Think Blue.“ wollen sich VW und MoMA für Nachhaltigkeit und mehr Umweltbewusstsein einsetzen. (Helge Achenbach)

2011

thumbnail
Projekt: MoMA – Volkswagen: Im Mai wurde eine von Achenbach initiierte Partnerschaft zwischen der Volkswagen AG und dem Museum of Modern Art (MoMA) in New York bekannt gegeben. (Helge Achenbach)

2008

thumbnail
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit > Kampagnen: Appell an die Deutschen Olympia-Sponsoren (VW und Adidas sollen sich als Sponsor der Olympischen Spiele in China für die Verbesserung der Menschenrechtslage in China einsetzen) (Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre)

1999

thumbnail
Projekt: Für die Volkswagen AG designt Rizzi drei New Beetles. (James Rizzi)

Tagesgeschehen

thumbnail
Tokio/Japan: Der Volkswagen-Konzern übernimmt 19,9 Prozent der Anteile von Suzuki.
thumbnail
Düsseldorf/Deutschland: Porsche gibt die einseitige Übernahme der Volkswagen AG auf, stattdessen geben beide Automobilkonzerne Pläne zu einer Fusion bekannt.
thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland: Nach den Kapriolen des Kurses der VW-Aktie stellt die Deutsche Börse neue Regeln auf: Demnach kann eine Aktie bei hohen Kursausschlägen und einer zu hohen Gewichtung kurzfristig aus dem Index genommen werden.
thumbnail
Frankfurt am Main/Deutschland: Kurskapriolen der Volkswagen-Aktie verhelfen dem DAX zu einem Plus von elf Prozent. Dies führt zu Kritik an der Deutschen Börse, weil der Index nicht mehr repräsentativ sei. Der Kurs der VW-Aktie erzielte seit Montag ein Plus von 377 Prozent.
thumbnail
Hannover: Der aufgrund der VW-Korruptionsaffäre zurückgetretene Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Uhl tritt aus der SPD aus und kommt damit einem parteiinternen Untersuchungsausschuss zuvor. Bereits bei der Niederlegung seines Bundestagsmandats hatte er eingeräumt, falsche eidesstattliche Versicherungen abgegeben zu haben, die von VW bezahlte Kontakte zu Prostituierten betrafen.

"Volkswagen AG" in den Nachrichten