Vulkanologie

Vulkanologie ist die Wissenschaft, die sich mit der systematischen Erforschung der Vulkane bzw. den Erscheinungen des Vulkanismus beschäftigt. Sie ist eine Teildisziplin der Geologie. Eines ihrer Hauptziele ist die Vorhersage von Vulkanausbrüchen, meist wird dies in staatlichen Vulkanobservatorien betrieben.

mehr zu "Vulkanologie" in der Wikipedia: Vulkanologie

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: George Patrick Leonard Walker stirbt. George Patrick Leonard Walker war ein britischerVulkanologe. Seine wissenschaftliche Arbeit, vor allem in den 1960er und 1970er Jahren, hatte entscheidenden Einfluss auf den Wandel der Vulkanologie von einer rein beschreibenden in eine quantitative Wissenschaft.
thumbnail
Gestorben: Igor Alexandrowitsch Menjailow stirbt am Galeras. Igor Alexandrowitsch Menjailow war ein russischerVulkanologe und Geologe. Er kam als Sohn von Alexander Alexejewitsch Menjailow (* 1907; † 1985), einem der Pioniere der Vulkanologie in der Sowjetunion, zur Welt und promovierte 1971 bei Georgi Stepanowitsch Gorschkow (* 1921; † 1975) mit einer Dissertation über die „Differenzierung von flüchtigen Bestandteilen des Magmas aktiver Vulkane“ am Institut für Geologie, Erzvorkommen, Petrografie, Mineralogie und Geochemie (IGEM) der Russischen Akademie der Wissenschaften.
thumbnail
Gestorben: Néstor García (Vulkanologe) stirbt am Galeras. Néstor García war ein promovierter kolumbianischerVulkanologe, Geochemiker sowie gewerblicher Chemiker.
thumbnail
Gestorben: Harry Glicken stirbt. Harry Glicken war ein US-amerikanischerVulkanologe, der sich durch seine Forschungen am Mount St. Helens einen Namen machte.
thumbnail
Gestorben: Katia und Maurice Krafft stirbt am Unzen. Katia Krafft und Maurice Krafft (* 25. März 1946 in Mülhausen oder Guebwiller; † 3. Juni 1991 am Unzen) waren ein französisches Ehepaar. Beide waren Vulkanologen, Geologen sowie Naturfotografen und -filmer.

"Vulkanologie" in den Nachrichten