Wahrscheinlichkeitstheorie

Die Wahrscheinlichkeitstheorie oder Wahrscheinlichkeitsrechnung ist ein Teilgebiet der Mathematik, das aus der Formalisierung der Modellierung und der Untersuchung von Zufallsgeschehen hervorgegangen ist. Gemeinsam mit der mathematischen Statistik, die anhand von Beobachtungen zufälliger Vorgänge Aussagen über das zugrunde liegende Modell trifft, bildet sie das mathematische Teilgebiet der Stochastik.Die zentralen Objekte der Wahrscheinlichkeitstheorie sind zufällige Ereignisse, Zufallsvariablen und stochastische Prozesse.

mehr zu "Wahrscheinlichkeitstheorie" in der Wikipedia: Wahrscheinlichkeitstheorie

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Peter Gavin Hall stirbt in Melbourne. Peter Gavin Hall, war ein australischer Mathematiker, der sich mit Wahrscheinlichkeitstheorie und Mathematischer Statistik befasste.
thumbnail
Gestorben: Lajos Takács stirbt. Lajos Takacs war ein ungarisch-US-amerikanischer Mathematiker, der sich mit Wahrscheinlichkeitstheorie und speziell Warteschlangentheorie befasste und mit stochastischen Prozessen.
thumbnail
Gestorben: Konrad Jacobs stirbt. Konrad Jacobs war ein deutscher Mathematiker, der sich vor allem mit Wahrscheinlichkeitstheorie, Kombinatorik, Informationstheorie und dynamischen Systemen beschäftigte.
thumbnail
Gestorben: Edward Nelson stirbt in Princeton. Edward Nelson war ein US-amerikanischer Mathematiker, der sich mit Analysis, mathematischer Physik, Wahrscheinlichkeitstheorie und Logik beschäftigte.
thumbnail
Gestorben: Marc Yor stirbt in Saint-Chéron. Marc Yor war ein französischer Mathematiker, der sich mit Wahrscheinlichkeitstheorie und Finanzmathematik beschäftigte.

Wissenschaft & Technik

1933

thumbnail
Andrei Nikolajewitsch Kolmogorow begründet mit seiner Abhandlung Grundbegriffe der Wahrscheinlichkeitsrechnung die moderne Wahrscheinlichkeitstheorie.

1657

Wissenschaft:
thumbnail
Christiaan Huygens entwickelt erste Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1979

Preisträger:
thumbnail
David Blackwell für seine Arbeiten über Markow'sche Entscheidungsprozesse, Wahrscheinlichkeitstheorie, mathematische Statistik und Spieltheorie (John-von-Neumann-Theorie-Preis)

"Wahrscheinlichkeitstheorie" in den Nachrichten