Film (als Drehbuchautor)

1913

thumbnail
Der wankende Glaube (nur Schauspieler) (Walter Wassermann)

1913

thumbnail
In Vertretung (nur Schauspieler) (Walter Wassermann)

1912

thumbnail
Verspielt (nur Schauspieler) (Walter Wassermann)

Film > Als Regisseur

1914

thumbnail
Fräulein Leutnant / Fräulein Feldgrau – auch Drehbuch (gemeinsam mit Walter Turszinsky) (Carl Wilhelm (Regisseur))

Film > Stummfilme

1916

thumbnail
Das Eskimobaby – Regie: Walter Schmidthässler (Asta Nielsen)

Film > Darsteller

1917

thumbnail
Die entschleierte Maja (Walter Janssen (Schauspieler))

Film

1917

thumbnail
Homunculus ist ein sechsteiliger deutscher Spielfilm von Otto Rippert aus dem Jahr 1916 um einen künstlich erschaffenen Menschen. Die Titelrolle übernahm Olaf Fönss.

Stab:
Regie: Otto Rippert
Drehbuch: Robert Reinert
Produktion: Deutsche Bioscop GmbH
Musik: Siegbert Goldschmidt
Kamera: Carl Hoffmann

Besetzung: Olaf Fönss, Ernst Ludwig, Albert Paul, Lore Rückert, Max Ruhbeck, Lia Borré, Friedrich Kühne, Theodor Loos, Mechthild Thein, Aud Egede-Nissen, Thea Sandten, Maria Carmi, Lupu Pick, Gustav von Wangenheim, Ernst Benzinger, Margarete Ferida, Mely Lagarst, Einar Brun, Ilse Lersen, Erna Thiele, Walter Wolffgram, Hedwig Wiese, Josef Bunzl, Maria Immhofen, Fritz Steidel, Robert Reinert junior

1917

thumbnail
Der Liebhaber in Nöten (Rudolf Walter (Schauspieler))

1917

thumbnail
Walter Reed, US-amerikanischer Schauspieler (+ 2001)

1916

thumbnail
Intoleranz (Originaltitel: Intolerance) ist ein Spielfilm von David Wark Griffith aus dem Jahre 1916 mit pazifistischer Grundtendenz. Er gilt als Meisterwerk des Stummfilms. Der Film behandelt vier unterschiedliche Episoden, die in verschiedenen Epochen spielen. Die jüngste und aktuelle Geschichte wurde 1919 nochmals unter dem Titel „Intoleranz 2. Teil, Triumph der Liebe“ (Originaltitel: The Mother and the Law) in die Kinos gebracht, die babylonische Episode im gleichen Jahr unter dem Titel „The Fall of Babylon“.

Stab:
Regie: David Wark Griffith
Drehbuch: David Wark Griffith
Produktion: David Wark Griffith
Kamera: G. W. Bitzer
Schnitt: David Wark Griffith, James Smith, Rose Smith

Besetzung: Frank Bennett, Elmer Clifton, Constance Collier, Miriam Cooper, Josephine Crowell, Carol Dempster, Lillian Gish, Sam De Grasse, Mildred Harris, Robert Harron, Ralph Lewis, Vera Lewis, Walter Long, Harold Lockwood, Bessie Love, Wilfred Lucas, Mae Marsh, Tully Marshall, Owen Moore, Carmel Myers, Seena Owen, Alfred Paget, Eugene Pallette, Wallace Reid, Constance Talmadge, Natalie Talmadge

1916

thumbnail
Daphne and the Pirate (Walter Long)

1916

thumbnail
Intoleranz (Intolerance) (Walter Long)

1915

thumbnail
Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation) (Walter Long)

1915

1915

thumbnail
Der springende Hirsch oder Die Diebe von Günstersburg (mglw. auch Co-Regie) (Walter Turszinsky)

1915

thumbnail
Arme Maria (Walter Turszinsky)

1915

thumbnail
Auf der Alm da gibt‘s ka Sünd (Walter Turszinsky)

1915

thumbnail
Tillas Vormund (Walter Steinbeck)

1915

thumbnail
Die Geburt einer Nation (englischer Originaltitel The Birth of a Nation, ursprünglich The Clansman) ist ein US-amerikanischer Spielfilm des Regisseurs David Wark Griffith aus dem Jahr 1915. Der dreistündige Historienfilm war das finanziell erfolgreichste Werk der Stummfilmzeit. Er wird einerseits für seine zahlreichen filmtechnischen Innovationen gerühmt, andererseits wegen seines rassistischen Inhalts seit seiner Premiere kritisiert.

Stab:
Regie: D. W. Griffith
Drehbuch: D. W. Griffith, Frank E. Woods und Thomas F. Dixon Jr. nach den Romanen The Leopard´s Spots und The Clansman und dem Theaterstück The Clansman von Thomas F. Dixon Jr.
Produktion: Griffith Feature Films, D. W. Griffith, David Shepard und H. E. Aitken
Musik: Joseph Carl Breil, D. W. Griffith
Kamera: G. W. Bitzer
Schnitt: D. W. Griffith, Joseph Henabery, James Smith, Rose Smith und Raoul Walsh

Besetzung: Lillian Gish, Mae Marsh, Henry B. Walthall, Miriam Cooper, Mary Alden, Ralph Lewis, George Siegmann, Walter Long, Robert Harron, Wallace Reid, Joseph Henabery, Elmer Clifton, Josephine Crowell, Spottiswoode Aitken, George Beranger

1915

thumbnail
Lottekens Feldzug (Walter Turszinsky)

1915

thumbnail
Die büßende Magdalena (Walter Turszinsky)

1915

thumbnail
Die Konservenbraut (Walter Turszinsky)

1915

thumbnail
Maria Niemand und ihre zwölf Väter (Walter Turszinsky)

1915

thumbnail
Märtyrerin der Liebe (Walter Steinbeck)

1914

thumbnail
Kokl als Ehestifter (Rudolf Walter (Schauspieler))

1914

thumbnail
Onkel Cocl und das Klassenlos (Rudolf Walter (Schauspieler))

1914

thumbnail
Bergnacht (Walter Turszinsky)

1914

thumbnail
Fräulein Leutnant (Walter Turszinsky)

1914

thumbnail
Das Tal des Traumes (Walter Turszinsky)

1913

thumbnail
Cocl als Hausherr (Rudolf Walter (Schauspieler))

1913

thumbnail
Cocl geht zum Maskenball (Rudolf Walter (Schauspieler))

1913

thumbnail
Wie aus Cocl Asta Pilsen wurde (Rudolf Walter (Schauspieler))

1913

thumbnail
Um das Glück betrogen (Walter Turszinsky)

1913

1913

thumbnail
Die Folgen einer tollen Nacht (Rudolf Walter (Schauspieler))

1913

thumbnail
Cocls Hochzeitsreise (Rudolf Walter (Schauspieler))

1913

thumbnail
Der Bauernschreck (Rudolf Walter (Schauspieler))

1913

thumbnail
Der Film von der Königin Luise (Walter Steinbeck)

1913

thumbnail
Das Auge des Buddha (Walter Steinbeck)

1912

thumbnail
Cocl als Säugling (Rudolf Walter (Schauspieler))

1912

thumbnail
Gelbstern (Walter Turszinsky)

1912

thumbnail
Onkel Cocl am Gänsehäufel (Rudolf Walter (Schauspieler))

1911

thumbnail
Der Stummfilm Der Müller und sein Kind aus dem Jahre 1911 ist der älteste, vollständig erhaltene österreichische Spielfilm. Er basiert, wie auch die andere Verfilmung aus dem Jahr 1910, auf dem spätromantischen Schauerdrama von Ernst Raupach, welches 1830 am Burgtheater in Wien mit großem Erfolg uraufgeführt wurde, und danach bis ins 20. Jahrhundert hinein jährlich zur Allerheiligenzeit in vielen Theatern aufgeführt wurde.

Stab:
Regie: Walter Friedemann
Produktion: Österreichisch-Ungarische Kinoindustrie (Anton Kolm, Jacob Fleck )
Kamera: Joseph Delmont

Besetzung: Max Bing, Theodor Weiß, Fritz Lunzer

1910

thumbnail
The Aerial Submarine (Walter R. Booth)

1909

thumbnail
Der Luftkrieg der Zukunft (The Airship Destroyer) (Walter R. Booth)

1907

thumbnail
When the Devil Drives (Walter R. Booth)

1907

thumbnail
The Sorcerer's Scissors (Walter R. Booth)

1906

thumbnail
The Hand of the Artist (Walter R. Booth)

1906

thumbnail
The Motorist (Walter R. Booth)

1906

thumbnail
The ‘?’ Motorist (Walter R. Booth)

1903

thumbnail
Extraordinary Cab Accident (Walter R. Booth)

1903

thumbnail
The Voyage of the Arctic (Walter R. Booth)

1901

thumbnail
Mr. Pickwick's Christmas at Wardle's (Walter R. Booth)

1901

thumbnail
Devil in the Studio (Walter R. Booth)

1901

thumbnail
Scrooge, or Marley’s Ghost ist ein britischer Kurzfilm aus dem Jahr 1901. Der Stummfilm ist die älteste Verfilmung von Charles Dickens' Buch A Christmas Carol.

Stab:
Regie: Walter R. Booth
Drehbuch: Charles Dickens (Roman)
Produktion: Robert W. Paul

1900

thumbnail
Kruger's Dream of Empire (Walter R. Booth)

1900

thumbnail
A Railway Collision (Walter R. Booth)

1899

thumbnail
King John ist ein britischer Stummfilm aus dem Jahr 1899. Er gilt als erster Film mit einem Shakespeareschen Sujet.

Stab:
Regie: Walter Pfeffer Dando, William K. L. Dickson
Kamera: William K. L. Dickson

Besetzung: Herbert Beerbohm Tree, Louis Calvert, S. A. Cookson, Gerald Lawrence, Norman McKinnel, Julia Neilson, Lewis Waller

Film (Regisseur)

1917

thumbnail
Walters Geburtstagsgeschenk (Kurzfilm, nur Schauspieler) (Walter Kolm-Veltée)

1917

thumbnail
John Riew – Ein Mädchenschicksal (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
Der verkaufte Schlaf (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
Der Schloßschrecken (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
Der Gürtel der Dollarfürstin (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
Der Handwerksbursche (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
Das Weisenhauskind (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
Die grüne Phiole (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
Wege, die ins Dunkle führen (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
In letzter Sekunde (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
Art läßt nicht von Art (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1916

thumbnail
Welker Lorbeer (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1915

thumbnail
Der Hermelinmantel (auch Schauspieler) (Walter Schmidthässler)

1915

thumbnail
Wenn drei dasselbe tun... (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1914

thumbnail
Das Paradies der Damen (nur Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1914

thumbnail
Der Schuß um Mitternacht (Walter Schmidthässler)

1914

thumbnail
Die Ehe auf Kündigung (Walter Schmidthässler)

1914

thumbnail
Im Schützengraben (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1914

thumbnail
Ein Kindesherz (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1914

thumbnail
Das weiße Pferd (Walter Schmidthässler)

1913

thumbnail
Gräfin Spinarosa tanzt (Walter Schmidthässler)

1913

thumbnail
Die Spur im Schnee (Walter Schmidthässler)

1913

thumbnail
Draußen vor der Tür (Walter Schmidthässler)

1913

thumbnail
Die Wasser schweigen (Walter Schmidthässler)

1913

thumbnail
Das goldene Bett (auch Drehbuch) (Walter Schmidthässler)

1913

thumbnail
Das silberne Kreuz (Walter Schmidthässler)

1912

thumbnail
Der Zug des Herzens (Walter Schmidthässler)

1912

thumbnail
Das Weib ohne Herz (2 Teile) (Walter Schmidthässler)

1911

thumbnail
Komtesse und Diener (auch Schauspieler) (Walter Schmidthässler)

1911

thumbnail
Der ehrliche Finder (auch Schauspieler) (Walter Schmidthässler)

1911

1911

thumbnail
Dienertreue (Walter Schmidthässler)

1911

thumbnail
Die Braut des Freundes (Walter Schmidthässler)

1911

thumbnail
Die Ballhaus-Anna (Walter Schmidthässler)

1911

1911

thumbnail
Ihr Jugendfreund (auch Schauspieler) (Walter Schmidthässler)

1910

thumbnail
Welke Rosen (auch Schauspieler) (Walter Schmidthässler)

"Walter E. Fu��" in den Nachrichten