Walter Jurmann

Walter Jurmann (* 12. Oktober 1903 in Wien; † 17. Juni 1971 in Budapest) war ein österreichischer Komponist von Schlagern und Filmmusik.



Inhaltsverzeichnis



Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Wunsch seiner Eltern studierte Walter Jurmann erst Medizin. 1924 war er wegen einer Brustfellentzündung zur Kur in Semmering, wo ihm aufgrund seiner Improvisationen am Klavier eine Stelle als Barpianist angeboten wurde. Jurmann brach das Medizinstudium ab und wurde Berufsmusiker.

Der Wiener Texter Fritz Rotter (1900–1984) erkannte Jurmanns Talent und schlug ihm eine Zusammenarbeit in Berlin vor. Der erste Schlager Was weißt Du, wie ich verliebt bin, gesungen von Richard Tauber, wurde ein Erfolg. Richard Strauss bestärkte ihn in seiner Entscheidung, und Emmerich Kálmán prophezeite ihm: „Sie werden einmal berühmt.“ In der Folge sangen Jan Kiepura, Jussi Björling, Hans Albers, Willy Fritsch und die Comedian Harmonists seine Lieder. Aufgrund von Arbeitsüberlastung begann Jurmann eine Zusammenarbeit mit dem polnischen Komponisten Bronislaw Kaper (1902–1983), der ab jetzt die von Jurmann komponierten Melodien arrangierte. Einer ihrer bekanntesten Songs ist San Francisco aus dem gleichnamigen Film, den Judy Garland am Ende ihrer Konzerte sang.

Berliner Gedenktafel in Berlin-Wilmersdorf
Bild: Doris Antony, Berlin

Aufgrund seiner jüdischen Herkunft emigrierte Jurmann 1933 nach der „Machtergreifung“ nach Paris. 1934 wurde ihm dort ein Siebenjahresvertrag in Hollywood angeboten. Sein Debütfilm in Hollywood war die Komödie Escapade. In Hollywood war er erfolgreich, vor allem mit Filmen der Marx Brothers. Im Jahr 1935 schrieb er – zusammen mit Bronislau Kaper und Ned Washington – für den Marx-Brothers-Film A Night at the Opera den Song „Cosí Cosa“. Den satirischen Song hielten viele Zuschauer für ein echtes neapolitanisches Volkslied.

Seine größten Erfolge waren Die Meuterei auf der Bounty (1935) und San Francisco (1936). 1943 zog sich Jurmann fast gänzlich aus dem Berufsleben zurück. Im Sommer 1971 starb er auf einer Urlaubsreise durch Europa in Budapest an einem Herzinfarkt. Beigesetzt wurde er auf dem Hollywood Forever Cemetery.

2003 benannte man die Walter-Jurmann-Gasse in Wien-Liesing nach ihm.



Lieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Was weit Du, wie ich verliebt bin, 1928
  • Ausgerechnet Donnerstag
  • Olga, Tochter der Wolga
  • Ein spanischer Tango
  • Ein Mdl wie du
  • Eine kleine Reise im Frhling mit dir, 1929
  • Ich denk an Mdi die ganze Nacht, 1930
  • Veronika, der Lenz ist da (bekannt durch die Comedian Harmonists und das Palast Orchester), Text Fritz Rotter
  • Schade, dass Liebe ein Mrchen ist
  • Ein Lied aus meiner Heimat
  • Spiel mir das Lied auf der Geige
  • Wie gern mchte ich dich verwhnen
  • Mein Gorilla hat 'ne Villa im Zoo
  • Le bistro du port
  • Ninon, quand tu me sours
  • Windy City, Musical
  • A Better World To Live In, 1968


Filmmusiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berliner Gedenktafel in Berlin-WilmersdorfBild: Doris Antony, BerlinLizenz: CC-BY-SA-2.5,2.0,1.0
Bild: Doris Antony, Berlin

Walter Jurmann (* 12. Oktober 1903 in Wien; † 17. Juni 1971 in Budapest) war ein österreichischer Komponist von Schlagern und Filmmusik.

mehr zu "Walter Jurmann" in der Wikipedia: Walter Jurmann

Lied

1968

thumbnail
A Better World To Live In

1930

thumbnail
Ich denk an Mädi die ganze Nacht

1929

thumbnail
Eine kleine Reise im Frühling mit dir

1928

thumbnail
Was weißt Du, wie ich verliebt bin

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Walter Jurmann stirbt in Budapest. Walter Jurmann war ein österreichischer Komponist von Schlagern und Filmmusik.
Geboren:
thumbnail
Walter Jurmann wird in Wien geboren. Walter Jurmann war ein österreichischer Komponist von Schlagern und Filmmusik.

thumbnail
Walter Jurmann starb im Alter von 67 Jahren. Walter Jurmann wäre heute 114 Jahre alt. Walter Jurmann war im Sternzeichen Waage geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1943

thumbnail
Filmmusik: Presenting Lily Mars

1942

thumbnail
Filmmusik: Seven Sweethearts

1938

thumbnail
Filmmusik: Everybody Sing

1937

thumbnail
Filmmusik: Die Marx Brothers: Ein Tag beim Rennen (Originaltitel: A Day at the Races) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1937 und der siebte Spielfilm der Marx Brothers Groucho, Chico und Harpo.

Stab:
Regie: Sam Wood
Drehbuch: George Oppenheimer Robert Pirosh George Seaton
Produktion: Max Siegel Sam Wood Irving Thalberg Lawrence Wiengarten
Musik: Walter Jurmann
Kamera: Joseph Ruttenberg
Schnitt: Frank E. Hull

Besetzung: Groucho Marx, Harpo Marx, Chico Marx, Allan Jones, Maureen O’Sullivan, Margaret Dumont, Leonard Ceeley, Douglass Dumbrille, Esther Muir, Sig Ruman, Robert Middlemass

1936

thumbnail
Film: San Francisco ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahre 1936 mit Clark Gable und Jeanette MacDonald in den Hauptrollen. Der Film schildert die Ereignisse des große Erdbeben von San Francisco im Jahr 1906.

Stab:
Regie: W. S. Van Dyke
Drehbuch: Anita Loos
Produktion: John Emerson Bernard H. Hyman
Musik: Walter Jurmann
Kamera: Oliver T. Marsh
Schnitt: Tom Held

Besetzung: Clark Gable, Jeanette MacDonald, Spencer Tracy, Jack Holt, Jessie Ralph, Ted Healy

"Walter Jurmann" in den Nachrichten