Walter Kohn

Walter Kohn (* 9. März 1923 in Wien; † 19. April 2016 in Santa Barbara, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Physiker österreichischer Herkunft. 1998 wurde er für seine Entwicklung der Dichtefunktionaltheorie, deren Grundlage das Hohenberg-Kohn-Theorem ist, mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet.

mehr zu "Walter Kohn" in der Wikipedia: Walter Kohn

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Walter Kohn stirbt in Santa Barbara, Kalifornien. Walter Kohn war ein US-amerikanischer Physiker österreichischer Herkunft. 1998 wurde er für seine Entwicklung der Dichtefunktionaltheorie, deren Grundlage das Hohenberg-Kohn-Theorem ist, mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet.
thumbnail
Geboren: Walter Kohn wird in Wien geboren. Walter Kohn ist ein US-amerikanischer Physiker österreichischer Herkunft. 1998 wurde er für seine Entwicklung der Dichtefunktionaltheorie, deren Grundlage das Hohenberg-Kohn-Theorem ist, mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet.

thumbnail
Walter Kohn starb im Alter von 93 Jahren. Walter Kohn wäre heute 94 Jahre alt. Walter Kohn war im Sternzeichen Fische geboren.

"Walter Kohn" in den Nachrichten