Walter Ostwald

Walter Ostwald, eigentlich Walter Karl Wilhelm Ostwald, (* 8. Maijul./ 20. Mai 1886greg. in Riga; † 12. Juli 1958 in Freiburg im Breisgau) war ein deutsch-baltischer Chemiker und Wissenschaftsjournalist.

mehr zu "Walter Ostwald" in der Wikipedia: Walter Ostwald

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1956

Werk:
thumbnail
Walter Ostwald: Rudolf Diesel und die motorische Verbrennung. Oldenbourg. München

1937

Werk:
thumbnail
Walter Ostwald: Entwicklung der Treibstoffe in Deutschland von 1923 bis heute. Motor 25

1926

Werk:
thumbnail
Walter Ostwald: Motyl und Motalin. Auto-Technik 15

1907

Werk:
thumbnail
Noyes, William A.: Kurzes Lehrbuch der organischen Chemie.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Walter Ostwald stirbt in Freiburg im Breisgau. Walter Ostwald, eigentlich Walter Karl Wilhelm Ostwald, war ein deutsch-baltischer Chemiker und Wissenschaftsjournalist.

"Walter Ostwald" in den Nachrichten