Wang Meng (Shorttrackerin)

Wang Meng (chinesisch 王 濛, PinyinWáng Méng; * 10. April 1985 in Harbin) ist eine chinesische Shorttrackerin und als vierfache Olympiasiegerin knapp vor Chun Lee-kyung (ebenfalls vier Gold, ein Silber weniger) erfolgreichste weibliche Athletin der Disziplin.

mehr zu "Wang Meng (Shorttrackerin)" in der Wikipedia: Wang Meng (Shorttrackerin)

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Wang Meng (Shorttrackerin) wird in Harbin geboren. Wang Meng ist eine chinesische Shorttrackerin und als vierfache Olympiasiegerin knapp vor Chun Lee-kyung (ebenfalls vier Gold, ein Silber weniger) erfolgreichste weibliche Athletin der Disziplin.

thumbnail
Wang Meng (Shorttrackerin) ist heute 33 Jahre alt. Wang Meng (Shorttrackerin) ist im Sternzeichen Widder geboren.

Sport

thumbnail
Shorttrack: 1000 m der Frauen: Nach den 500 Metern gewinnt die Chinesin Wang Meng auch den Wettbewerb über 1000 Meter. Sie siegt vor Katherine Reutter aus den USA und der Südkoreanerin Park Seung-Hi.
thumbnail
Shorttrack: 500 m der Frauen: Wang Meng aus China gewinnt vor Marianne St-Gelais aus Kanada und Arianna Fontana aus Italien.

2010

thumbnail
Shorttrack: 19. März bis 21. März - In der bulgarischen Hauptstadt Sofia wird die Weltmeisterschaft 2010 ausgetragen. Knappe vier Wochen nach den Olympischen Spielen in Vancouver sind die Südkoreaner erneut die großen Abräumer: 25 von 36 Medaillen gehen an den ostasiatischen Staat. Lee Ho-suk gewinnt dabei bei den Männern Gold über 1000 Meter, 3000 Meter, im Mehrkampf und mit der Mannschaft und zudem Bronze über 1500 m. Der Chinese Liang Wenhao siegt über die kürzeste Distanz, den 500 Metern, der Südkoreaner Kwak Yoon-gy gewinnt Gold über 1500 Meter. Die Wettbewerbe der Frauen bverlaufen für die erst 17-jährige Park Seung-hi ähnlich erfolgreich wie bei den Männern für Lee Ho-suk: Die zweifache Bronzemedaillengewinnerin von Vancouver siegt über 1500 Meter, 3000 Meter, im Mehrkampf und zudem mit der Mannschaft. Für China gewinnt Wang Meng über 500 und 1000 Meter zwei Goldmedaillen. Südkorea baut nach dieser glanzvollen Weltmeisterschaft damit im Vergleich zur WM 2009 in Wien seine Vormachtstellung im Shorttrack weiter aus.

"Wang Meng (Shorttrackerin)" in den Nachrichten