Weißrussland

Weißrussland (weißrussisch und russisch: Беларусь/Belarus bzw. traditionell Белоруссия/Belorussija) – in zwischenstaatlichen Dokumenten amtlich Belarus – ist ein osteuropäischer Binnenstaat, der an Polen, die Ukraine, Russland, Lettland und Litauen grenzt und dessen Hauptstadt Minsk ist. Bei der Auflösung der Sowjetunion 1991 wurde die ehemalige Sowjetrepublik unabhängig. 1994 wurde Aljaksandr Lukaschenka Präsident, der das Land autoritär regiert. Kritiker bezeichnen das Land häufig als „letzte Diktatur Europas“.



Geschichte




Das im Süden Weißrusslands gelegene Gebiet Polesien gilt als eine mögliche Urheimat der Slawen insgesamt. Im frühen Mittelalter war der Großteil des heutigen Weißrussland von ostslawischen Stämmen besiedelt, darunter die Dregowitschen, die Radimitschen und die Polotschanen. Im Nordwesten lebten baltische Stämme. Der Landstrich wurde Teil des Kiewer Reichs, des ersten ostslawischen Großstaates. Zu dessen Bestandteilen auf dem Gebiet Weißrusslands zählten das Fürstentum Polozk und das Fürstentum Turow-Pinsk. Bis 1240 zerstörte der Mongolensturm aus dem Osten die Kiewer Rus. Bis zum 14. Jahrhundert hatte sich die altrussische Einheit aufgelöst. Aus der Kiewer Rus entstanden mehrere Volksgruppen:
  • Auf dem Gebiet der heutigen Ukraine entstand das Galizische Fürstentum, das sich von den nördlichen Hängen der Karpaten über das heutige Ostgalizien und Wolhynien erstreckte. Dieses Königreich bestand bis in die Mitte des 14. Jahrhunderts und bildete den Grundstein für die spätere ukrainische Volksgruppe, fiel dann aber unter litauisch-polnische Herrschaft.
  • Auf dem Gebiet Weißrusslands bildete sich allmählich die weißrussische Volksgruppe heraus.
  • Großrussland fiel bis 1480 unter tatarische Herrschaft, bis es sich unter Moskauer Führung vom tatarischen Joch lösen konnte.
  • Im 14. Jahrhundert wurde das weißrussische Gebiet mit dem Fürstentum Smolensk und dem Fürstentum Polazk jedoch vom weit nach Osten expandierenden Großfürstentum Litauen erobert. Dessen Herrscher führte den Titel magnus dux Littwanie, Samathie et Rusie (siehe auch Goldenes Zeitalter (Weißrussland)). Die beiden Völker (Weißrussen und Litauer) nennen sich selber in ihren Sprachen Litauer (lietuvis bzw. litwin). Aufgrund der Bevölkerungsanteile war in dieser Zeit die Amtssprache weitgehend das ostslawische Ruthenisch. Nach der Union von 1386 wurde Weißrussland als Teil Litauens Bestandteil des Doppelstaats Polen-Litauen, bei dem es bis zum Ende des 18. Jahrhunderts verblieb....

    mehr zu "Weißrussland" in der Wikipedia: Weißrussland

    Die Nachfolgestaaten Russlands

    thumbnail
    Die bereits am 25. Dezember 1918 proklamierte Sowjetrepublik Weißrussland wird gegründet.

    Mitglieder

    Kunst & Kultur

    1994

    Kultur:
    thumbnail
    3. März: Kulturabkommen zwischen Deutschland und Weißrussland

    Beispiele für autoritäre Staaten

    1994

    thumbnail
    Weißrussland seit (Autoritarismus)

    Wirtschaft

    thumbnail
    Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Weißrussland

    Partnerstädte

    1997

    thumbnail
    Swetlahorsk , seit (Sliwen)

    Briefmarken

    1998

    thumbnail
    Weißrussische Briefmarke (Tag der Briefmarke)

    Ordinarien > Weihbischöfe im Erzbistum Bratislava-Trnava (1995–2008)

    2001

    thumbnail
    Dominik Hrušovský (* 1. Juni 1926 in Ve?ká Ma?a, Slowakei), am 23. Dezember 1950 zum Priester geweiht, Titularbischof von Tubia, Weihbischof in Trnava von 1992 bis 1995, von 1995 bis 1996 Weihbischof in Bratislava-Trnava, Apostolischer Nuntius in Weißrussland von 1996 bis (Erzbistum Bratislava)

    2001

    thumbnail
    Dominik Hrušovský (* 1. Juni 1926 in Ve?ká Ma?a, Slowakei), am 23. Dezember 1950 zum Priester geweiht, Titularbischof von Tubia, Weihbischof in Trnava von 1992 bis 1995, von 1995-1996 Weihbischof in Bratislava-Trnava, Apostolischer Nuntius in Weißrussland von 1996 bis (Erzbistum Bratislava)

    Partnerschaften

    1999

    thumbnail
    Weissrussland Homel, Weißrussland, seit (Liep?ja)

    Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

    2003

    thumbnail
    Leben: Seit 1985 enge Verbindung nach Belarus: Freundschaft mit Wassil Bykau, dem großen weißrussischen Schriftsteller, zahlreiche gemeinsame Lesereisen und Veranstaltungen bis zu Bykaus Tod im Jahr (Christoph Heubner)

    1648

    thumbnail
    Werk: Kartäuser-Kloster in Bjarosa im heutigen Weißrussland (Giovanni Battista Gisleni)

    Sonstige Ereignisse

    2000

    thumbnail
    Viktor Gontschar, verschwundener weißrussischer Oppositionspolitiker (außerordentliche Preisverleihung) (Theodor-Haecker-Preis)

    Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

    2004

    thumbnail
    Preisträger: der weißrussische Journalistenverband (BJV) (Sacharow-Preis)

    1999

    thumbnail
    Ehrung: erhielt er den Franzisk-Skorini-Orden der Republik Belarus für herausragenden Leistungen bei der Bekämpfung und Linderung der gesundheitlichen Folgen der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl. (Edmund Lengfelder)

    1987

    thumbnail
    Erfolgreichste Sportler: Zweifacher Weltmeister:
    Sergei Litwinow (URS) , außerdem Olympiasieger 1988 und Olympiazweiter 1980
    Andrei Abduwalijew (TJK) (1993, 1995), außerdem Olympiasieger 1992
    Iwan Zichan (BLR) (2003, 2005) (Hammerwurf)

    1983

    thumbnail
    Erfolgreichste Sportler: Zweifacher Weltmeister:
    Sergei Litwinow (URS) , außerdem Olympiasieger 1988 und Olympiazweiter 1980
    Andrei Abduwalijew (TJK) (1993, 1995), außerdem Olympiasieger 1992
    Iwan Zichan (BLR) (2003, 2005) (Hammerwurf)

    Wirtschaft > Staatshaushalt

    2005

    thumbnail
    Militär: 1,4? %

    Sport

    thumbnail
    Kanusport: bis 16. August - Im kanadischen Dartmouth (Nova Scotia) findet die 37. Kanurennsport-Weltmeisterschaften statt. Deutschland gewinnt die Wertung im Medaillenspiegel vor Weißrussland und Ungarn.
    thumbnail
    Kanusport: bis 28. Juni -In Brandenburg an der Havel findet die Kanurennsport-Europameisterschaften 2009 statt. Deutschland wird mit 6 Gold-, 10 Silber- und 4 Bronzemedaillen erfolgreichste Nation vor Ungarn und Weißrussland.

    2009

    thumbnail
    Ergebniss: – 24. Platz JGP Minsk Ice, Minsk, Weißrussland (Nathalie Weinzierl)
    thumbnail
    Leichtathletik: Swjatlana Sudak, Weißrussland, erreichte im Hammerwerfen der Damen 67,34 Meter.

    Städtepartnerschaften

    2007

    thumbnail
    Weissrussland Minsk , seit (Nischni Nowgorod)

    Sonderberichterstatter zu Ländern

    2012

    Städtepartnerschaft

    2014

    thumbnail
    Weissrussland? Brest, Weißrussland, seit (Rjasan)

    Politik & Weltgeschehen

    thumbnail
    Infolge eines Streits mit Weißrussland unterbricht Russland die Erdgaslieferungen über die Druschba-Trasse nach Deutschland, Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn bis zum 9. Januar.
    thumbnail
    Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Die weißrussische Polizei löst in Minsk das Camp der gegen das Wahlergebnis der Präsidentschaftswahlen vom 19. März und gegen Präsident Aljaksandr Lukaschenka Demonstrierenden auf. (24. März)
    thumbnail
    Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Bei den Präsidentschaftswahlen in Weißrussland erhält Amtsinhaber Aljaksandr Lukaschenka über 80? % der Stimmen. Noch in der gleichen Nacht kommt es in der weißrussischen Hauptstadt Minsk zu friedlichen Protesten tausender Menschen gegen die Wahlmanipulationen, die auch in den nächsten Tagen weitergehen. (19. März)

    2006

    thumbnail
    20. März: Die Präsidentenwahl in Weißrussland gewinnt Amtsinhaber Alexander Lukaschenka angeblich mit 82,6 %. Die OSZE und Wahlbeobachter stellen fest, dass die Wahlen nicht fair waren und internationalen Normen widersprachen. In Minsk demonstrieren Tausende Weißrussen trotz massiver Drohungen der Regierung.
    thumbnail
    Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko lässt sich in einem umstrittenem Referendum für eine dritte Amtszeit bestätigen

    Tagesgeschehen

    thumbnail
    Minsk/Weißrussland: Die Parlamentswahlen in Weißrussland 2012 finden statt.
    thumbnail
    Minsk/Weißrussland: Der schwedische Außenminister Carl Bildt, gibt die Schließung der schwedischen Botschaft in der Hauptstadt zum 30. August 2012 bekannt.
    thumbnail
    Minsk/Weißrussland: Nach einem Gnadengesuch wird der frühere oppositionelle Präsidentschaftskandidat Andrej Sannikau aus der Haft entlassen.
    thumbnail
    Melbourne/Australien: Der serbische Tennisspieler Novak Đoković gewinnt zum dritten Mal die Australian Open, während bei den Damen die WeißrussinWiktoryja Asaranka erfolgreich ist.
    thumbnail
    Warschau/Polen: Auf dem Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft, das bis zum 30. September stattfindet, stehen die Menschenrechtsverletzungen in Weißrussland und der Ukraine im Mittelpunkt der Diskussionen. Statt mit Präsident Aljaksandr Lukaschenka, der als letzter Diktator Europas gilt, trift sich Bundeskanzlerin Angela Merkel demonstrativ mit weißrussischen Oppositionellen.

    "Weißrussland" in den Nachrichten