Weihai

Weihai (chinesisch 威海, PinyinWēihǎi, früher 威海衛 / 威海卫, Wēihǎiwèi) ist eine Stadt im Nordosten der Provinz Shandong der Volksrepublik China mit einer Fläche von 5.436 km². Im Jahre 2004 wurden 2.483.889 Einwohner gezählt.

Administrativ setzt sich Weihai aus zwei Stadtbezirken (Huancui, Wendeng) und zwei kreisfreien Städten (Rongcheng, Rushan) zusammen.

mehr zu "Weihai" in der Wikipedia: Weihai

Pachthäfen in China

1860

thumbnail
Vereinigtes Konigreich? Vereinigtes Königreich: Kowloon und New Territories (1898) in Hongkong, Weihaiwei bzw. Weihai (1898) (Vertragshafen)

Asien

1898

thumbnail
Das Kaiserreich China muss Weihai an Großbritannien verpachten.
thumbnail
Die Kampfhandlungen zwischen Japan und China beginnen mit einem Seegefecht, als vier japanische Kreuzer auf drei chinesische Kriegsschiffe aus Busan treffen. Beide Seiten behaupten später, der Gegner hätte zuerst angegriffen. Sieger der Auseinandersetzung sind die japanischen Schiffe, von der chinesischen Schiffen erreicht nur ein Kreuzer die Basis in Wei-Hai-Wei.

Geboren & Gestorben

1931

Geboren:
thumbnail
Qi Benyu wird in Weihai, Provinz Shandong geboren. Qi Benyu war ein ultralinker Theoretiker und Propagandist während der chinesischen Kulturrevolution. Er war Mitglied der Gruppe Kulturrevolution, Vorsitzender der Xinfang-Abteilung und Vize-Vorsitzender des Zentralbüros des Zentralkomitees der KPCh, Vorsitzender der Geschichtsabteilung des Magazins Rote Fahne. 1968 wurde er seiner Ämter enthoben und inhaftiert.

Partnerschaft

1993

thumbnail
China Volksrepublik Weihai, China (Santa Barbara (Kalifornien))

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1999

Ehrung:
thumbnail
Ernennung zum Ehrenbürger in der Stadt Weihai in der Volksrepublik China. (Götz Frank)

Städtepartnerschaften

2007

thumbnail
China Volksrepublik Weihai, China seit (Sousse)

2007

1992

thumbnail
China Volksrepublik Weihai, seit (Ube (Yamaguchi))

"Weihai" in den Nachrichten