Welser

Die Welser sind eine Augsburger und Nürnberger Patrizierfamilie von Großkaufleuten. In der ehemals freien Reichsstadt Augsburg sind die Welser seit 1246 nachweisbar. Im Mittelalter unterhielten die Welser Faktoreien unter anderem in Antwerpen, Lyon, Madrid, Nürnberg, Sevilla, Lissabon, Venedig und Rom sowie Santo Domingo und Venezuela. Durch ihre Handelsgeschäfte kamen diese oberdeutschen Kaufleute zu Reichtum und finanzierten Herrscher verschiedener europäischer Staaten.

mehr zu "Welser" in der Wikipedia: Welser

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Im Vertrag von Madrid überlässt Kaiser Karl V. den WelsernKlein-Venedig, das heutige Venezuela, als Pfand für ihm gewährte Kredite. Bartholomäus V. Welser schickt noch im gleichen Jahr eine Expedition in die Kolonie. (27. März)

Amerika

1530

thumbnail
September: Nikolaus Federmann, ein Mitarbeiter des Augsburger Handelshauses Welser beginnt mit der Durchführung einer Expedition am Orinoko.

1528

Europäische Kolonien in Amerika:
thumbnail
27. März: Im Vertrag von Madrid überlässt Kaiser Karl V. den Welserndas heutige Venezuela als Pfand für Kredite zur Ausbeutung.

Wirtschaft

thumbnail
Die Handelsgesellschaft der Welser in Augsburg ist zahlungsunfähig.

1557

thumbnail
Spaniens König Philipp II. erklärt den Staatsbankrott. Davon betroffen wird als ein Hauptgläubiger das Handelshaus der Welser.

"Welser" in den Nachrichten