Weltgesundheitsorganisation

Die Weltgesundheitsorganisation (englischWorld Health Organization, WHO) ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen.

Es handelt sich dabei um eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Genf. Die WHO wurde am 7. April 1948 gegründet und zählt heute 194 Mitgliedsstaaten. Es wird seit Juli 2017 von dem WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus geleitet.

mehr zu "Weltgesundheitsorganisation" in der Wikipedia: Weltgesundheitsorganisation

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Viktor Dostal stirbt. Viktor Dostal war ein österreichischer Virologe, der an der Entwicklung, Herstellung und Prüfung des Poliomyelitis-Impfstoffes nach Salk und an der Ausrottung der Pocken mit einem neu entwickelten, temperaturstabilen, lyophilisierten Impfstoff beteiligt war (Eradikations-Programm der WHO).
thumbnail
Gestorben: Halfdan T. Mahler stirbt in Genf, Schweiz. Halfdan T. Mahler war dänischer Arzt und von 1973 bis 1988 Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
thumbnail
Gestorben: Donald A. Henderson stirbt in Towson, Maryland. Donald Ainslie Henderson war ein US-amerikanischer Mediziner (Epidemiologie), der durch seine führende Rolle in Kampagnen der WHO in den 1960er und 1970er Jahren zur Ausrottung der Pocken bekannt wurde.
thumbnail
Gestorben: Ciro de Quadros stirbt in Washington, D.C.. Ciro Carlos Araújo de Quadros war ein brasilianischer Mediziner (Epidemiologie), der wesentlich zu Kampagnen der WHO und der Pan American Health Organization (PAHO) zur Ausrottung der Polio in den Entwicklungsländern beitrug.
thumbnail
Gestorben: Hiroshi Nakajima stirbt in Poitiers. Hiroshi Nakajima war ein japanischer Mediziner und von 1988 bis 1998 Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Geschichte

1948

thumbnail
Beitritt zur Weltgesundheitsorganisation am 8.? Juli (Monaco)

1948

thumbnail
Beitritt zur Weltgesundheitsorganisation am 8. Juli (Monaco)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Der letzte Fall von Pocken wird in Somalia registriert, so dass diese 1980 von der WHO für ausgerottet erklärt werden können.

Mitgliedschaften

1997

Politik > Außenpolitik > Mitgliedschaft in Organisationen:
thumbnail
Weltgesundheitsorganisation (WHO), seit 15. Januar (Andorra)

1951

Japan und die UN > Historischer Überblick > Der Weg zur UN-Mitgliedschaft:
thumbnail
Weltgesundheitsorganisation seit (Außenpolitik Japans)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Andorra wird in die Weltgesundheitsorganisation (WHO) aufgenommen.
thumbnail
Slowenien wird Mitglied in der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
thumbnail
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) streicht Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der Krankheiten.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2002

thumbnail
Engagement: Mitglied der WHO Working Group on Tumours of the Breast and Female Gentital Tract (Manfred Dietel)

1986

thumbnail
Werdegang > Mitgliedschaft: Berater der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf seit (Jean-Pierre Lecocq)

1980

thumbnail
Tabellarische Geschichte der Lebensmittelbestrahlung: FAO/IAEA/WHO Joint Expert Committee on Food Irradiation befürwortet die Zulassung allgemein bis 10 kGy (Lebensmittelbestrahlung)

1966

thumbnail
Veröffentlichungen: Hospital planning and administration, Mitautor Hugh Montagu Cameron Macaulay, World Health Organization (Richard Llewelyn-Davies, Baron Llewelyn-Davies)

1955

thumbnail
Veröffentlichungen: Die Tuberkulose in Deutschland. Bericht für die Tagung des Europabüros der Weltgesundheitsorganisation (WGO) in Luxemburg (Berthold Mikat)

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Die Weltgesundheitsorganisation stuft die Lungenkrankheit SARS als „weltweite Bedrohung“ ein.
Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Mit der Ratifikation ihrer Verfassung wird die Weltgesundheits­organisation (WHO) gegründet.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Nach einem Bericht der WHO gibt es weltweit mehr als 39 Millionen Menschen, die an AIDS erkrankt sind. Vor allem bei Frauen stieg die Ansteckungsrate in den letzten zwei Jahren dramatisch
Ereignisse > Katastrophen:
thumbnail
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft die in Ostasien ausgebrochene Lungenkrankheit SARS als weltweite Bedrohung ein. (12. März)

2003

Katastrophen:
thumbnail
12. März: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft die in Ostasien ausgebrochene Lungenkrankheit SARS als weltweite Bedrohung ein.

Geschichte > Aktuelle Fälle von Polio

2006

thumbnail
trat die Poliomyelitis im Norden Nigerias – einem Gebiet, in dem Poliowildviren des Typs I und III zirkulieren – in einem größeren Ausbruch auf. Die Ursache bestand in zur Impfung verwendeten attenuierten Viren des Typs II, die durch Mutation wieder virulent wurden und sich aufgrund der lokal unzureichenden Immunität ausbreiten konnten. Laut Forschern könnten die 69 bestätigten Fälle und die Politik der Weltgesundheitsorganisation, die dies erst im September 2007 publizierte, die Ausrottung der Krankheit behindern.

Bischöfe von Ituiutaba

2007

thumbnail
Francisco Carlos da Silva, seit (Bistum Ituiutaba)

Autofreie Menschen

2008

thumbnail
Unfallhäufigkeit: Laut WHO sterben jährlich mehr als 1,2 Millionen Menschen an den Folgen von Verkehrsunfällen, in die Automobile verwickelt sind. In Deutschland sind es laut Statistischem Bundesamt 4467 getötete Menschen , damit verloren durchschnittlich 12 Menschen täglich ihr Leben. Die Zahl der Verletzten beläuft sich auf etwa 400.000 allein in Deutschland. (Autofrei)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung:
thumbnail
Mitglied der WHO Arbeitsgruppe „Comprehensive cervical cancer control: a guide to essential practice“ (Achim Schneider)

2009

Preisträger > Internationale Zusammenarbeit:
thumbnail
Weltgesundheitsorganisation (Prinz-von-Asturien-Preis)

2009

Preisträger > Internationale Zusammenarbeit:
thumbnail
Weltgesundheitsorganisation (Prinzessin-von-Asturien-Preis)

1999

Ehrung:
thumbnail
Tobacco Free World Award der WHO (Nkosazana Dlamini-Zuma)

1997

Ehrung:
thumbnail
Weltgesundheitsorganisation? WHO: Health-For-All Gold Medal (İhsan Doğramacı)

Tagesgeschehen

thumbnail
Genf/Schweiz: Die Weltgesundheitsorganisation berichtet, dass in Ägypten der weltweit 600. Mensch an Viren der Vogelgrippe H5N1 erkrankt ist; 353 Personen starben an den Folgen der Infektion.
thumbnail
Genf/Schweiz: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt die Schweinegrippe-Pandemie offiziell für beendet.
thumbnail
Genf/Schweiz: Die Weltgesundheitsorganisation ruft wegen der Verbreitung des Influenza-A-Virus H1N1 über mehrere Kontinente die höchste Alarmstufe aus und erklärt die so genannte Schweinegrippe zur Pandemie.
thumbnail
Toronto (Kanada): Nach einer auf der Weltaidskonferenz in Toronto präsentierten Untersuchung der Weltgesundheitsorganisation WHO in Südafrika kann eine Beschneidung das Risiko einer HIV-Infektion um 60 Prozent senken. „Aber selbst wenn zur Beschneidung gute neue Daten kommen, ist es wichtig zu sagen, dass das kein kompletter Schutz ist“, gibt Kevin De Cock, Direktor der WHO-Abteilung für HIV/Aids, zu bedenken. Eine Beschneidung müsse auch immer von zusätzlichem Schutz, z. B. von Kondomen, begleitet werden.
thumbnail
Kongo: Im Osten des Landes sind bei einem Ausbruch der Pest 100 Menschen gestorben. Experten der WHO zählen 100 Fälle von Lungenpest und eine unbekannte Zahl an Infektionen mit Beulenpest.

"Weltgesundheitsorganisation" in den Nachrichten