Bücher

1928

thumbnail
Platon als Hüter des Lebens J. F. Lehmann Verlag Pähl? : v. Bebenburg, 1966, 3. Aufl. (Hans F. K. Günther)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1990

Werk:
thumbnail
W. Krohn, G. Küppers: Science as a Selforganized System - Outline of a Theoretical Model. In: W. Krohn, G. Küppers, H. Nowotny (eds.): Selforganization - Portrait of a Scientific Revolution. Sociology of the Sciences, A Yearbook, Vol.14, Reidel, Dordrecht (Günter Küppers)

Persönlichkeiten > Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben

2010

thumbnail
Simone Wiegele (* 1986), Sportlerin, Mannschaftsweltmeisterin im Voltigieren bei den Weltreiterspiele 2006, Bronzemedaillengewinnerin im Einzelvoltigieren bei den Weltreiterspielen (Grevenbroich)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Erfolg:
thumbnail
Doppel-Weltmeisterin (Championshiptest) und Mannschaftssilber, Weltreiterspiele , Deutsche Meisterin, mit Women of the World (Hannelore Brenner)

2010

Erfolg:
thumbnail
Gold (Patric Looser)

2010

Erfolg:
thumbnail
Weltmeisterin in der Kür, 4. Platz in der Einzelwertung (Championshiptest) und Mannschaftssilber, Weltreiterspiele – alle Prüfungen auf Ariva-Avanti (Angelika Trabert)

2010

Erfolg:
thumbnail
in Lexington: 17. Platz im Einzel, Bronze mit der Mannschaft auf Valentina van´t Heike (Jos Lansink)

2010

Erfolg:
thumbnail
Bronze (Nicolas Andréani)

Sport

thumbnail
–10. Oktober: 6. Weltreiterspiele werden in Lexington, Kentucky ausgetragen.
thumbnail
Pferdesport: bis 10. Oktober - Die Weltreiterspiele 2010, die Weltmeisterschaften in acht Pferdesportdisziplinen, fanden in Lexington (Kentucky) statt. Die Goldmedaillen gingen an: Belgien Philippe Le Jeune und die Mannschaft Deutschland Deutschlands im Springreiten Niederlande Edward Gal (zwei Goldmedaillen) und die Mannschaft der Niederlande Niederlande im Dressurreiten Deutschland Michael Jung und die Mannschaft Großbritanniens in der Vielseitigkeit Australien Boyd Exell und die Mannschaft der Niederlande Niederlande im Vierspännerfahren Schweiz Patric Looser, Vereinigtes Konigreich Joanne Eccles und die Mannschaft der Vereinigten Staaten im Voltigieren Spanien Maria Mercedes Alvarez Ponton und die Mannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate im Distanzreiten Vereinigte Staaten Tom McCutcheon und die Mannschaft der Vereinigten Staaten im Reining Vereinigtes Konigreich Sophie Christiansen, Vereinigtes Konigreich Emma Sheardown, Niederlande Petra van de Sande, Deutschland Dr. Angelika Trabert (je eine Goldmedaille), Vereinigtes Konigreich Lee Pearson, Deutschland Hannelore Brenner und Vereinigtes Konigreich Sophie Wells (je zwei Goldmedaillen) sowie die Mannschaft Großbritanniens in der Dressur der Reiter mit Behinderung
thumbnail
weitere Sportdisziplinen - Weltreiterspiele: bis 10. Oktober - Im Rahmen der Weltreiterspiele 2010 in Lexington (Kentucky) fanden erstmals auch die Weltmeisterschaften der Dressurreiter mit Behinderung zusammen mit sieben Pferdesportdiziplinen nicht behinderter Reiter statt. Die Ergebnisse sind im Abschnitt Pferdesport dieses Artikels zu finden.
thumbnail
Pferdesport: bis 25. April - In Lexington (Kentucky) fand das traditionelle Rolex Kentucky Three Day Event (CCI 4*) als Testturnier für die Weltreiterspiele 2010 statt. Bedingt durch die Aschewolke des Eyjafjallajökull nahmen fast ausschließlich amerikanische Reiter teil. Über Umwege aus Europa gekommen war der Vereinigtes Konigreich Oliver Townend, der mit einem Sieg den mit 350.000 US-$ dotierten Grand Slam der Vielseitigkeitsreiter hätte gewinnen können. Durch einen Sturz in der Geländeprüfung , der zu Rippenbrüchen und einem gebrochenen Schlüsselbein bei ihm führte, war ihm eine Fortsetzung der Prüfung mit seinem zweiten Pferd nicht möglich. Die Prüfung gewann der ebenfalls aus Europa gekommene Reiter Vereinigtes Konigreich William Fox-Pitt mit Cool Mountain.

2010

thumbnail
Sommer- und Ganzjahressportarten > Pferdesport: Weltreiterspiele (Weltmeisterschaften 2010)

"Weltreiterspiele 2010" in den Nachrichten