Werder Bremen

Der Sport-Verein „Werder“ v. 1899 e. V., bekannt als SV Werder Bremen oder einfach nur Werder Bremen oder SV Werder, ist ein deutscher Sportverein mit 36.500 Mitgliedern, dessen Lizenzspielerabteilung im Fußball in den letzten Jahrzehnten national wie international zu den erfolgreichsten Mannschaften der Bundesliga gehörte. Neben vier deutschen Meisterschaften und sechs DFB-Pokal-Siegen steht ein Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1992 zu Buche. Der Klub ist Gründungsmitglied der Bundesliga und gehörte dieser mit Ausnahme der Spielzeit 1980/81 durchgehend an. In der Ewigen Tabelle der Bundesliga liegt Bremen hinter Bayern München auf Platz 2.

Am 4. Februar 1899 als Fußballverein Werder von 1899 gegründet, bietet er heute neben Fußball auch Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Turnspiele, Gymnastik und Schach an. Werder Bremen besteht nach der Ausgliederung profitorientierter und leistungssportlicher Abteilungen des Gesamtvereins am 27. Mai 2003 aus dem für den Amateursport zuständigen gemeinnützigen Sport-Verein Werder von 1899 e. V. und der unter anderem für den Profifußball verantwortlichen SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA.

mehr zu "Werder Bremen" in der Wikipedia: Werder Bremen

Bekannte Spieler und Trainer

1959

thumbnail
Theo Klöckner bestritt 2 A-Länderspiele und 1 B-Länderspiel. Er war Deutscher Meister mit Werder Bremen 1965 und Deutscher Pokalsieger mit Schwarz-Weiß Essen (VfB Speldorf)

Trainerstation

1980

thumbnail
Werder Bremen, 20.? Februar – 30.? Juni (Fritz Langner)

1972

thumbnail
Werder Bremen, 8.? Mai – 30.? Juni (Fritz Langner)

Andere Abteilungen des Vereins > Schach

2005

thumbnail
Deutsche Meisterschaft

1996

thumbnail
Pokalsieg

Fußball

thumbnail
Als erstem ukrainischem Klub seit der Unabhängigkeit des Landes gelingt Schachtar Donezk durch einen 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen Werder Bremen mit dem Sieg im UEFA-Pokal 2008/09 ein Titelgewinn auf europäischer Ebene

Sport

thumbnail
Im Finale des UEFA-Pokals 2008/09 im Şükrü-Saracoğlu-Stadion in Istanbul besiegte Schachtar DonezkWerder Bremen mit 2:1 n.V.
thumbnail
Der SV Werder Bremen gewinnt den DFB-Pokal mit 1:0 gegen Bayer 04 Leverkusen.

2004

thumbnail
DFB-Pokalsieger: Männer: Werder Bremen, Frauen: 1. FFC Turbine Potsdam

2004

thumbnail
Deutscher Fußball-Meister: Männer: Werder Bremen, Frauen: 1. FFC Turbine Potsdam Am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird Werder Bremen mit einem 3:1 Auswärtssieg gegen den FC Bayern München vorzeitig deutscher Meister. Drei Wochen später gewinnen sie auch den DFB-Pokal gegen Alemannia Aachen mit 3:2.
thumbnail
Der 1. FC Kaiserslautern besiegt Werder Bremen im deutschen Pokalfinale in Berlin mit 3:2 und gewinnt zum ersten Mal in seiner Geschichte den DFB-Pokal.
thumbnail
Werder Bremen wird Deutscher Meister in der ersten Fußball-Bundesliga.
thumbnail
Werder Bremen wird Deutscher Meister in der Fußball-Bundesliga
thumbnail
Der Sportverein „Werder“ von 1899 e. V. wird gegründet (heute bekannt als Werder Bremen).

"Werder Bremen" in den Nachrichten