Werner Lierck

Werner Lierck (* 26. März 1920 in Berlin; † 28. April 1985 ebenda) war ein deutscher Schauspieler und Kabarettist.

mehr zu "Werner Lierck" in der Wikipedia: Werner Lierck

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Werner Lierck wird. März 1920 in Berlin. Werner Lierck war ein deutscher Schauspieler und Kabarettist.
Geboren:
thumbnail
Werner Lierck wird in Berlin geboren. Werner Lierck war ein deutscher Schauspieler und Kabarettist.

thumbnail
Werner Lierck starb im Alter von 65 Jahren. Werner Lierck wäre heute 98 Jahre alt. Werner Lierck war im Sternzeichen Widder geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1983

thumbnail
Filmografie: Zille und ick ist ein Musical der DEFA aus dem Jahr 1983 unter der Regie von Werner W. Wallroth.

Stab:
Regie: Werner W. Wallroth
Drehbuch: Werner W. Wallroth
Produktion: DEFA, Gruppe „Johannisthal“
Musik: Peter Rabenalt
Kamera: Wolfgang Braumann
Schnitt: Thea Richter

Besetzung: Kurt Nolze, Daniela Hoffmann, Thomas Zieler, Doris Abeßer, Erik S. Klein, Helmut Schreiber, Hans Otto Reintsch, Marianne Wünscher, Angela Brunner, Eckhard Müller, Uwe Zerbe, Fred Delmare, Wolfgang Borkenhagen, Werner Lierck

1979

thumbnail
Filmografie: Für Mord kein Beweis ist ein deutscher Kriminalfilm der DEFA von Konrad Petzold aus dem Jahr 1979. Er beruht auf Motiven des Romans Der Mann, der über Hügel steigt von Rudolf Hans Bartsch.

Stab:
Regie: Konrad Petzold
Drehbuch: Konrad Petzold
Produktion: DEFA, KAG „Johannisthal“
Musik: Karl-Ernst Sasse
Kamera: Herbert Kroiss
Schnitt: Thea Richter

Besetzung: Winfried Glatzeder, Horst Schulze, Peter Bause, Wolfgang Penz, Wolf Goette, Hans-Joachim Hanisch, Micaëla Kreißler, Birgit Edenharter, Marianne Wünscher, Agnes Kraus, Friedrich Richter, Werner Lierck, Wolfgang Bathke, Gerd-Michael Henneberg, Christoph Engel, Waltraut Kramm, Angela Brunner, Susann Anacker, Ludmila Mischke, Rudolf Ulrich, Milan Beli, Harald Wandel, Mario Turra, Horst Lebinski, Udo Schenk, Otto Erich Edenharter, Theresia Wider, Ernst Steiner, Clarissa Freistedt, Karin Beewen, Hans Klering, Hannes Stelzer, Siegfried Bartschat, Gela Götze, Bodo Schmidt, Paul Lasinski, Victor Keune, Konrad Petzold, Peter Sippach, Shirley Wurlitzer

1976

thumbnail
Film: Ein altes Modell (TV)

1976

thumbnail
Filmografie: Nelken in Aspik ist eine deutsche Filmsatire der DEFA von Günter Reisch aus dem Jahr 1976.

Stab:
Regie: Günter Reisch
Drehbuch: Kurt Belicke
Günter Reisch
Produktion: DEFA, KAG Johannisthal“
Musik: Reinhard Lakomy
Kamera: Günter Haubold
Schnitt: Monika Schindler

Besetzung: Armin Mueller-Stahl, Helga Sasse, Erik S. Klein, Helga Göring, Herbert Köfer, Eva-Maria Hagen, Edwin Marian, Traute Sense, Horst Papke, Horst Rehberg, Norbert Christian, Winfried Glatzeder, Eberhard Cohrs, Jürgen Zartmann, Lutz Stückrath, Brigitte Krause, Hans-Joachim Hanisch, Erich Mirek, Werner Godemann, Carl Heinz Choynski, Werner Lierck, Stefan Lisewski, Rudolf Kroboth, Reinhard Lakomy, Barbara Adolph, Hans Knötzsch, Willi Neuenhahn, Günter Schubert, Gisbert-Peter Terhorst, Regine Albrecht, Elke Kunsch, Robert Trösch, Gerd Staiger, Lothar Tarelkin, Willi Schrade, Peter Köhncke, Gianina Gilde, Lydia Billiet, Wolfgang Roeder, Erich Weber, Eberhard Keyn, Johannes Frenzel, Peter Hölzel, Jürgen Huth, Günter Reisch, Kurt Belicke, Werner Pfeifer, Fred Delmare, Hans Rohr, Helga Probst-Gericke, Rosemarie Herzog, Hans-Heinrich Gülzow, Bodo Schmidt, Hans Feldner, Wolfgang Arnst, Walter Kaufmann, Harald Hauser, Dieter Bisetzki, Beate Pammler, Carmen Steinert, Margrit Manz, Dagmar Dempe, Dirk Jungnickel, Heinz Metzler, Eckhard Becker, Georgi Kissimov, Anna-Marietta Anday, Joachim Pape, Gerd Funk, Sieglinde Grunwald, Eva Schäfer

1976

thumbnail
Hörspiele: Adolf Glaßbrenner: Antigone in Berlin (Schlosser) – Regie: Werner Grunow (Hörspiel (Kunstkopf) – Rundfunk der DDR)

"Werner Lierck" in den Nachrichten