West Palm Beach

West Palm Beach ist eine Stadt und der Sitz der Countyverwaltung (County Seat) des Palm Beach Countys im US-Bundesstaat Florida mit 99.919 Einwohnern (Stand: 2010). Damit ist sie auch die größte Stadt des Countys.

Im Jahr 2000 standen das Palm Beach County und seine Hauptstadt West Palm Beach im Zentrum einer Kontroverse um Wahlunregelmäßigkeiten, die nach Meinung mancher den Ausgang der US-amerikanischen Präsidentschaftswahl entschieden.



Geschichte




Die Stadt West Palm Beach wurde durch Henry Flagler als eine Siedlung gegründet, um den Beschäftigten von zwei sich auf der benachbarten Insel Palm Beach befindlichen Hotels Wohngelegenheiten zu schaffen. Die ursprüngliche Schreibweise lautete "Westpalmbeach", aber aus Gründen des Aberglaubens – das Wort hat dreizehn Buchstaben, wurde die getrennte Schreibweise vorgezogen. Am 5. November 1894 trafen sich 78 Einwohner des Ortes und beschlossen die Statuierung West Palm Beachs als Town im damaligen Dade County (heute Miami-Dade County) Die Stadt war die erste inkorporierte Siedlung im County und im Süden des Bundesstaates. Der Stadtrat verabschiedete rasch Bestimmungen zur Bauordnung und die Zelte und Hütten wurden bald durch Gebäude aus Ziegeln und Stein ersetzt. Während des Florida-Landbooms in den 1920er Jahren wuchs die Stadt schnell und viele heute historische Bauwerke entstanden.Die Stadtgeschichte ist wechselhaft. Vor der Gründung von Miami war West Palm Beach ein lokales wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Ursprünglich beabsichtigte Henry Flagler, dass seine Florida East Coast Railway (FEC) ihren Terminus in West Palm Beach haben sollte, aber schließlich beschloss er die Verlängerung bis nach Miami, die 1896 fertiggestellt wurde. Über viele Jahre hinweg herrschte zwischen beiden Städten Rivalität um die Bedeutung für Südflorida. Obwohl der ursprüngliche Zweck der Siedlung nur die Unterbringung der Bediensteten des wohlhabenden Palm Beach gewesen war, wurde West Palm Beach selbst zum vorantreibenden Zentrum der Gegend.Im April 1924 wurde das Tochterunternehmen Florida, Western and Northern Railroad der Seaboard Air Line Railroad gegründet, das eine Bahnstrecke von Coleman über Sebring bis West Palm Beach bauen sollte, wo sie auf die FEC traf. Der gesamte Korridor wurde im Januar 1925 eröffnet.Investitionen von Pratt & Whitney, IBM, RCA und anderen trugen dazu bei, dass die Stadt in den späten 1960er und den 1970er Jahren wieder auflebte. Der Brennpunkt des Interesses war nun aber das ganze County, nicht nur West Palm Beach....

mehr zu "West Palm Beach" in der Wikipedia: West Palm Beach

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Edgar Mitchell stirbt in West Palm Beach, Florida. Edgar Dean „Ed“ Mitchell war ein amerikanischer Astronaut. Er war der sechste Mensch, der den Mond betrat.
thumbnail
Gestorben: James Last stirbt in West Palm Beach, Florida, Vereinigte Staaten. James Last war ein deutscher Bandleader, Komponist, Arrangeur und Musikproduzent. Er prägte mit seinem 40-köpfigen Orchester den zur Stilrichtung des Easy Listening gehörenden „Happy Sound“, mit dem er ab 1965 rund zwei Jahrzehnte lang einen so großen Erfolg hatte, dass er zeitweise für nahezu 30 Prozent der Schallplattenverkäufe von Polydor Deutschland sorgte.
thumbnail
Gestorben: John Garrahy stirbt in West Palm Beach, Florida. John Joseph Garrahy war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei). Er war von 1977 bis 1985 Gouverneur des Bundesstaates Rhode Island.
thumbnail
Gestorben: Claude Kirk junior stirbt in West Palm Beach, Florida. Claude Roy Kirk, Jr. war ein US-amerikanischer Politiker und von 1967 bis 1971 der 36. Gouverneur des Bundesstaates Florida.
thumbnail
Gestorben: Robert C. Stempel stirbt in West Palm Beach, Florida. Robert Carl „Bob“ Stempel war ein US-amerikanischer Industriemanager und von 1985 bis 1990 Vorstandsvorsitzender der Adam Opel AG.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1977

Werk:
thumbnail
West Palm Beach (Florida, USA): Norton Museum of Art, Theseus Slaying the Minotaur, rechteckiges Fußbodenmosaik mit (nicht begehbarem) Irrgartenmuster (Adrian Fisher)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2000

Ehrung:
thumbnail
Miss Hawaiian Tropic of West Palm Beach (FL, USA) (Kyla Cole)

1999

Ehrung:
thumbnail
Palm Beach Opera Vocal Competition in West Palm Beach, 1. Platz Junior Division. (Latonia Moore)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

Rundfunk:
thumbnail
31. März -In den USA schließen sich die Sender WLIB (New York), WNTD (Chicago), KBLA (Los Angeles), KCCA (San Bernardino), KPOJ (West Palm Beach, Florida) und WMNN (Minnesota) zum Air America Radio Network zusammen. Der Sender, der etwa 1,5 Millionen Hörer erreicht, ist vor allem auf politisch kontroversielle Diskussionsrunden spezialisiert.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2008

thumbnail
Gründung: Hey Monday ist eine US-amerikanische Alternative-Band aus West Palm Beach in Florida. Die Band besteht aus Cassadee Pope (Gesang), Michael „Jersey“ Moriarty (Bass), Mike Gentile (Gitarre), Alex Lipshaw (Rhythmusgitarre), Elliot James (Schlagzeug) und Bobby Nolan (Keyboard). Angeführt von Cassadee Pope, vermischt Hey Monday ihren ansteckenden Emo-Pop mit Alternative-Rock-Gitarren und erschafft damit ihren ganz eigenen Stil. Ihr Debütalbum Hold On Tight erschien im Oktober 2008 in Zusammenarbeit mit Columbia Records und Pete Wentz’s Label, Decaydance.

"West Palm Beach" in den Nachrichten