Western

Der Western ([ˈwɛstɐn], [ˈvɛstɐn]) ist ein Kino-Genre, in dessen Mittelpunkt der zentrale US-amerikanische Mythos der Eroberung des (wilden) Westens der Vereinigten Staaten im neunzehnten Jahrhundert steht. Entsprechende Werke der Literatur werden meist als Trivialliteratur gewertet. Wesentliche Merkmale sind Handlungsort und Zeit: der westliche Teil des nordamerikanischen Kontinents während seiner Besiedlung durch die von Osten kommenden Siedler. Mit einem Einspielergebnis von rund 424 Mio. US-Dollar ist Der mit dem Wolf tanzt der erfolgreichste Western an den Kinokassen.

mehr zu "Western" in der Wikipedia: Western

Geboren & Gestorben

1954

Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000:
thumbnail
Walter Dahn, deutscher Maler, Fotograf und Tonkünstler (8. Oktober)
Geboren:
thumbnail
Henry Darrow, US-amerikanischer Schauspieler, vor allem als Manolito Montoya aus der WesternserieHigh Chaparral bekannt, wird in New York geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1958

Nicht realisierte Filmprojekte:
thumbnail
One-eyed Jacks – Kubrick hatte einen Vertrag für Regie und Drehbuch für diesen Western mit Marlon Brando, der ihn 1961 jedoch alleine realisierte. (Stanley Kubrick)

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
In den bundesdeutschen Filmtheatern läuft der Sergio-Leone-WesternSpiel mir das Lied vom Tod“ an. Die Musik von Ennio Morricone prägt sich den Kinogängern ein
Ereignisse > Kultur:
thumbnail
In der New Yorker Radio City Music Hall hat der John Ford-WesternStagecoach Premiere, der dem Filmschauspieler John Wayne zu seiner Karriere verhilft. (2. März)

Gesellschaft & Soziales

Gesellschaft:
thumbnail
In Deadwood (South Dakota) erschießt Jack McCall hinterrücks den Westernhelden„Wild Bill“ Hickok beim Draw Poker im Saloon No. 10. Sein vor dem Tod gehaltenes Blatt wird unter Spielern als Dead Man’s Hand bekannt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: US-Premiere der Fernsehserie Kung Fu mit David Carradine in der Hauptrolle. In den Mittelpunkt eines klassischen Westernsettings wird zum ersten Mal mit einem Shaolinmönch eine für dieses Genre völlig untypische Figur gestellt. Die Serie läuft äußerst erfolgreich in drei Staffeln und löst einen anhaltenden Kampfsportboom im Westen aus.

1970

thumbnail
Film und Fernsehen > Andere Länder: Bud Spencer und Terence Hill waren in zahlreichen italienischen Westernkomödien wie Die rechte und die linke Hand des Teufels und Vier Fäuste für ein Halleluja (1971) das erfolgreichste Film-Komikerduo der er Jahre. Hill war der drahtige, trickreiche Charmeur, Spencer der dickköpfige, phlegmatische, aber gutherzige Charakter. Die beiden waren schlagkräftige Abenteurer, die sich durch flapsige Sprüche hervortaten. Die obligatorischen Prügelszenen waren unblutig und parodistisch überzeichnet. Während dieser Dekade traten die beiden zusammen in neun Filmen wie Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle (1972), Zwei sind nicht zu bremsen (1978), Das Krokodil und sein Nilpferd (1979) oder Zwei bärenstarke Typen (1983) auf, die alle nach dem gleichen Erfolgsrezept hergestellt wurden und regelmäßig große Erfolge verbuchen konnten. Erst Mitte der 1980er Jahre hatte sich das Erfolgsrezept verbraucht. Nach einer zehnjährigen Pause waren die beiden Darsteller 1994 in „Die Troublemaker“ noch einmal gemeinsam auf der Leinwand zu sehen.
thumbnail
Rundfunk: Auf NBC ist die erste Folge der WesternserieHigh Chaparral zu sehen.
thumbnail
Rundfunk: Die Radioversion der US-amerikanischen Westernserie Have Gun -Will Travel hat Premiere. Es ist einer der seltenen Fälle, in der eine Fernsehproduktion vom Hörfunk adaptiert wurde (und nicht umgekehrt).

1958

thumbnail
Film: The Fiend Wh Walked The West (Western-Remake von Der Todeskuß)) (Eleazar Lipsky)

"Western" in den Nachrichten