Wettbewerb (Wirtschaft)

Wettbewerb bezeichnet in der Wirtschaftswissenschaft das Streben von mindestens zwei Akteuren (Wirtschaftssubjekten) nach einem Ziel, wobei der höhere Zielerreichungsgrad eines Akteurs einen niedrigeren Zielerreichungsgrad des anderen bedingt.

Wettbewerb bedingt mindestens einen Akteur mit unterlegenem Zielerreichungsgrad und wirkt damit gegen bestimmte gesellschaftliche Prinzipien wie beispielsweise der Gleichstellung, da er eine privilegierte Position dessen, der den höheren Zielerreichungsgrad erreicht hat, voraussetzt.

mehr zu "Wettbewerb (Wirtschaft)" in der Wikipedia: Wettbewerb (Wirtschaft)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Paul Ricard stirbt. Paul Ricard war ein französischer Unternehmer und Gründer der gleichnamigen Firma, die 1975 mit ihrem Konkurrenten Pernod fusionierte. Aus diesem Zusammenschluss ging der Pastis konzern Pernod Ricard hervor.
Geboren:
thumbnail
Paul Ricard wird in Marseille geboren. Paul Ricard war ein französischer Unternehmer und Gründer der gleichnamigen Firma, die 1975 mit ihrem Konkurrenten Pernod fusionierte. Aus diesem Zusammenschluss ging der Pastis konzern Pernod Ricard hervor.

Klagen

2006

thumbnail
beschwerte sich das Unternehmen gemeinsam mit dem Verband deutscher Kabelnetzbetreiber ANGA erfolgreich bei der Europäischen Kommission über die Subventionierung von DVB-T durch einige Landesmedienanstalten. Das Unternehmen betrachtete die finanzielle Unterstützung des Aufbaus der Infrastruktur als unzulässige staatliche Beihilfe. Die EU-Kommission folgte der Argumentation und untersagte neben Berlin-Brandenburg auch Nordrhein-Westfalen die Förderung von DVB-T mit öffentlichen Mitteln. Klagen des Bundes und der betroffenen Medienanstalten gegen die Entscheidung wurden abgewiesen. Sie argumentierten, dass im Sinne des Wettbewerbs auch der private Rundfunk an neuen TV-Verbreitungsverfahren teilhaben müsse. Außerdem wären über DVB-T keine Triple-Play-Angebote realisierbar, weshalb keine Konkurrenz für die Kabelnetzbetreiber entstehe. (Kabel BW)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2011

thumbnail
Gründung: Thello ist ein 2011 von Trenitalia und Veolia Transdev gegründetes Eisenbahnverkehrsunternehmen mit Sitz in Paris. Es ist das erste Unternehmen, das die Konkurrenz im Schienenpersonenfernverkehr mit der SNCF in Frankreich wagt, nachdem der Markt für internationale Fernverkehrsverbindungen seit 2009 dort liberalisiert wurde. Die Initiierung von Thello folgt auf das Ende der Zusammenarbeit zwischen SNCF und Trenitalia im Rahmen der Artésia-Züge zwischen Paris und Italien. Thello betreibt derzeit Nachtzüge zwischen Frankreich und Italien.

1913

thumbnail
Gründung: Arthur Andersen LLP war eine der Big-Five-Prüfungsgesellschaften und bot Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmensberatung an. Der Hauptsitz befand sich in Chicago, Illinois. Wegen der Verstrickung in den Enron-Skandal war das Unternehmen ab 2002 nicht mehr tätig, die selbständigen Ländergesellschaften gingen in der Folge mit verschiedenen Wettbewerbern zusammen.

"Wettbewerb (Wirtschaft)" in den Nachrichten