Wettkämpfe der Freundschaft

Unter der Bezeichnung Wettkämpfe der Freundschaft (russischДружба-84, Druschba-84, wörtlich: „Freundschaft-84“) trugen 1984 die Länder des sozialistischen Lagers eine Reihe von internationalen Sportwettkämpfen als propagandistische Gegenveranstaltung zu den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles aus. Diese waren von 14 Ländern boykottiert worden.

Die Wettkämpfe umfassten alle olympischen Sportarten sowie einige weitere Disziplinen wie Tennis, Tischtennis und Sambo. Sie fanden zwischen Juli und September 1984 in neun Ländern (UdSSR, Bulgarien, Polen, Tschechoslowakei, Ungarn, Kuba, Nordkorea, Mongolei sowie der DDR) statt. In der DDR wurden Wettkämpfe im Kanusport, Straßenradsport und Handball ausgetragen.

mehr zu "Wettkämpfe der Freundschaft" in der Wikipedia: Wettkämpfe der Freundschaft

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Henryk Petrich wird in Łódź geboren. Henryk Petrich ist ehemaliger polnischer Boxer. Petrich war Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1987 und der Wettkämpfe der Freundschaft 1984 sowie Bronzemedaillengewinner der Weltmeisterschaften 1986 und der Olympischen Spiele 1988.

"Wettkämpfe der Freundschaft" in den Nachrichten