Wiegenlied für eine Leiche

Wiegenlied für eine Leiche ist ein Psychothriller des Regisseurs Robert Aldrich aus dem Jahr 1964 mit einer beeindruckenden Haupt- und Nebendarstellerliste. Wiegenlied für eine Leiche sollte als Nachfolgefilm von Bette Davis’ und Joan Crawfords 1962 erschienenem Was geschah wirklich mit Baby Jane? erst den Titel der Romanvorlage Whatever Happened to Cousin Charlotte? bekommen. Während der Dreharbeiten schied Joan Crawford jedoch aus dem Projekt aus. Ihre Rolle wurde von Olivia de Havilland übernommen.

mehr zu "Wiegenlied für eine Leiche" in der Wikipedia: Wiegenlied für eine Leiche

Subgenres > Thriller

1964

thumbnail
Wiegenlied für eine Leiche (Kriminalfilm)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1965

Ehrung:
thumbnail
– den „Golden Laurel“ der Laurel Awards für Bette Davis als beste Hauptdarstellerin, für Agnes Moorehead als beste Nebendarstellerin (2. Platz) und für Frank De Vol und Mack David (3. Platz) für das Lied Hush... Hush, Sweet Charlotte.

1965

Ehrung:
thumbnail
– Den Edgar des „Edgar Allan Poe Awards“ für Henry Farrell und Lukas Heller für den besten Film.

1965

Ehrung:
thumbnail
Golden Globe für Agnes Moorehead als beste Nebendarstellerin.

Sonstiges

1972

thumbnail
Bruce Dern als Mordopfer war später der Hauptdarsteller in dem Science-Fiction-Film Lautlos im Weltraum sowie in Alfred Hitchcocks letztem Film Familiengrab (1976). Für ihn war dies seine erste bedeutendere Filmrolle. Für Mary Astor war es dagegen ihre letzte Rolle, anschließend zog sie sich aus dem Schauspielgeschäft zurück.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1965

thumbnail
Film: Bestes Drama: Die Unersättlichen von Edward Dmytryk Bester dramatischer Darsteller: Richard Burton in Becket Beste dramatische Darstellerin: Bette Davis in Wiegenlied für eine Leiche

1965

thumbnail
Film: Beste Nebendarstellerin: Agnes Moorehead in Hush... Hush, Sweet Charlotte

1964

thumbnail
Film: Wiegenlied für eine Leiche (Marianne Stewart)

1964

thumbnail
Film: Wiegenlied für eine Leiche ist ein Kriminalfilm des Regisseurs Robert Aldrich aus dem Jahr 1964 mit einer beeindruckenden Haupt- und Nebendarstellerliste. Der Film gilt als Klassiker des Horrorfilm-Dramas. Wiegenlied für eine Leiche sollte als Nachfolgefilm von Bette Davis und Joan Crawford 1962 erschienenem Was geschah wirklich mit Baby Jane? erst den Titel der Romanvorlage Whatever Happened to Cousin Charlotte? bekommen. Während der Dreharbeiten wurde Joan Crawford jedoch sehr krank und musste sich aus der Produktion zurückziehen. Ihre Rolle wurde von Olivia de Havilland übernommen.

Stab:
Regie: Robert Aldrich
Drehbuch: Henry Farrell Lukas Heller
Produktion: Robert AldrichWalter Blake
Musik: Frank De Vol
Kamera: Joseph F. Biroc
Schnitt: Michael Luciano

Besetzung: Bette Davis, Olivia de Havilland, Joseph Cotten, Agnes Moorehead, Cecil Kellaway, Victor Buono, Bruce Dern, Mary Astor

1964

thumbnail
Film: Wiegenlied für eine Leiche – Regie: Robert Aldrich (Bruce Dern)

"Wiegenlied für eine Leiche" in den Nachrichten