Wiener Secession

Die Wiener Secession ist eine Vereinigung bildender Künstler in Wien aus der Zeit des Fin de siècle. Davon abgeleitet wird auch die Wiener Variante des Jugendstils als Secessionsstil oder Wiener Jugendstil bezeichnet.

mehr zu "Wiener Secession" in der Wikipedia: Wiener Secession

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hubert Pfaffenbichler stirbt in Wien. Hubert Pfaffenbichler, „El Hombre“, war ein österreichischer abstrakter Maler und Bildhauer sowie Mitglied der Wiener Sezession.
thumbnail
Gestorben: Rudolf Hradil stirbt in Wien. Rudolf Hradil war einer der bedeutendsten österreichischeren Maler, Druckgrafiker, Zeichner und Aquarellisten. Seit 1964 war der Künstler Mitglied der Wiener Secession und lebte und arbeitete in Salzburg und Wien.
thumbnail
Gestorben: Robert Zeppel-Sperl stirbt in Wien. Robert Zeppel-Sperl war ein österreichischer Maler. Er war Mitglied der Wiener Secession und Mitbegründer der Wiener Künstlergruppe Wirklichkeiten.
thumbnail
Gestorben: Paul Meissner (Maler) stirbt in Wien. Paul Meissner war ein österreichischer Maler und ehemaliger Präsident der Wiener Secession. Zu seinen bekanntesten Werken gehört das Gemälde Das Wunderteam.
thumbnail
Gestorben: Maximilian Lenz (Maler) stirbt in Wien. Maximilian Lenz war ein österreichischer Maler, Graphiker und Bildhauer. Er war Gründungsmitglied der Wiener Secession.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1955

Leben > Ehrung/Mitgliedschaft:
thumbnail
Aufnahme in die Wiener Secession (Josef Pillhofer)

1936

Auszeichnungen und Ehrenmitgliedschaften:
thumbnail
Ehrenmitglied der Wiener Secession (Ernst Barlach)

Mitgliedschaften

1963

Mitgliedschaft:
thumbnail
korrespondierendes Mitglied der Wiener Secession (Hans Erich Apostel)

1939

thumbnail
Wiener Secession (Oswald Haerdtl)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1972

Schaffen > Regie > Film- und Fernsehregie:
thumbnail
Die anachronistische Revolution – 75 Jahre Wiener Secession. (Wolfgang Lesowsky)

Museen und Monumente

1996

thumbnail
wurde anlässlich des 50. Jubiläums der Österreichisch-Polnischen Gesellschaft an der Fassade des Hotel Nordbahn (seit 2008 Austria Classic Hotel Wien) auf der Praterstraße 72 in Wiens Leopoldstadt eine Gedenktafel für Stanisław Wyspiański enthüllt , die an Wyspiański's Verbindung zur Wiener Sezession und seinen Aufenthalt im Hotel Nordbahn im Sommer 1904 erinnern soll, wo Wyspiański sein dramatisches Fragment "Weimar 1829" verfasste.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2001

thumbnail
Einzelausstellungen und Projekte: Erker 1: Promenade Des Autrichiens, ab 30. Jänner , Wien- Stadtraum, 48°12'31"N 16°22'21"E 192M, Kooperation mit Wiener Secession (Ö) (Martin Gostner)

2001

thumbnail
Einzelausstellungen und Projekte: Kupferpfandl - und darüber. Wiener Secession (Ö) (Martin Gostner)

2001

thumbnail
Einzelausstellungen und Projekte: Kupferpfandl - und darüber, Wiener Secession (Ö) (Martin Gostner)

2001

thumbnail
Einzelausstellungen und Projekte: Erker 1: Promenade Des Autrichiens, ab 30. Jänner , Wien- Stadtraum, 48°12?31?N 16°22?21?E 192M, Kooperation mit Wiener Secession (Ö) (Martin Gostner)

1997

thumbnail
Veröffentlichungen: mit Kathrin Romberg (Hrsg.): Maurizio Cattelan. Wiener Secession, Wien. ISBN 3-900803-87-0. (Francesco Bonami)

Kunst & Kultur

2013

Ausstellung:
thumbnail
Homo oeconomicus, Wiener Secession, Wien, Katalog. (Thomas Locher)

2012

Ausstellung:
thumbnail
Wiener Secession, Wien, 23. Februar – 15. April (Rudolf Stingel)

2012

Ausstellung:
thumbnail
Who's Afraid of Red, Black and Green, Wiener Secession (Kerry James Marshall)

2009

Ausstellung:
thumbnail
The Death of the Audience, Wiener Secession (Bernard Aubertin)

2008

Einzelausstellung:
thumbnail
Wiener Secession (Werner Feiersinger)

"Wiener Secession" in den Nachrichten