Wilhelm Kienzl

Wilhelm Kienzl (* 17. Januar 1857 in Waizenkirchen, Oberösterreich; † 3. Oktober 1941 in Wien) war ein österreichischer Komponist.

mehr zu "Wilhelm Kienzl" in der Wikipedia: Wilhelm Kienzl

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1930

Werk:
thumbnail
6 Lieder op. 114

1926

Werk:
thumbnail
Hans Kipfel. Singspiel op. 110

1926

Werk:
thumbnail
7 Lieder op. 106

1919

Werk:
thumbnail
Aus des Volkes Wunderhorn op. 96

1918

Werk:
thumbnail
Deutsch-Österreich. Nationalhymne op. 101

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Wilhelm Kienzl stirbt in Wien. Wilhelm Kienzl war ein österreichischer Komponist.
Geboren:
thumbnail
Wilhelm Kienzl wird in Waizenkirchen, Oberösterreich geboren. Wilhelm Kienzl war ein österreichischer Komponist.

thumbnail
Wilhelm Kienzl starb im Alter von 84 Jahren. Wilhelm Kienzl war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Kunst & Kultur

thumbnail
Kultur: Uraufführung der Oper Hassan der Schwärmer von Wilhelm Kienzl in Chemnitz
thumbnail
Musik & Theater: An der Volksoper Wien wird das musikalische Schauspiel Der Kuhreigen von Wilhelm Kienzl unter der Regie von Rainer Simons uraufgeführt. Das Libretto stammt von Richard Batka frei nach der Novelle Die kleine Blanchefleur von Rudolf Hans Bartsch.
thumbnail
Musik & Theater: Die Uraufführung der musikalischen Tragödie Don Quixote von Wilhelm Kienzl findet in Berlin statt.
thumbnail
Musik & Theater: Das musikalische Schauspiel Der Evangelimann von Wilhelm Kienzl, angeregt von einer Erzählung aus Leopold Florian Meißners Buch Aus den Papieren eines Polizeikommissärs, hat seine Uraufführung in Berlin.

1892

thumbnail
Musik & Theater: 8. März: Die Oper Heilmar der Narr von Wilhelm Kienzl wird in München uraufgeführt.

"Wilhelm Kienzl" in den Nachrichten