Wilhelm Kreis

Wilhelm Kreis (* 17. März 1873 in Eltville am Rhein; † 13. August 1955 in Bad Honnef; vollständiger Name: Wilhelm Heinrich Kreis) war ein bedeutender deutscher Architekt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er wirkte als Direktor der Kunstgewerbeschule Düsseldorf sowie als Hochschullehrer an den Kunstakademien in Düsseldorf und Dresden.

mehr zu "Wilhelm Kreis" in der Wikipedia: Wilhelm Kreis

Bauwerk > Bismarcktürme > Entwurf „Götterdämmerung“

1907

thumbnail
Idar-Oberstein, auf dem Wartehübel (erhalten)

1906

thumbnail
Rothenburg-Kyffhäuser, neben der gleichnamigen Burgruine (erhalten)

1906

thumbnail
Dresden-Räcknitz, auf der Franzenshöhe (erhalten)

1904

thumbnail
Stuttgart, auf dem Gähkopf (1928 zum Wasserturm umfunktioniert, erhalten)

1904

1903

thumbnail
Reinbek-Schönningstedt (bzw. Aumühle?), auf dem Hammelsberg (erhalten)

1902

thumbnail
Gera, auf dem Steinertsberg

1902

thumbnail
Sargenroth, im Hunsrück (erhalten)

1902

thumbnail
Heidelberg, am Heiligenberg (erhalten)

1901

thumbnail
Erfurt, im Steigerwald (erhalten)

1901

thumbnail
Görlitz, auf der Landeskrone (erhalten)

1901

thumbnail
Bad Ems, auf der Bismarckhöhe (erhalten)

1901

thumbnail
Kirn an der Nahe, auf dem Gauskopf (erhalten)

1900

thumbnail
Bonn-Gronau, am Rheinufer (erhalten)

1900

thumbnail
Greifswald, auf dem Epistelberg (erhalten)

1900

thumbnail
Landstuhl, auf dem Kirchberg (erhalten)

1900

thumbnail
Zehdenick, in Klein-Mutz auf dem Hohen Timpberg (erhalten)

Bauwerk > Bismarcktürme > Individuelle Entwürfe

1912

thumbnail
Bismarckturm in Rosengarten (bei Hamburg-Harburg) (im April 1945 durch die deutsche Wehrmacht gesprengt)

1910

thumbnail
Bismarckturm bei Hameln, auf der Knabenburg

1907

thumbnail
Bismarckturm in (Radebeul-)Oberlößnitz, auf dem Spitzhausplateau (erhalten)

1904

thumbnail
Bismarckturm in (erhalten)

Bauwerk > Bauten und Entwürfe

1927

thumbnail
Empfangsgebäude des Bahnhofs Meißen (Überarbeitung eines Entwurfs der Reichsbahn-Bauverwaltung)

1925

thumbnail
Umbau bzw. Innenausstattung des Kinos „Residenz-Theater“ in Düsseldorf

1925

thumbnail
Grabmal der Familie Leonhard Tietz in Köln, auf dem jüdischen Friedhof

1925

thumbnail
Grabmal der Familie Leonhard Tietz auf dem Jüdischen Friedhof Köln-Bocklemünd

1924

thumbnail
Kriegerehrenmal in Hattingen (erhalten)

1923

thumbnail
Verwaltungsgebäude für das Werk Höntrop des Bochumer Vereins in Bochum-Höntrop, Essener Straße (erhalten)

1916

thumbnail
Gefallenen-Denkmal auf dem Westfriedhof in Gent (erhalten)

1915

thumbnail
Neubauten der AG für Zellstoff- und Papierfabrikation in Aschaffenburg

1914

thumbnail
Grabmal der Familie Kommerzienrat Friedrich Soeding in Witten, auf dem evangelischen Friedhof (erhalten)

1914

thumbnail
„König-Ludwig-Brunnen“ in Zweibrücken (unter Denkmalschutz)

1913

thumbnail
Gefallenen-Ehrenmal in Emmerich

1912

thumbnail
Wohn- und Geschäftshaus „Palatium“ in Köln, dreieckiger Baublock Hohe Straße 55-61 / Schildergasse 1-5 / Gürzenichstraße 1-5 Der Flügel Hohe Straße / Schildergasse wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und modern wiederaufgebaut.

1911

thumbnail
(?): Ehrenmal für 349 tödlich verunglückte Bergarbeiter der Zeche Radbod in (Hamm-) Hövel (Westfalen)

1910

thumbnail
Grabmal der Familie Kommerzienrat Friedrich Soeding in Witten, auf dem evangelischen Friedhof (erhalten)

1909

thumbnail
Grabmal für Antoinette und Friedrich Zinzen in Düsseldorf, auf dem Nordfriedhof (erhalten)

1909

thumbnail
Wohnhaus mit Atelier für den Maler Fritz Reusing in Düsseldorf, Venloer Straße (nicht erhalten)

1906

thumbnail
Neuausstattung der Villa Stockhausen für Karl August Lingner

1900

thumbnail
Umbau und Neuausstattung einer Villa für den Unternehmer Karl August Lingner in Dresden, Leubnitzer Straße 30

"Wilhelm Kreis" in den Nachrichten