Wilhelmine von Lichtenau

Wilhelmine Gräfin von Lichtenau (seit 1794), geborene Wilhelmine Enke (auch Encke), verheiratete Rietz (* 19. Dezember 1753 in Dessau; † 9. Juni 1820 in Berlin), war von 1769 bis 1782 die Mätresse und danach bis zu seinem Tode 1797 die engste Vertraute und Beraterin Friedrich Wilhelms II. von Preußen, mit dem sie sechs Kinder hatte.

Sie war eine einflussreiche Mäzenin des preußischen Frühklassizismus. So war sie für die Einrichtung einiger wichtiger Schlösser in Berlin und Potsdam verantwortlich und mit führenden Gelehrten und Künstlern der Zeit eng verbunden.

mehr zu "Wilhelmine von Lichtenau" in der Wikipedia: Wilhelmine von Lichtenau

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Wilhelmine von Lichtenau stirbt in Berlin. Wilhelmine Gräfin von Lichtenau, Gräfin seit 1794, geborene Wilhelmine Enke (auch Encke) war zunächst die Maitresse und später Vertraute und Beraterin Friedrich Wilhelms? II. von Preußen. Sie war eine einflussreiche Mäzenin des preußischen Frühklassizismus. So war sie für die Einrichtung einiger wichtiger Schlösser in Berlin und Potsdam verantwortlich und mit führenden Gelehrten und Künstlern der Zeit eng verbunden.
thumbnail
Geboren: Wilhelmine von Lichtenau wird in Dessau geboren. Wilhelmine Gräfin von Lichtenau, Gräfin seit 1794, geborene Wilhelmine Enke (auch Encke), verheiratete Rietz war zunächst die Maitresse und später Vertraute und Beraterin Friedrich Wilhelms?II. von Preußen. Sie war eine einflussreiche Mäzenin des preußischen Frühklassizismus. So war sie für die Einrichtung einiger wichtiger Schlösser in Berlin und Potsdam verantwortlich und mit führenden Gelehrten und Künstlern der Zeit eng verbunden.

thumbnail
Wilhelmine von Lichtenau starb im Alter von 66 Jahren. Wilhelmine von Lichtenau war im Sternzeichen Steinbock geboren.

"Wilhelmine von Lichtenau" in den Nachrichten