Willi Habermann

Willi Habermann (* 12. Februar 1922 in Neu-Ulm; † 13. Oktober 2001 in Bad Mergentheim) war ein schwäbischer Mundartdichter.

In seiner Jugend gehörte Willi Habermann (Spitzname „Grogo“) zum Freundeskreis von Hans und Sophie Scholl, die unter dem Namen Weiße RoseWiderstand gegen den Nationalsozialismus leisteten. Er steuerte Material zu dem von Otl Aicher angestoßenen Rundbrief Windlicht bei und ist eine von etwa 30 Personen, die in der Ulmer DenkStätte Weiße Rose porträtiert sind.

mehr zu "Willi Habermann" in der Wikipedia: Willi Habermann

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Willi Habermann stirbt in Bad Mergentheim. Willi Habermann war ein schwäbischer Mundartdichter.
Geboren:
thumbnail
Willi Habermann wird in Neu-Ulm geboren. Willi Habermann war ein schwäbischer Mundartdichter.

thumbnail
Willi Habermann starb im Alter von 79 Jahren. Willi Habermann wäre heute 95 Jahre alt. Willi Habermann war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Gedichtbände

2002

thumbnail
Em Karree gsät... – von und für Willi Habermann Herausgegeben von Hartwig Behr

1988

thumbnail
Bloß falsch naglangt

1983

thumbnail
s' Leba bisch Lompadock, du

1978

thumbnail
Wia där Hond beißt

"Willi Habermann" in den Nachrichten