Winston Churchill

Winston Leonard Spencer-Churchill (* 30. November 1874 in Woodstock, England; † 24. Januar 1965 in London) gilt als bedeutendster britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts. Er war von 1940 bis 1945 und von 1951 bis 1955 Premierminister und führte Großbritannien durch den Zweiten Weltkrieg. Zuvor hatte er bereits mehrere Regierungsämter bekleidet, unter anderem das des Ersten Lords der Admiralität, des Innen- und des Finanzministers. Darüber hinaus trat er als Autor politischer und historischer Werke hervor und erhielt 1953 den Nobelpreis für Literatur.

mehr zu "Winston Churchill" in der Wikipedia: Winston Churchill

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Winston Churchill stirbt in London. Sir Winston Leonard Spencer-Churchill gilt als bedeutendster britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts. Er war von 1940 bis 1945 und von 1951 bis 1955 Premierminister und führte Großbritannien durch den Zweiten Weltkrieg. Zuvor hatte er bereits mehrere Regierungsämter bekleidet, unter anderem das des Ersten Lords der Admiralität, des Innen- und des Finanzministers. Darüber hinaus trat er als Autor politischer und historischer Werke hervor und erhielt 1953 den Nobelpreis für Literatur.
thumbnail
Geboren: Winston Churchill wird in Woodstock, England geboren. Sir Winston Leonard Spencer-Churchill gilt als bedeutendster britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts. Er war von 1940 bis 1945 und von 1951 bis 1955 Premierminister und führte Großbritannien durch den Zweiten Weltkrieg. Zuvor hatte er bereits mehrere Regierungsämter bekleidet, unter anderem das des Ersten Lords der Admiralität, des Innen- und des Finanzministers. Darüber hinaus trat er als Autor politischer und historischer Werke hervor und erhielt 1953 den Nobelpreis für Literatur.

thumbnail
Winston Churchill starb im Alter von 90 Jahren. Winston Churchill war im Sternzeichen Schütze geboren.

Großbritannien

thumbnail
Der Tonypandy-Aufstand von Bergarbeitern in Wales beginnt. Er wird bis zum 8. November mit Zustimmung von Innenminister Winston Churchill niedergeschlagen.

Europa

thumbnail
Winston Churchill wird britischer Kolonialminister. Er löst damit den amtierenden Alfred Viscount Milner ab.

Palästina

thumbnail
Churchill-Memorandum: Die Erklärung von 1917 sei so zu verstehen, dass in Palästina Juden und Moslems in einem Staat gleichberechtigt miteinander leben sollen.

Wirtschaft

thumbnail
Winston Churchill und Joseph Caillaux, die Finanzminister von Großbritannien und Frankreich, schließen ein Fundierungsabkommen für die interalliierten Kriegsschulden.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1967

Gründung:
thumbnail
Blood(,) Sweat & Tears war eine US-amerikanische Jazzrock-Band, die 1967 in New York gegründet wurde. Der Name der Band geht zurück auf ein Zitat aus der Antrittsrede von Winston Churchill als britischer Premierminister im Jahr 1940 am Anfang des Zweiten Weltkrieges.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Politik: Winston Churchill tritt aus gesundheitlichen Gründen als Premierminister von Großbritannien zurück.
thumbnail
Die Unterhauswahlen in Großbritannien werden von den Konservativen unter Winston Churchill gewonnen. Dieser wird erneut britischer Premierminister und löst den Labour-Politiker Clement Attlee ab; Außenminister wird Anthony Eden.

1946

thumbnail
5. März: In einer Rede vor dem Westminster College in Fulton (Missouri) warnt Winston Churchill vor der zunehmenden Macht der Sowjetunion in Europa. Er verwendet dabei den Begriff des Eisernen Vorhangs, der durch die Fultoner Rede popularisiert wird.
thumbnail
Weitere Ereignisse weltweit: Nach gewonnener Unterhauswahl übernimmt Clement Attlee das Amt des britischen Premiers von Winston Churchill.
thumbnail
Weitere Ereignisse weltweit: Winston Churchill, britischer Premierminister, gibt nach einer verlorenen Unterhauswahl seinen Rücktritt bekannt.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

thumbnail
Auszeichnungen, Ehrungen, Mitgliedschaften: wurde Churchill in einer telefonischen Abstimmung der BBC zum bedeutendsten Briten aller Zeiten gewählt. Die Abstimmung war zwar nicht repräsentativ, jedoch hatten sich 450.000 Bewohner des Vereinigten Königreiches daran beteiligt.

2001

thumbnail
Auszeichnungen, Ehrungen, Mitgliedschaften: stellte die United States Navy die USS Winston S. Churchill (DDG-81) in Dienst, das einzige aktive Kriegsschiff (Stand 2006), das den Namen eines ausländischen Staatsbürgers trägt und erst das vierte in der Geschichte der USA, das nach einem Briten benannt wurde.

1969

thumbnail
Auszeichnungen, Ehrungen, Mitgliedschaften: erhielt er die Goldene Ehrenmedaille des Kongresses.

1963

thumbnail
Auszeichnungen, Ehrungen, Mitgliedschaften: wurde Churchill zum ersten Ehrenbürger der USA ernannt.

1956

thumbnail
Auszeichnungen, Ehrungen, Mitgliedschaften: verlieh ihm die Stadt Aachen den Karlspreis für 1955 als Hüter menschlicher Freiheit – Mahner der europäischen Jugend.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2002

Werk:
thumbnail
Reden in Zeiten des Krieges, ausgewählt, eingeleitet und erläutert von Klaus Körner, Hamburg u. Wien

2002

Werke:
thumbnail
Reden in Zeiten des Krieges, ausgewählt, eingeleitet und erläutert von Klaus Körner. Hamburg / Wien

1929

Werke:
thumbnail
The World Crisis, 4 Bände, 1923 bis

1908

Werke:
thumbnail
My African Journey

1906

Werke:
thumbnail
Lord Randolph Churchill

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Der Spielfilm Blut, Schweiß und Tränen ist eine US-amerikanisch-britische Gemeinschaftsproduktion aus dem Jahr 2009 mit biographisch-dramatischem Charakter. Regie führte Thaddeus O'Sullivan. Hauptperson des Films ist Winston Churchill, zweifacher britischer Premierminister und Literaturnobelpreisträger (1953) für seine politischen und historischen Werke. Der Film zeigt Churchills Kampf gegen die Deutsche Wehrmacht während des Zweiten Weltkrieges und verdeutlicht dabei, wie er durch sein psychologisches Geschick den niedergeschlagenen Briten nach den Niederlagen mit seinen Reden und seinem Tatendrang wieder Motivation gab und ihnen zum Wiederaufstehen verhalf. Der Film war für 14 Primetime-Emmy-Awards nominiert.

Stab:
Regie: Thaddeus O'Sullivan
Drehbuch: Hugh Whitemore
Produktion: Frank Doelger
Julie Payne
Tracey ScoffieldRidley Scott Tony Scott
Ann Wingate
Musik: Howard Goodall
Kamera: Michel Amathieu
Schnitt: John Bloom
Antonia Van Drimmelen

Besetzung: Brendan Gleeson, James D'Arcy, Iain Glen, Janet McTeer, Len Cariou, Bill Paterson, Patrick Malahide

2004

thumbnail
Film: U-Boat (Originaltitel: In Enemy Hands, deutscher Alternativtitel: U-Boat -In feindlicher Hand) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2004 von Tony Giglio mit Til Schweiger, Thomas Kretschmann und William H. Macy.

Stab:
Regie: Tony Giglio
Drehbuch: John E. Deaver
Tony GiglioJohnny Hartmann
Produktion: John H. Brister Julius R. Nasso Michael A. Pierce
Musik: Steven Bramson
Kamera: Gerry Lively
Schnitt: Harvey Rosenstock

Besetzung: Til Schweiger, Thomas Kretschmann, Scott Caan, A. J. Buckley, William H. Macy, Jeremy Sisto, Andy Gatjen, Sven-Ole Thorsen, Ian Somerhalder, Carmine Giovinazzo, Sam Huntington, Lauren Holly, Xander Berkeley, Chris Ellis, Gavin Hood, Vanessa Branch, Winston Churchill, Adolf Hitler, Franklin Delano Roosevelt

2002

thumbnail
Churchill im Film: der Fernsehfilm Churchill – The Gathering Storm von Richard Loncraine

1972

thumbnail
Churchill im Film: der Kinofilm Der junge Löwe über Churchills Anfänge als Politiker von Simon Ward

1964

thumbnail
Churchill im Film: der für den Oscar nominierte Dokumentarfilm The Finest Hours von Peter Baylis

"Winston Churchill" in den Nachrichten