Winter

Der Winter (v. althochdeutsch: wintar; eigentlich „glänzende (Zeit)“: nasse Jahreszeit oder weiße Jahreszeit) ist die kälteste der vier Jahreszeiten in den subtropischen, gemäßigten, subpolaren und arktischen Klimazonen der Erde. Je nachdem, ob er gerade auf der Nord- oder der Südhalbkugel herrscht, spricht man vom Nordwinter oder Südwinter. Der Nordwinter findet gleichzeitig mit dem Südsommer statt.

mehr zu "Winter" in der Wikipedia: Winter

Natur & Umwelt

2007

Naturereignisse:
thumbnail
Der Winter im Jahre 2007 ist auf Grund der Klimaerwärmung in weiten Teilen Europas einer der wärmsten Winter seit Beginn der Aufzeichnungen.

1709

Katastrophen, Natur & Umwelt:
thumbnail
Winter: Der Winter in den ersten Monaten des Jahres 1709 war sehr hart. Letzte Frostnacht soll im Trierer Raum am 7. Juli gewesen sein. Die anschließende Dürre führte zu einer Hungersnot im Trierer Raum. Als Hauptursache wird die Verdunkelung der Sonne durch Vulkanasche angenommen.

"Winter" in den Nachrichten