Wirbelsturm

Mit dem Begriff Wirbelsturm werden verschiedene sturmartige Windsysteme mit einer vertikalen Drehachse in Zusammenhang gebracht. Außer dieser Gemeinsamkeit unterscheiden sich diese Systeme jedoch in ihrer Entstehung, ihrer Struktur und in ihrer Größe deutlich voneinander. Daher ist der Begriff Wirbelsturm nicht genauer definiert. Wegen der gemeinsamen Bezeichnung kommt es häufig zu Verwechslungen zwischen diesen Systemen. Eine genaue Unterscheidung ist hier wichtig:

mehr zu "Wirbelsturm" in der Wikipedia: Wirbelsturm

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Wirbelstürme im Golf von Bengalen fordern mehr als 1.000 Todesopfer.

Tagesgeschehen

thumbnail
Dhaka/Bangladesch und Kalkutta/Indien: Durch einen Wirbelsturm sterben mindestens 85 Menschen und über 225 weitere werden verletzt.
thumbnail
Havanna/Kuba: Hurrikan Ike erreicht Kuba. Zuvor hatte er auf Haiti 58 Todesopfer gefordert. Dort droht eine Hungersnot, nachdem seit Mitte August 2008 vier Wirbelstürme über das Land zogen und zusammen über 300 Todesopfer forderten.
thumbnail
Manila/Philippinen: Das Wüten des Taifuns „Xangsane“ verursacht mindestens 30 Todesopfer. Die meisten der Getöteten fielen einem Erdrutsch und herabgestürzten Bäumen oder Schutt zum Opfer. Landesweit kommt es bei dem bereits zehnten Taifun der Saison auf den Philippinen zu Überschwemmungen und Stromausfällen. Der Wirbelsturm zieht in Richtung Vietnam weiter
thumbnail
Florida Keys/USA: Der auf die US-amerikanische Küste treffende Wirbelsturm Ernesto verliert entgegen den Erwartungen der Meteorologen an Kraft. Bei Spitzengeschwindigkeiten von vergleichsweise geringen 72 km/h beschert er Florida lediglich ergiebigen Dauerregen. Aufgrund der Wetterbesserung erwägt die NASA nun doch wieder eine Wiederaufnahme des Startprocederes der Atlantis bis spätestens zum 7. September und lässt das Space Shuttle samt Startrampe wieder zum Startpunkt aus dem Hangar rollen.
thumbnail
China. Bei einem Wirbelsturm in der Provinz Zhejiang der Volksrepublik China werden 63 Menschen getötet und mehr als 1800 verletzt.

"Wirbelsturm" in den Nachrichten