Wirtschaft

Wirtschaft oder Ökonomie ist die Gesamtheit aller Einrichtungen und Handlungen, die der planvollen Befriedigung der Bedürfnisse dienen. Zu den wirtschaftlichen Einrichtungen gehören Unternehmen, private und öffentliche Haushalte, zu den Handlungen des Wirtschaftens Herstellung, Absatz, Tausch, Konsum, Umlauf, Verteilung und Recycling/Entsorgung von Gütern. Solche Zusammenhänge bestehen zum Beispiel auf welt-, volks-, stadt-, betriebs- und hauswirtschaftlicher Ebene.

mehr zu "Wirtschaft" in der Wikipedia: Wirtschaft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karlheinz Pfarr stirbt in Berlin. Karlheinz Pfarr war ein deutscher Bauingenieur und Ökonom. Er gilt als Begründer der modernen Bauwirtschaftslehre und Vater der HOAI.
thumbnail
Gestorben: Günter Wöhe stirbt in Saarbrücken. Günter Wöhe war ein deutscherÖkonom. Er gilt als Nestor der deutschen Betriebswirtschaftslehre.
thumbnail
Gestorben: Norbert Kloten stirbt in Tübingen. Norbert Kloten war ein deutscherWirtschaftswissenschaftler.
thumbnail
Gestorben: Bassel Fleihan stirbt in Clamart bei Paris. Bassel Fleihan war ein libanesischer Abgeordneter und Minister für Wirtschaft und Handel. Er starb an den Verletzungen, die er bei einem schweren Attentat auf den Fahrzeugkonvoi auf der Corniche Beirut in Beirut auf Ex-Ministerpräsident Rafik al-Hariri am 14. Februar 2005 erlitten hatte. Bei dem Anschlag wurden 20 weitere Menschen getötet, einschließlich Hariri. Obwohl er direkt neben Hariri saß, überlebte Fleihan zunächst den Anschlag; allerdings erlitt er Verbrennungen von über 95 Prozent seiner Hautoberfläche. Er wurde mit dem Flugzeug in das Militärkrankenhaus Percy bei Paris gebracht, wo er 63 Tage später seinen Verletzungen erlag.

Politik & Weltgeschehen

88 v. Chr.

thumbnail
In Kleinasien werden auf Befehl von Mithridates VI. etwa 80 000 Römer ermordet (Vesper von Ephesos). Dies ist der Anlass zum 1. Mithridatischen Krieg. Ursache waren zu hohe Steuern und Tributzahlungen an das Römische Reich. Wegen der empfindlichen Schwächung der römischen Armee werden die Forderungen zeitweise eingestellt. Dies führt in Rom zu einer Geldverknappung, und es setzen massive Hortungen ein, die den Geldumlauf und dadurch die Wirtschaft fast völlig zum Erliegen bringen. In der Folge kommt es immer wieder zu Kriegen, die als einzige Möglichkeit zur Wirtschaftserholung angesehen werden.

Wirtschaft

1871

thumbnail
Beginn einer wirtschaftlichen Blütezeit in Deutschland und Österreich: Die Gründerjahre

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1995

Gründung:
thumbnail
Die Monte Cristo Multimedia SA war ein international tätiger französischer Produzent von Computerspielen. Das Unternehmen wurde 1995 durch Jean-Marc de Fety und Jean-Cristophe Marquis in Paris gegründet, mit dem Ziel, realitätsnahe Lern- und Trainingsanwendungen zum Thema Wirtschaft und Börse für den PC zu entwickeln.

Familiengeschichte der „von der Leyen“ in Krefeld

1763

thumbnail
ist die Hälfte der Krefelder Bevölkerung (6082 Einwohner) bei den von der Leyens beschäftigt. Dabei beutete der Familienbetrieb nicht nur den Großteil der Krefelder aus, sondern auch die Bevölkerung der kleineren umliegenden Ortschaften, was eine Verschärfung der Klassenauseinandersetzungen zur Folge hatte. Im Jahre 1768 sollen mehr als 3.000 Arbeitskräfte für sie tätig gewesen sein. Die Weltfirma Friedrich und Heinrich von der Leyen genießt zahlreiche Privilegien, so das preußische Seidenmonopol und sonstige Protektion durch die preußischen Könige, die ausgeprägt merkantil denken und gute Steuerzahler und eine florierende Wirtschaft schätzen. Der Bau zahlreicher Häuser und Fabrikgebäude in Krefeld, an der Friedrichstraße oder auch Haus Leyental folgen, einige Häuser überstehen die Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges. Friedrich der Große und sein Stab logieren bei den von der Leyens nach dem Sieg über die Franzosen an der Hückelsmay. (Von der Leyen (Seidenweberfamilie))

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1998

Werk:
thumbnail
Wirtschaft und Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Kritik der ökonomischen Rationalität. Zweiter Band, Lit, Münster (Gerhard Stapelfeldt)

1998

Werk:
thumbnail
Kritik der ökonomischen Rationalität, Zweiter Band: Wirtschaft und Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland, Lit, Münster (Gerhard Stapelfeldt)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2004

thumbnail
Film: Darwin’s Nightmare ist ein französisch-belgisch-österreichischer Dokumentarfilm des österreichischen Regisseurs Hubert Sauper aus dem Jahr 2004. Der vielfach preisgekrönte Film dokumentiert die ökologische und wirtschaftliche Katastrophe am ostafrikanischen Victoriasee, die angeblich durch das Aussetzen des Nilbarsches erfolgt. Der Titel Darwins Albtraum wurde lediglich in Deutschland verwendet, in Österreich und der Schweiz lief der Film unter seinem Originaltitel Darwin’s Nightmare. Filmpremiere war am 20. Januar 2005.

Stab:
Regie: Hubert Sauper
Drehbuch: Hubert Sauper
Produktion: Edouard Mauriat,
Hubert Sauper, Hubert Toint, coop99 (Barbara Albert, Martin Gschlacht, Antonin Svoboda )
Kamera: Hubert Sauper, Alexander Rieder
Schnitt: Denise Vindevogel

Tagesgeschehen

thumbnail
Berlin/Deutschland. Der CDU-Politiker Friedrich Merz gibt bekannt, er werde zum Jahresende alle politischen Spitzenämter abgeben (Parteivorstand, Parteipraesidium und Fraktionsstand). Gerüchten zufolge steht ihm ein Posten in der Wirtschaft offen.
thumbnail
Stresa/Italien. 50 Jahre nach dem ersten Treffen der "Bilderberger" beginnt die 49. Bilderberg-Konferenz und wird bis zum 6. Juli im italienischen Stresa fortgeführt. Die Gesprächsinhalte der anwesenden Eliten aus Wirtschaft und Politik bleiben wie immer geheim.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Rezeption > Ehrung:
thumbnail
wurde Piëch vom manager magazin zum wichtigsten Manager seit 1971 gewählt. Eine Jury aus Unternehmensberater Roland Berger, dem Deutschland-Chef der Investmentbank Goldman Sachs Alexander Dibelius, den Unternehmensberatern Hermann Simon und Reinhard K. Sprenger, dem Wirtschaftsanwalt und Ferrostaal-Aufsichtsratsvorsitzende Georg Thoma sowie manager-magazin-Chefredakteur Arno Balzer würdigten damit seine Leistungen für die deutsche Wirtschaft und Automobilindustrie. (Ferdinand Piëch)

"Wirtschaft" in den Nachrichten