Witten

Die Stadt Witten liegt im Südosten des Ruhrgebietes im Land Nordrhein-Westfalen und ist eine Große kreisangehörige Stadt des Ennepe-Ruhr-Kreises im Regierungsbezirk Arnsberg.

Bis 1974 war Witten eine kreisfreie Stadt. Im Zuge der Neugliederung 1975 wurde sie in den Ennepe-Ruhr-Kreis eingegliedert, dessen größte Stadt sie heute ist. Gleichzeitig erreichte sie den Status einer Großstadt, den sie bis Anfang 2007 beibehielt.



Geschichte




Die älteste Erwähnung des Stadtteils Herbede (seit 1975 eingemeindet) geht auf das Jahr 851 zurück. Witten selbst wurde erstmals 1214 urkundlich erwähnt, jedoch geht man davon aus, dass an der Stelle, an der heute die Johanniskirche im Herzen der Stadt steht, bereits im 9. Jahrhundert eine Kapelle errichtet worden ist. Die beiden Ruhrmühlen wurden 1321 erstmals erwähnt. Die frühesten Erwähnungen des Wittener Kohle-Bergbaus datieren aus dem Jahr 1552 und 1578.Am 22. April/2. Mai 1675 erhielt Witten in Kleve das Marktrecht durch den Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg. Gemäß der durch den Regierungs-, Justiz- und Hofgerichtsrat Mordio von der Reck überbrachten Urkunde wurde der Donnerstag als Markttag festgelegt. Zudem wurde der Ausbau der zerstörten Ruhrbrücke nach Bommern zur Auflage gemacht. 1776 wird die Ruhr in Witten schiffbar gemacht, vier Jahre bevor auf Initiative von Friedrich II. die gesamte Ruhr einer Schiffbarmachung unterlag.Bis 1806 gehört Witten zur Grafschaft Mark, die später über das Haus Brandenburg preußisch wurde, und von 1807 bis 1813 zum Ruhrdepartement des Großherzogtums Berg, unter dem 1809 die Gründung der Mairie Witten erfolgte. Anschließend gehörte Witten vorübergehend zum preußischen Gouvernement zwischen Weser und Rhein und ab 1815 endgültig zu Preußen (Provinz Westfalen). Der Ort wird dem Kreis Bochum zugeordnet. Die Bürgermeisterei Witten umfasst neben Witten die Gemeinden Langendreer, Stockum, Düren, Somborn und Werne. 1823 erhält Witten die Stadtrechte, scheidet dann 1899 aus dem Kreis Bochum aus und wird eine kreisfreie Stadt.Am 28. November 1906 treffen ein Brand und zwei Explosionen die Roburit-Fabrik nahe der Stadtgrenze zu Annen. 41 Menschen starben bei der Katastrophe, zudem kam es zu Schäden im Umfeld....

mehr zu "Witten" in der Wikipedia: Witten

Europa

1214

thumbnail
Erstmalige urkundliche Erwähnung von Courlevon, Gurbrü, Hof, Hundheim, Mondfeld, Steinbach, Werbeln und Witten

851 n. Chr.

thumbnail
Erste Erwähnung des Wittener Stadtteil Herbede.

Standorte

1949

thumbnail
Witten: Hauptsitz seit (Ostermann (Unternehmen))

Städtepartnerschaften

1975

thumbnail
Witten, Deutschland, seit (Beauvais)

Partnerschaft

Politik & Weltgeschehen

1994

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Witten (Nordrhein-Westfalen), seit Mai (Bitterfeld-Wolfen)

1990

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Kursk (Russland), seit

1990

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Tczew (Polen), seit

1983

Politik > Stadtoberhäupter:
thumbnail
–1856 Arthur Raillon, SPD

1979

Politik > Städtepartnerschaften:
thumbnail
Mallnitz (Österreich), seit

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1999

Ehrung:
thumbnail
– Goldene Ehrennadel der Stadt Witten (Konrad Schily)

1984

Ehrung:
thumbnail
Ehrenpreis Soli Deo Gloria, Witten (Hermann Kuprian)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2002

Leben > Einzelausstellung:
thumbnail
Märkisches Museum Kulturforum, Witten (A. D. Trantenroth)

1995

Werk > Bauwerk:
thumbnail
Kulturzentrum Witten (Hans-Busso von Busse)

1989

Werke im öffentlichen Raum > Ziegelreliefs:
thumbnail
Drei Klinkerwände, Holzkamp-Gesamtschule, Witten (Anselm Treese)

1964

Bauwerk:
thumbnail
Hauptfriedhof in Witten, Pferdebachstr. (Heinz Kalenborn)

1914

Bauwerk > Bauten und Entwürfe:
thumbnail
Grabmal der Familie Kommerzienrat Friedrich Soeding in Witten, auf dem evangelischen Friedhof (erhalten) (Wilhelm Kreis)

Bierkutschermütze

2009

thumbnail
Wilfried Neuhaus-Galladé, J. D. Neuhaus GmbH, Geschäftsführer des ältesten noch in Gründerhand befindlichen Maschinenbauunternehmens Deutschlands aus Witten (Privatbrauerei Moritz Fiege)

Kunst & Kultur

2008

thumbnail
Ausstellung: Märkisches MuseumWitten (Kubach & Kropp)

1975

thumbnail
Galerie: Platzgestaltung, Saalbau, Witten (Gerlinde Beck)

1954

thumbnail
Ausstellung: Märkisches Museum, Witten (Joachim Karsch)

1948

thumbnail
Ausstellung: Einzelausstellungen in Münster, Witten, Köln; zum „Tag der abstrakten Kunst“ auf Schloß Alfter bei Bonn / „Rheinische Kunst, gestern und heute“ im Kunstverein Braunschweig / „Moderne deutsche Kunst seit 1933“ in der Kunsthalle Bern / „Gruppe 1945“ im Märkische Museum in Witten/Ruhr / „Progressive Malerei“ und „Zeitgenössische Graphik und Plastik“ in der Galerie Hella Nebelung in Düsseldorf (Eugen Batz)

1948

thumbnail
Ausstellung: Einzelausstellungen in Münster, Witten, Köln; zum Tag der abstrakten Kunst auf Schloß Alfter bei Bonn / Rheinische Kunst, gestern und heute im Kunstverein Braunschweig / Moderne deutsche Kunst seit 1933 in der Kunsthalle Bern / Gruppe 1945 im Märkische Museum in Witten/Ruhr / Progressive Malerei und Zeitgenössische Graphik und Plastik in der Galerie Hella Nebelung in Düsseldorf (Eugen Batz)

"Witten" in den Nachrichten