Wladimir Klitschko

Wolodymyr Wolodymyrowytsch Klytschko (ukrainischВолоди́мир Володи́мирович Кличко́; russischВлади́мир Влади́мирович Кличко́, Wladimir Wladimirowitsch Klitschko;25. März 1976 in Semipalatinsk, Kasachische SSR, Sowjetunion) ist ein ehemaliger ukrainischer Boxer (1996–2017) und ehemaliger Weltmeister im Schwergewicht nach Version der IBF, WBO, WBA und IBO. Er galt über viele Jahre bei Fachzeitschriften und in den unabhängigen Ranglisten als Nummer 1 im Schwergewicht.Er ist der jüngere Bruder von Vitali Klitschko.

mehr zu "Wladimir Klitschko" in der Wikipedia: Wladimir Klitschko

Sport

thumbnail
Wladimir Klitschko gewinnt einen Boxkampf gegen Fabio Eduardo Moli in der Olympiahalle München, Deutschland, durch K.o

2003

thumbnail
8. März: Wladimir Klitschko verliert einen Boxkampf gegen Corrie Sanders in der Preussag Arena, Hannover, Deutschland, durch technisches K.o

2002

thumbnail
16. März: Wladimir Klitschko gewinnt seinen Boxkampf gegen Francois Botha in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart, Deutschland, durch technischen K.o.

2000

thumbnail
18. März: Wladimir Klitschko gewinnt seinen Boxkampf gegen Paea Wolfgramm in der Sporthalle Hamburg in Hamburg, Deutschland, durch K.o.
thumbnail
Wladimir Klitschko gewinnt seinen Boxkampf gegen Zoran Vujecic in Stuttgart, Deutschland, durch K. o.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2006

Gründung:
thumbnail
Vice Versa ist eine aus Wien stammende Glam-Rock band. Gemanaged wird sie von Boxweltmeister Wladimir Klitschko.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

2009

Ehrung:
thumbnail
Bambi in der Kategorie Sport

2005

Ehrung:
thumbnail
Bambi in der Kategorie Sport

2005

Ehrung:
thumbnail
Bambi in der Kategorie "Sport"

1996

Daten und Erfolge:
thumbnail
Olympiasieger im Superschwergewicht (Atlanta, USA)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

thumbnail
Film: Klitschko ist ein Kino-Dokumentarfilm des deutschen Regisseurs Sebastian Dehnhardt aus dem Jahr 2011 über die beiden Schwergewichtsweltmeister Vitali Klitschko und Wladimir Klitschko. Seine Weltpremiere feierte der Film auf dem Tribeca Film Festival welches vom Schauspieler Robert De Niro und der Produzentin Jane Rosenthal ins Leben gerufen wurde. Am 16. Juni 2011 startete er im Majestic Filmverleih in den Kinos.

Stab:
Regie: Sebastian Dehnhardt
Drehbuch: Sebastian Dehnhardt
Produktion: Leopold Hoesch
Musik: Stefan Ziethen
Kamera: Johannes Imdahl
Schnitt: Lars Roland

Besetzung: Vitali Klitschko, Wladimir Klitschko, Fritz Sdunek, Emanuel Steward

2009

thumbnail
Film: Zweiohrküken ist eine deutsche Liebes komödie von Til Schweiger, in der er auch eine der Hauptrollen spielt. Der mit dem Prädikat „Wertvoll“ der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) ausgezeichnete Film lief seit dem 3. Dezember 2009 in den deutschen Kinos und ist die Fortsetzung des ebenfalls von Til Schweiger produzierten Films Keinohrhasen. Die Premiere war in Deutschland am 24. November 2009 in Berlin und in Österreich am 1. Dezember 2009 in Wien. Der Titel Zweiohrküken bezieht sich auf ein von Til Schweiger als Hauptperson genähtes Stofftier.

Stab:
Regie: Til Schweiger
Drehbuch: Til Schweiger, Anika Decker
Produktion: Til Schweiger, Thomas Zickler
Musik: Daniel Nitt, Dirk Reichardt, Mirko Schaffer
Kamera: Christof Wahl
Schnitt: Constantin von Seld

Besetzung: Til Schweiger, Nora Tschirner, Matthias Schweighöfer, Emma Schweiger, Ken Duken, Sönke Möhring, Annika Ernst, Annika Blendl, Pegah Ferydoni, Jasmin Gerat, Thomas Heinze, Marc Hosemann, Heiner Lauterbach, Elyas M’Barek, Edita Malovčić, Denis Moschitto, Uwe Ochsenknecht, Karoline Schuch, Thomas Kretschmann, Paul van Dyk, Shermine Shahrivar, Wladimir Klitschko, Yvonne Catterfeld, Johannes B. Kerner, Margarita Ruhl, Tom Beck, Zarah Jane McKenzie, Alexander Yassin, Luna Schweiger, Valentin Schweiger

2007

thumbnail
Film: Keinohrhasen ist eine deutsche Liebes komödie von Til Schweiger, der auch eine der Hauptrollen spielt. Der Film startete am 20. Dezember 2007 in den deutschen Kinos. Der Film belegt Platz 10 der Liste der erfolgreichsten deutschen Filme in Deutschland seit Beginn der offiziellen Zuschauerzählung 1968.

Stab:
Regie: Til Schweiger
Drehbuch: Til Schweiger, Anika Decker
Produktion: Til Schweiger, Thomas Zickler
Musik: Stefan Hansen, Dirk Reichardt, Mirko Schaffer
Kamera: Christof Wahl
Schnitt: Charles Ladmiral

Besetzung: Til Schweiger, Nora Tschirner, Matthias Schweighöfer, Alwara Höfels, Barbara Rudnik, Paul Maximilian Schüller, Brigitte Zeh, Emma Schweiger, Lilli Camille Schweiger, Luna Schweiger, Valentin Florian Schweiger, Jürgen Vogel, Barbara Schöneberger, Rick Kavanian, Wladimir Klitschko, Yvonne Catterfeld, Christian Tramitz, Wolfgang Stumph, Armin Rohde, Fahri Ogün Yardım, Kai Lentrodt, Sonsee Neu, Pasquale Aleardi, Anne-Sophie Briest, Zora Holt, Tyra Misoux, Gregor Bloéb, Nina Proll, Florentine Lahme, Jeanne Tremsal

2001

thumbnail
Film: Ocean’s Eleven ist ein Spielfilm aus dem Jahr 2001 von Steven Soderbergh. Er ist eine Neuverfilmung des Films Frankie und seine Spießgesellen von 1960, der unter der Regie von Lewis Milestone entstand. Der Film gehört zum Genre der Heist-Movies.

Stab:
Regie: Steven Soderbergh
Drehbuch: Ted Griffin
Produktion: Jerry Weintraub
Musik: David Holmes
Kamera: Steven Soderbergh
Schnitt: Stephen Mirrione

Besetzung: George Clooney, Matt Damon, Andy García, Brad Pitt, Julia Roberts, Don Cheadle, Elliott Gould, Bernie Mac, Carl Reiner, Casey Affleck, Scott Caan, Eddie Jemison, Shaobo Qin, Scott L. Schwartz, Wladimir Klitschko, Lennox Lewis, Barry Watson, Shane West, Holly Marie Combs, Joshua Jackson, Topher Grace

Tagesgeschehen

thumbnail
Bern/Schweiz: Wladimir Klitschko besiegt den US-amerikanischen Boxer Tony Thompson in der sechsten Runde durch technisches K.O.
thumbnail
Box-Profi Wladimir Klitschko ist wieder Schwergewichts-Weltmeister. Er bezwang in Mannheim IBF-Weltmeister Chris Byrd durch technischen K.o. in der siebten Runde. Für Klitschko war es der 46. Sieg im 49. Profi-Kampf. Er eroberte damit zugleich den Titel nach Version der IBO, eines kleineren Weltverbandes. NEWSTICKER
thumbnail
Los Angeles/USA. Angeblich soll der Blutzuckerspiegel Wladimir Klitschkos zum Zeitpunkt seiner Niederlage gegen Lamon Brewster um bis das Vierfache erhöht gewesen sein. Klitschko reagiert empört auf Dopingverdachte; die vollständige Analyse des Blutes wird noch erwartet.
thumbnail
Las Vegas/USA. In der heutigen Nacht verlor Wladimir Klitschko den Boxkampf gegen seinen Kontrahenten Lamon Brewster durch technisches K.o. am Ende der fünften Runde.

"Wladimir Klitschko" in den Nachrichten