Wladiwostok

Wladiwostok (russischВладивосто́к, wiss. Transliteration VladivostokAudio-Datei / Hörbeispielanhören?/i – übersetzt: Beherrsche den Osten; chinesisch 海參崴 / Hǎishēnwǎi – übersetzt: Seegurken marsch) ist eine Großstadt am Japanischen Meer mit 592.034 Einwohnern (Stand: 14. Oktober 2010). Sie ist Russlands wichtigste Hafenstadt am Pazifik, bedeutender Wirtschaftsstandort und Verwaltungszentrum der Region Primorje.



Geschichte




Bevor Russland die Seeprovinz durch den Vertrag von Aigun 1856 und die Pekinger Konvention 1860 von China erwarb, war die Pazifikküste in der Region von Wladiwostok durch die Jurchen und Mandschu bevölkert. Ein französischer Walfänger, der 1852 in die Solotoi Rog-Bucht einlief, entdeckte am Ufer Hütten chinesischer oder mandschurischer Fischer.Am 20. Junijul./ 2. Juli 1860greg. wurde dort ein Marinevorposten gegründet und Wladiwostok genannt (zu deutsch: Beherrsche den Osten), nach dem Namensvorbild Wladikawkas. 1862 bekam Wladiwostok einen Hafen. Ein durchdachtes System von Festungen entstand zwischen den 1870er- und 1890er-Jahren. 1880 erhielt Wladiwostok den Stadtstatus. Das städtische Wappen mit dem sibirischen Tiger wurde im März 1883 angenommen. Die Wirtschaft erlebte ab 1903 einen Aufschwung mit der Fertigstellung der Transsibirischen Eisenbahn, die Wladiwostok mit Moskau und Europa verbindet. Schnell entwickelte sich Wladiwostok zu einem internationalen Handelszentrum. Um die Jahrhundertwende siedelten sich dort viele ausländische Kaufleute an, deren Bauten teilweise noch das Stadtbild prägen (z. B. das 1864 gegründete Handelsunternehmen Kunst und Albers). Im engen Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Entwicklung ist die rasante Zunahme der Bevölkerungszahl zu sehen.Während des Russisch-Japanischen Krieges 1904–1905 wurde Wladiwostok von japanischen Kriegsschiffen belagert. Nach dem Ausbruch der Oktoberrevolution 1917 wurde die Stadt durch Ententetruppen besetzt und in der Folge ein Sammelplatz der Weißen Armee und ihrer Unterstützer (vgl. Fernöstliche Republik und Sibirische Intervention). Nach der Einnahme der Stadt durch die Rote Armee 1922, der umfangreiche Kampfhandlungen vorausgingen, wurde Wladiwostok zum Hauptquartier der sowjetischen Pazifikflotte und zum Standort wichtiger militärisch-industrieller Einrichtungen. 1937 wurde die gesamte koreanische Minderheit in der Region um Wladiwostok auf Anordnung Josef Stalins nach Zentralasien deportiert und konnte erst Jahrzehnte später zurückkehren.Während des Bestehens der Sowjetunion stieg die Einwohnerzahl der Stadt rasant an, von etwas über 100.000 im Jahr 1926 auf fast 650.000 Anfang der 1990er-Jahre. Die Stadt blieb bis 1991 für Ausländer gesperrt. Dennoch trafen sich 1974 Leonid Breschnew und Gerald Ford zu Gesprächen über Strategic Arms Limitation Talks (SALT) in Wladiwostok....

mehr zu "Wladiwostok" in der Wikipedia: Wladiwostok

Partnerstädte

1992

thumbnail
Wladiwostok, Russland seit dem 30. Juni (Busan)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Mark Olegowitsch Schulschizki wird in Wladiwostok geboren. Mark Olegowitsch Schulschizki , auch Mark Shulzhitskiy ist ein russischer Automobilrennfahrer.
thumbnail
Geboren: Bella Nikolajewna Sterlikowa wird in Wladiwostok geboren. Bella Nikolajewna Sterlikowa ist eine russische Skeletonpilotin.
thumbnail
Geboren: Georg Potrebitsch wird in Wladiwostok geboren. Georg Potrebitsch ist ein deutscher Triathlet.

Wirtschaft

1891

thumbnail
Beginn des Baus der Transsibirischen Eisenbahn (erster Spatenstich in Wladiwostok durch Zaren Nikolaus II.)

1865

thumbnail
Das deutsche Handelsunternehmen Kunst und Albers in Wladiwostok wird gegründet.

Wissenschaft & Technik

1902

thumbnail
ca. 25. August: Die ersten Fahrten der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Wladiwostok finden statt.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1908

Leben und Wirken > Spätere Reisen:
thumbnail
von Tschita die Ingoda, Schilka und den Amur hinab bis zum Ochotskischen Meer und zu den Schantar-Inseln; dann den Ussuri aufwärts und nach Wladiwostok (Grigori Jefimowitsch Grum-Grschimailo)

Ausgewählte Schriften

1973

thumbnail
The Enlightenment: A Comprehensive Anthology. (Peter Gay)

Städtepartnerschaften

1992

thumbnail
RusslandWladiwostok, Russland, seit (Akita (Akita))

Kunst & Kultur

2006

Gruppenausstellung:
thumbnail
Extremities. Flemish art in Vladivostok, Museum Artetage, Wladiwostok (Anne-Mie van Kerckhoven)

1969

Film > Fernsehauftritt:
thumbnail
The Tonight Show (Late-Night-Show) (Romy Schneider)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

Film > Serien:
thumbnail
Hausmeister Krause – Ordnung muss sein (Gastauftritt S8/E79) (Sarah Tkotsch)

1917

Film:
thumbnail
Magda (Clara Kimball Young)

Tagesgeschehen

thumbnail
Wladiwostok/Russland: APEC/Russland-Gipfeltreffen
thumbnail
Wladiwostok/Russland: An Bord des russischen Atom-U-BootesNerpa“ im Japanischen Meer kommen wegen einer Fehlfunktion der Feuerlöschanlage mindestens 20 Menschen durch das Gas Freon ums Leben.
thumbnail
Russland: Nach 74 Jahren Arbeit ist die Transsibirische Eisenbahn von Moskau bis Wladiwostok durchgängig elektrifiziert.

"Wladiwostok" in den Nachrichten