Wohlfahrtsmarke

Wohlfahrtsmarken sind eine spezielle Art von Zuschlagmarken, die seit dem Jahre 1949 in Deutschland erscheinen. Neben dem reinen Portobetrag wird ein „Zuschlag“ erhoben, der für wohltätige Zwecke weitergegeben wird.

Gegenwärtig erscheinen bei der Deutschen Post jährlich zwei verschiedene Briefmarkenserien dieser Art. Die Erlöse kommen den sechs Verbänden der allgemeinen Wohlfahrtspflege („Für die Wohlfahrt“ und Weihnachtsmarken) zugute. Seit 1949 wurden insgesamt fast vier Milliarden Stück verkauft.

mehr zu "Wohlfahrtsmarke" in der Wikipedia: Wohlfahrtsmarke

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1923

Werk:
thumbnail
En grønlandsk Konebaad (dt: Ein grönländisches Frauenboot), Entwurf der dänischen Weihnachtsmarke ähnlich deutschen Wohlfahrtsmarken. (Mogens Ege)

Hamburgensien > Briefmarken

2006

thumbnail
45+20-Cent­Wohlfahrtsmarke von Deutschland , Triebwagen „Fliegender Hamburger

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Auszeichnungen und Ehrungen > Preise und Ehrungen:
thumbnail
Wohlfahrtsmarken mit vier bekannten Cartoons (Loriot)

"Wohlfahrtsmarke" in den Nachrichten