Woiwodschaft

Woiwodschaften in deutscher Übersetzung (Stand 1. Januar 2009)
Bild: Original: Odder; Translation: Palisadenhonko
Lizenz: CC-BY-SA-2.0

Eine Woiwodschaft oder Wojewodschaft ist ein polnischer Verwaltungsbezirk als oberste Stufe der territorialen Gliederung (ISO 3166-2-Ebene, siehe ISO 3166-2:PL) und liegt in der Statistikebene NUTS-2. Nächstkleinere Selbstverwaltungseinheit ist der Powiat (Landkreis). Aktuell gibt es in Polen 16 Woiwodschaften.

Der Name, polnischwojewództwo, ist abgeleitet von Woiwode (deutsch: Herzog), und Woiwodschaft entspricht historisch einem Herzogtum.



Geschichte




Nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1975 war Polen in 17 Woiwodschaften gegliedert.1975 wurde die Zahl auf 49 erhöht, offiziell um die Landesverwaltung zu optimieren, die Behörden in den Regionen zu stärken und die Missverhältnisse in den wirtschaftlichen Entwicklungen zwischen den Regionen auszugleichen. Keines der genannten Ziele wurde erreicht, stattdessen wurde, erwartungsgemäß, der Einfluss der Zentralregierung erhöht.Am 1. Januar 1999 wurde die Struktur aufgegeben und es entstanden 16 Woiwodschaften, die größtenteils historische Gebiete darstellen. Ursprünglich waren 12 Woiwodschaften geplant; allerdings gab es politische Diskussionen, die zu einer Vergrößerung der Anzahl auf 16 führten. Die zusätzlichen vier Woiwodschaften waren Heiligkreuz, Opole, Lebus und Kujawien-Pommern. Politische Überlegungen führten auch dazu, dass die Woiwodschaft Kujawien-Pommern zwei offizielle Hauptstädte hat, ebenso die Woiwodschaft Lebus.

mehr zu "Woiwodschaft" in der Wikipedia: Woiwodschaft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Leon Kieres wird in Kolonia Zielona, WoiwodschaftBiałystok geboren. Leon Kieres war Präsident des polnischen Institutes für Nationales Gedenken (IPN).
thumbnail
Geboren: Johann Baptist Coronini-Cronberg, Militär- und Zivilgouverneur im Banat und in der serbischen Woiwodschaft (+ 1880)

1360

thumbnail
Gestorben: Friedrich von Bieberstein stirbt. Friedrich von Bieberstein war ein Freiherr, der zu den mächtigsten Herren im Königreich Böhmen und zu den wichtigsten Vasallen und Vertrauten von Kaiser Karl IV. (von Luxemburg) in Böhmen zählte. Er besaß in Böhmen u. a. die Herrschaften Friedland (heute Frýdlant v Čechách in Tschechien), in der Markgrafschaft Niederlausitz die Herrschaft Sorau (heute Żary in der WoiwodschaftLebus in Polen) sowie die Schlösser Landeskrone und Tauchritz in der Markgrafschaft Oberlausitz.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Polen reduziert im Rahmen einer Verwaltungsreform die Anzahl der Regionen (Woiwodschaften) von 49 auf 16.

"Woiwodschaft" in den Nachrichten