Woody Allen

Woody Allen im Jahre 2016 in bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes
Bild: Georges Biard

Woody Allen (* 1. Dezember 1935 als Allan Stewart Konigsberg in Brooklyn, New York), bürgerlich seit 1952 Heywood Allen, ist ein US-amerikanischer Komiker, Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker. Neben den über 50 Filmen als Drehbuchautor und Regisseur hat er zahlreiche Erzählungen, Theaterstücke und Kolumnen geschrieben. Darüber hinaus ist er passionierter Jazzmusiker.

Allen ist einer der produktivsten Filmregisseure unserer Zeit. Er war 24-mal für einen Oscar nominiert und erhielt die Auszeichnung viermal: 1978 für Der Stadtneurotiker in den Kategorien Bester Regisseur und Bestes Drehbuch, 1986 mit Hannah und ihre Schwestern und 2012 mit Midnight in Paris jeweils für das beste Drehbuch. Allen nahm die jeweilige Auszeichnung nie persönlich entgegen.

mehr zu "Woody Allen" in der Wikipedia: Woody Allen

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Woody Allen, US-amerikanischer Komiker, Regisseur, Autor und Schauspieler

thumbnail
Woody Allen ist heute 81 Jahre alt. Woody Allen ist im Sternzeichen Schütze geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: Critics’ Choice Movie Awards: Bester Film und Beste Regie: The Artist von Michel Hazanavicius; Bester Hauptdarsteller: George Clooney in The Descendants -Familie und andere Angelegenheiten; Beste Hauptdarstellerin: Viola Davis in The Help; Bestes Originaldrehbuch: Woody Allen für Midnight in Paris … mehr

2009

thumbnail
Film: Bester Film (Komödie/Musical): Vicky Cristina Barcelona -Regie: Woody Allen

1996

thumbnail
Film: Directors Guild of America Award: Ron Howard für Apollo 13, Woody Allen (Lebenswerk)

1990

thumbnail
Film: Writers Guild of America Award: Verbrechen und andere Kleinigkeiten von Woody Allen (Bestes Originaldrehbuch), Miss Daisy und ihr Chauffeur von Alfred Uhry (Bestes adaptiertes Drehbuch)

1987

thumbnail
Film: Bestes Originaldrehbuch: Woody Allen für Hannah und ihre Schwestern

Tagesgeschehen

thumbnail
Cannes/Frankreich: Die 64. Internationalen Filmfestspiele werden mit Woody Allens außer Konkurrenz laufender Komödie Midnight in Paris eröffnet.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Werk > Film:
thumbnail
Magic in the Moonlight (B, R)

2014

Werk > Musical:
thumbnail
Bullets over Broadway, UA: 10. April im St. James Theatre, 44th Street W., Manhattan, New York City.

2014

Werk > Film:
thumbnail
Plötzlich Gigolo (D)

2013

Werk > Film:
thumbnail
Blue Jasmine (B, R)

2011

Werk > Theaterstücke:
thumbnail
Honeymoon Motel (bisher nicht auf Deutsch erschienen)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk

2012

Ehrung:
thumbnail
Oscar in der Kategorie Bestes Originaldrehbuch (für Midnight in Paris)

2012

Ehrung:
thumbnail
Golden Globe in der Kategorie Bestes Drehbuch (für Midnight in Paris)

2009

Ehrung:
thumbnail
Golden Globe in der Kategorie Beste Komödie (für Vicky Cristina Barcelona)

2007

Ehrung:
thumbnail
Ehrendoktor/Ph. Honoris Causa

"Woody Allen" in den Nachrichten