Xiamen-Marathon

Der Xiamen-Marathon (engl. Bezeichnung Xiamen International Marathon; abgekürzt XIM;chinesisch 厦门国际马拉松赛, PinyinXiàmén Guójì Mǎlāsōngsài) ist ein Marathon in Xiamen, der erstmals 2003 ausgetragen wurde und mittlerweile zu den größten und schnellsten in Asien zählt. Er wird zusammen von der Stadtverwaltung von Xiamen und der Chinese Athletic Association organisiert. Zum Wettbewerb gehören auch ein Halbmarathon sowie ein 10-km- und ein 5-km-Lauf.

Start aller Läufe ist am Xiamen International Conference & Exhibition Center. Von dort geht es parallel zur Küste auf der Huandao Road in Richtung Westen. Die 5-km- und 10-km-Läufe sowie der Halbmarathon sind Punkt-zu-Punkt-Strecken, die Marathonläufer begeben sich vom Westteil Xiamens auf größtenteils derselben Strecke zurück zum Ausgangspunkt.

mehr zu "Xiamen-Marathon" in der Wikipedia: Xiamen-Marathon

Geboren & Gestorben

1983

Geboren:
thumbnail
Negari Terfa wird geboren. Negari Terfa ist ein äthiopischer Marathonläufer. 2008 wurde er Dritter beim Porto-Marathon. 2009 folgte einem zweiten Platz beim Xiamen-Marathon und einem fünften beim Los-Angeles-Marathon ein dritter Platz beim Berlin-Marathon in seiner persönlichen Bestzeit von 2:07:41 Stunden.

Sport

2014

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Frauen: 2:21:36 h, Mare Dibaba (ETH)

2013

Statistik > Streckenrekorde:
thumbnail
Männer: 2:07:32 h, Negari Terfa (ETH)

"Xiamen-Marathon" in den Nachrichten